USB Modem installieren

Antworten
Nachricht
Autor
alphamon
Beiträge: 2
Registriert: 04. Jan 2014 16:44

USB Modem installieren

#1 Beitrag von alphamon » 04. Jan 2014 16:51

Hallo erst mal!
Ich bin absoluter Neuling bei Linux und bekomm so ziemlich nichts auf die Reihe wie ich bemerkt habe.

Ich wollte meinen 3 Internet Stic installieren und finde keinen Weg hierzu.
Kann mir da jemand helfen so daß ich es auch verstehe? Habe schon im Net gestöbert, aber da ist alles so umständlich beschrieben.
Ich habe die Version Suse Linux Professional 9.1.

Liebe Grüße und besten Dank

sojasau
Beiträge: 68
Registriert: 30. Okt 2012 18:20
Wohnort: umme Ecke

#2 Beitrag von sojasau » 04. Jan 2014 17:36

Nimm die aktuelle Suse 13.1
Damit werden sich die Probleme wahrscheinlich erledigt haben.
Greetz
sojasau

alphamon
Beiträge: 2
Registriert: 04. Jan 2014 16:44

#3 Beitrag von alphamon » 05. Jan 2014 18:26

Danke, das ist zwar nett gemeint, habe aber nun mal diese Version erst erstanden und möchte nicht schon wieder Geld ausgeben

sojasau
Beiträge: 68
Registriert: 30. Okt 2012 18:20
Wohnort: umme Ecke

#4 Beitrag von sojasau » 05. Jan 2014 18:48

Die openSuse 13.1 kostet nix.
Mit der alten Version die Du hast wirst Du noch mehr Probleme bekommen.

Hast Du einen Vertrag für die Updates abgeschlossen? Wenn ja, dann hast Du dort auch Support bezahlt den Du beanspruchen kannst.
Wenn nein, dann wird es auch schwer mit zusätzlicher Software installieren. Für den alten Dinosaurier wirst Du kaum noch etwas in freier Wildbahn bekommen.
Greetz
sojasau

Benutzeravatar
Phoenix
Beiträge: 582
Registriert: 12. Okt 2008 17:02
Wohnort: HSK

#5 Beitrag von Phoenix » 06. Jan 2014 1:25

alphamon hat geschrieben:Danke, das ist zwar nett gemeint, habe aber nun mal diese Version erst erstanden und möchte nicht schon wieder Geld ausgeben
Hallo alphamon,

ich hab vor Jahren, als ich noch nicht ins INet kam, mal eine 7.2er Version gekauft. Nach Jahren habe ich das Schätzchen mal wieder hervorgeholt und versucht, das in eine VirtualBox zu installieren. Mit viel Mühe und Not gelang das. auf eine Festplatte zu installieren ist mir nicht gelungen.

Jegliche Sicherheitsupdates sind da inzwischen ausgelaufen, und außer älteren Kennern wird kaum noch jemand irgendwelche Tipps dazu geben können. Gab es dazu auch noch ein Handbuch? Wenn ja, archiviere alles gut. Ansonsten solltest Du Dich damit abfinden, auf Fehlinformationen 'reingefallen zu sein. Ich hoffe, Du hast nicht 40 oder 50 € dafür ausgegeben...

Aber egal, wenn Du eine Suchmaschine nutzen kannst, suche nach openSUSE 13.1. Wahrscheinlich taucht da auch die Hauptseite von openSUSE auf, auf der Du Downloadlinks findest. http://software.opensuse.org/ Da gibt es Vollinstallationsversionen mit 64 und 32 bit, Liveversionen mit 64 und 32 bit, und noch wesentlich mehr. 32 bit- Versionen laufen auf nahezu jedem Rechner, auch auf älteren; 64 bit erfordern neuere Hardware. Nach Download kannst Du Dir DVD damit brennen. Aber: Du kannst auch nach allen hier vorkommenden Begriffen im Netz suchen und erst mal Informationen sammeln.

Eigentlich hat sojasau Dir schon passende Tipps gegeben.

Also 'ran an'n Speck und viel Erfolg

Phoenix
Für kein Tier tut man so viel wie für die Katz!

3 BS aktuell
openSUSE 13.1-64 KDE auf Hauptplatte
Mageia 4-64 KDE auf USB- Platte
openSUSE 13.1-64 KDE auf USB- Platte mit Starter BodhiLinux 1.4.0

brum

aktuelle openSuse

#6 Beitrag von brum » 06. Jan 2014 12:10

Moin,

mit der Suse Linux Professional 9.1. von 2004 wirst Du kaum erfolgreich aktuelle Hardware benutzen können.
Auch wenn dies Enterprise-Software ist, Support ist dafür eh' vorbei.

Hole Dir, hier z.B., kostenlos die aktuelle openSuse:
http://download.opensuse.org/distributi ... x86_64.iso

Gruß brum

Benutzeravatar
Janka
Beiträge: 3585
Registriert: 11. Feb 2006 19:10

#7 Beitrag von Janka » 06. Jan 2014 14:05

alphamon hat geschrieben:Danke, das ist zwar nett gemeint, habe aber nun mal diese Version erst erstanden und möchte nicht schon wieder Geld ausgeben
"Was denn, SuSE Linux gibt es kostenlos zum Runterladen? Kann doch gar nicht sein!"
Du erwartest ernsthaft, dass dir jemand diese hanebüchene Story glaubt?

Janka
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.

haha

quark

#8 Beitrag von haha » 06. Jan 2014 15:49

Genau, das ist Quark. kostenlos gibts nicht.... es kostet Bits und Zeit.
Wenn ich Einstein richtig erahne, kostet es auch Raum ;-)

PS.
Aber "Linux Prof 9.1 kürzlich erstanden", der ist gut ;-)

Benutzeravatar
Phoenix
Beiträge: 582
Registriert: 12. Okt 2008 17:02
Wohnort: HSK

Re: quark

#9 Beitrag von Phoenix » 06. Jan 2014 17:14

haha hat geschrieben: Aber "Linux Prof 9.1 kürzlich erstanden", der ist gut ;-)
Na haha,

denkste auch an die neuen Märkte für alles und jedes im INet? Ein geschickter Verkäufer bietet Dir alles an, auch WIN 3.11 für Linux... :P
Ich kann mich heute noch ärgern, daß ich mal eine ganze Reihe Linux- CD aus Computerheften entsorgt habe.
Die Oldies sind manchmal interessant für Altertumsforscher... :roll: Wenn ich die alte Oberfläche der 7.2 in der VBox ansehe und mit heute vergleiche- auch damals konnte man damit arbeiten, wenn auch bei weitem nicht so komfortabel wie heute.

Aber seid doch ein wenig gnädig mit dem TE- so'n Knopfdruck bei der elektronischen Bucht ist schnell getan. Und wenn ihr den weiter ärgert, hat Redmond 8 einen neuen Kunden.

Mit einem Zwinkern

Phoenix
Für kein Tier tut man so viel wie für die Katz!

3 BS aktuell
openSUSE 13.1-64 KDE auf Hauptplatte
Mageia 4-64 KDE auf USB- Platte
openSUSE 13.1-64 KDE auf USB- Platte mit Starter BodhiLinux 1.4.0

ups

DLD

#10 Beitrag von ups » 06. Jan 2014 17:44

Ich habe noch eine PC-Zeitschriften-CD,
die letzte Ausgabe der ersten benutzerfreundlichen Distribution: eine DLD 6 von 1998.

Verkaufe gern eine Kopie, aber nur in schwarz/weiß ;-)

Benutzeravatar
Phoenix
Beiträge: 582
Registriert: 12. Okt 2008 17:02
Wohnort: HSK

Re: DLD

#11 Beitrag von Phoenix » 07. Jan 2014 0:01

ups hat geschrieben:Ich habe noch eine PC-Zeitschriften-CD,
die letzte Ausgabe der ersten benutzerfreundlichen Distribution: eine DLD 6 von 1998.

Verkaufe gern eine Kopie, aber nur in schwarz/weiß ;-)
Hallo ups,

ich hab gerade mal danach gesucht... irgendeine Seite bietet das sogar zum Download an. http://de.wikipedia.org/wiki/Yggdrasil_Linux hab ich als Schätzchen gefunden...

Schade, aber ich hoffe nur, daß alphamon sich nicht veräppelt vorkommt. Aber mit so einem Schätzchen sollte man unbedingt aus dem INet bleiben. Das wäre fast so, als ob man mit WIN 3.11 noch im Netz fuhrwerken wollte.

Schönen Spätabend

Phoenix
Für kein Tier tut man so viel wie für die Katz!

3 BS aktuell
openSUSE 13.1-64 KDE auf Hauptplatte
Mageia 4-64 KDE auf USB- Platte
openSUSE 13.1-64 KDE auf USB- Platte mit Starter BodhiLinux 1.4.0

Antworten