Dokumente kosteneffizient speichern

Hier kann jeder Nachrichten posten - von einem Satz mit URL bis hin zu ausgefeilten Artikeln.
Antworten
Nachricht
Autor
oliver.schulze
Beiträge: 67
Registriert: 05. Aug 2010 9:18

Dokumente kosteneffizient speichern

#1 Beitrag von oliver.schulze » 27. Sep 2013 8:49

Unternehmen stehen vor der Herausforderung, riesige Mengen an Daten sicher und zugleich effizient zu speichern. Doch Speicherplatz kostet viel Geld. Vor allem wenn alle Daten in einem System gespeichert werden, ohne zwischen der Bedeutung, der Häufigkeit der Verwendung im Alltag oder gesetzlichen Aufbewahrungsfristen zu differenzieren. Das Dokumentenmanagement-System agorum® core ermöglicht deshalb zum einen Content – wie Dokumente, Versionsstände und Previews – selektiv auf verschiedene Speichersysteme zu überführen, zum anderen mehrere Datenbanken – zum Beispiel eine Produktiv- und eine Archivdatenbank – anzuschließen und so jeweils Speicherkosten zu reduzieren.

Ostfildern 23.09.2013
– Mit Einführung des DMS agorum® core erhalten Unternehmen die Möglichkeit, Daten nach Bedarf auf unterschiedlichen Speichermedien zu sichern. So können Dokumente, beispielsweise je nachdem wie oft sie im Geschäftsalltag benötigt werden, auf günstigen langsameren Speichern abgelegt werden. Ein Jahr alte Rechnungen zum Beispiel automatisch in einem revisionssicheren Archiv. Obwohl dadurch die Zugriffszeit auf alte Dokumente verlängert wird, beeinträchtigt es die Mitarbeiter im Geschäftsalltag nicht, denn alte Informationen werden im Geschäftsalltag in der Regel kaum aufgerufen.

Durch die Anbindung des DMS an verschiedene Storage-Systeme gelingt es Unternehmen letztendlich, Speicherplatz und -kosten effizient zu organisieren. Denn Daten, die häufig im Arbeitsalltag verwendet werden, können zum Beispiel auf einem schnellen SSD-Speicher gesichert und Dokumente, die selten aufgerufen werden in einem langsamen, aber deutlich kostengünstigeren Speicher überführt werden.
Im Rahmen der DMS EXPO 2013 erfahren Interessenten mehr über die neue Funktion des Open Source Dokumentenmanagement-Systems agorum® core. Weitere Themen sind unter anderem: DMS mieten statt kaufen, der Rechnungsstandard ZUGFeRD und neue DocForm-Funktionen zur noch wirtschaftlicheren Erfassung von Dokumenten und Daten.

Weitere Informationen zum Unternehmen und zur DMS EXPO:
http://www.agorum.com
http://www.messe-stuttgart.de/where-it-works/

Dokumentenmanagement-System agorum® core:
Die agorum® Software GmbH ist der Hersteller des Open Source Dokumentenmanagement-Systems agorum® core. Das Unternehmen feiert 2013 sein 15-jähriges Jubiläum, denn es existiert seit 1998 in Ostfildern/Nellingen, ganz in der Nähe des Stuttgarter Flughafens. Ab 2002 begann die Entwicklung von agorum® core – 2008 entschieden die beiden Geschäftsführer, Rolf Lang und Oliver Schulze, das DMS als Open Source Software anzubieten. Seither hat sich agorum® core als hochflexibles und einfach zu bedienendes Dokumentenmanagement-System/Enterprise-Content-Management-System im Markt etabliert. Vertrieben und integriert wird das DMS direkt über den Hersteller oder über die rund 50 Vertragspartner in Deutschland, Österreich, Liechtenstein und der Schweiz.


Pressekontakt:
agorum® Software GmbH
Stefan Röcker / Natalie Schweizer
E-Mail: stefan.roecker@agorum.com / natalie.schweizer@agorum.com
Vogelsangstr. 22
73760 Ostfildern
Telefon: +49 711 358718-40
Telefax: +49 711 3461063
http://www.agorum.com
Open Source Dokumentenmanagement-System agorum core: http://www.agorum.com

blubberjahn

was soll das

#2 Beitrag von blubberjahn » 27. Sep 2013 10:04

Das ist ein Forum für Linux-Support und keine Verkaufsplattform :(

Benutzeravatar
Phoenix
Beiträge: 582
Registriert: 12. Okt 2008 17:02
Wohnort: HSK

Re: was soll das

#3 Beitrag von Phoenix » 27. Sep 2013 18:25

blubberjahn hat geschrieben:Das ist ein Forum für Linux-Support und keine Verkaufsplattform :(
Hallo,

da wäre ich mir nicht ganz sicher. Pro- Linux ist sowohl ein Nachrichtenportal rund um Linux als auch ein Marktplatz (Forum) zum Austausch zu Linux. Ich kann mir kaum vorstellen, daß die Infos von O. Schulze im Blödblatt erscheinen; also ist das schon fachspezifische Werbung, die hier garantiert ihre Interessenten findet. Sei sicher, daß auch solche Firmen Linux weiterbringen. Ohne Moos nix los- das gilt sicher auch für spezifische Lösungen für Linux & Co. Die kommerziellen Nutzer können solche Software selbstverständlich auch absetzen.

Im Übrigen hätte die Forenleitung diese Beiträge längst gekillt, wenn die nicht im Sinne von Pro-Linux wären. Bischen mehr Tolenz bitte

Phoenix
Für kein Tier tut man so viel wie für die Katz!

3 BS aktuell
openSUSE 13.1-64 KDE auf Hauptplatte
Mageia 4-64 KDE auf USB- Platte
openSUSE 13.1-64 KDE auf USB- Platte mit Starter BodhiLinux 1.4.0

blubberjahn

#4 Beitrag von blubberjahn » 28. Sep 2013 9:31

Mit diesen Infos hat er schon das Nachrichten Teil der Pro-Linux-Forum-Plattform zugetextet.
Kommerzielle Werbung kann bei Pro-Linux auch geschaltet werden.

Benutzeravatar
Phoenix
Beiträge: 582
Registriert: 12. Okt 2008 17:02
Wohnort: HSK

Re: nö

#5 Beitrag von Phoenix » 28. Sep 2013 17:37

blubberjahn hat geschrieben:Mit diesen Infos hat er schon das Nachrichten Teil der Pro-Linux-Forum-Plattform zugetextet.
Kommerzielle Werbung kann bei Pro-Linux auch geschaltet werden.
Stimmt. Aber die Werbehinwise stellt O. Schulze immer mal wieder ein. Ich kann mich kaum erinnern, daß das hier bemängelt wurde. Nur gab es letztens wohl den Hinweis, daß 1x doch ausreichen sei im Forum.

Naja, mußt' ja nicht lesen- anhand der Kurzvorschau kann man schon erkennen, was hinter dem Link steckt, oder?

Aber vielleich medet sich noch jemand Kompetenres nach dem WE- Kurzurlaub...

Schönen Sonntag

Phoenix
Für kein Tier tut man so viel wie für die Katz!

3 BS aktuell
openSUSE 13.1-64 KDE auf Hauptplatte
Mageia 4-64 KDE auf USB- Platte
openSUSE 13.1-64 KDE auf USB- Platte mit Starter BodhiLinux 1.4.0

Benutzeravatar
hjb
Pro-Linux
Beiträge: 3245
Registriert: 15. Aug 1999 16:59
Wohnort: Bruchsal
Kontaktdaten:

#6 Beitrag von hjb » 29. Sep 2013 10:18

Hi,

der Beitrag hat hier natürlich nichts zu suchen, ich verschiebe ihn nach "Nachrichten".

Grüße,
hjb
Pro-Linux - warum durch Fenster steigen, wenn es eine Tür gibt?

Antworten