Pro-Linux.de

Pro-Linux

Pro-Linux Diskussions- und Hilfeforum
Aktuelle Zeit: 19. Dez 2018 0:09

Alle Zeiten sind UTC+01:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Scanner Plustek PL7000
BeitragVerfasst: 21. Mär 2014 10:50 
Offline

Registriert: 20. Mär 2014 20:54
Beiträge: 10
Wohnort: Deutschland
Guten Tag.

Wie bringe ich meinen Scanner Plustek PL7000 unter Suse 13.1 "zum Laufen"? Der Scanner wir vom System nicht erkannt.

"Nicht konfiguriert" zeigt YaST2 an.

Gruß
Horst


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21. Mär 2014 11:22 
Offline

Registriert: 30. Okt 2012 18:20
Beiträge: 68
Wohnort: umme Ecke
Gleiche Frage: Wie ist er angeschlossen?
Was liefert ein
Code:
scanimage -L
?

_________________
Greetz
sojasau


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21. Mär 2014 11:40 
Offline

Registriert: 20. Mär 2014 20:54
Beiträge: 10
Wohnort: Deutschland
Der Anschluss erfolgt über USB


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21. Mär 2014 11:49 
Offline

Registriert: 30. Okt 2012 18:20
Beiträge: 68
Wohnort: umme Ecke
Dann zusätzlich zu der Ausgabe aus #2 auch noch die Ausgabe von
Code:
lsusb

_________________
Greetz
sojasau


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21. Mär 2014 13:32 
Offline

Registriert: 20. Mär 2014 20:54
Beiträge: 10
Wohnort: Deutschland
Nun, ich habe bisher keine Ahnung von LINUX. Vor ein paar Jahren habe ich es schon einmal versucht und bin am Scanner gescheitert, den ich aber unbedingt benötige.

Wo finde ich die Zeile "Code"?. Wie muss ich vorgehen?

Gruß
Horst


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 21. Mär 2014 21:40 
Offline

Registriert: 30. Okt 2012 18:20
Beiträge: 68
Wohnort: umme Ecke
Konsole / Terminal öffnen und dort die Befehle per copy & paste eingeben.
Die Ausgabe dann hier per copy & paste posten in code-Tags verpackt:
[code]Ausgabe[/code].

_________________
Greetz
sojasau


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23. Mär 2014 8:56 
Offline

Registriert: 20. Mär 2014 20:54
Beiträge: 10
Wohnort: Deutschland
Guten Morgen.

Das Sytem von Suse hat sich mit noch nicht erschlossen. Das Handbuch ist sehr dürftig.

Wie öffne ich Konsole/Terminal

Ich gehe zudem davon aus, dass dies an einer bestimmten Stelle erfolgen muss.

Gruß
Horst


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23. Mär 2014 9:13 
Offline

Registriert: 30. Okt 2012 18:20
Beiträge: 68
Wohnort: umme Ecke
Findest Du in Deinem (Nach Windowsart ausgedrückt) Startmenü.

_________________
Greetz
sojasau


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23. Mär 2014 13:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2006 19:10
Beiträge: 3569
Zitat:
Das Handbuch ist sehr dürftig.
Welches? Es gibt dutzende Handbücher zur SuSE-Distribution, die meisten davon sind alles andere als "dürftig", sondern eher in die Kategorie "stumpfer Gegenstand" einzusortieren.

Janka

_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23. Mär 2014 15:34 
Offline

Registriert: 20. Mär 2014 20:54
Beiträge: 10
Wohnort: Deutschland
ich habe das Buch, das von Suse mitgeliefert wurde - Start-Up

Dort wird nicht beschrieben, wie z.B. eine Scanner eingebunden wird, wenn er nicht im Programm vorgegeben ist.

Gruß
Horst


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23. Mär 2014 15:44 
Offline

Registriert: 20. Mär 2014 20:54
Beiträge: 10
Wohnort: Deutschland
Hallo.

Den Terminal habe ich gefunden und den Text eingegeben. es wird angezeigt:

rechtscentrum.de@linux-gw2c:~> scanimage -L

No scanners were identified. If you were expecting something different,
check that the scanner is plugged in, turned on and detected by the
sane-find-scanner tool (if appropriate). Please read the documentation
which came with this software (README, FAQ, manpages).
rechtscentrum.de@linux-gw2c:~> lsusb
Bus 001 Device 003: ID 07b3:0e00 Plustek, Inc.
Bus 002 Device 002: ID 0482:0408 Kyocera Corp.
Bus 003 Device 002: ID 046d:c040 Logitech, Inc. Corded Tilt-Wheel Mouse
Bus 004 Device 002: ID 046a:0011 Cherry GmbH G83 (RS 6000) Keyboard
Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 003 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 004 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
rechtscentrum.de@linux-gw2c:~>

Und was dann? Muss das irgendwo gespeichert werden?

Passiert ist jedenfalls nichts.

Gruß
Horst


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Plustek 70000
BeitragVerfasst: 23. Mär 2014 16:48 
Zitat:
Hallo.

Den Terminal habe ich gefunden und den Text eingegeben. es wird angezeigt:

rechtscentrum.de@linux-gw2c:~> scanimage -L

No scanners were identified. If you were expecting something different,
check that the scanner is plugged in, turned on and detected by the
sane-find-scanner tool (if appropriate). Please read the documentation
which came with this software (README, FAQ, manpages).
rechtscentrum.de@linux-gw2c:~> lsusb
Bus 001 Device 003: ID 07b3:0e00 Plustek, Inc.
Bus 002 Device 002: ID 0482:0408 Kyocera Corp.
Bus 003 Device 002: ID 046d:c040 Logitech, Inc. Corded Tilt-Wheel Mouse
Bus 004 Device 002: ID 046a:0011 Cherry GmbH G83 (RS 6000) Keyboard
Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 003 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 004 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
rechtscentrum.de@linux-gw2c:~>

Und was dann? Muss das irgendwo gespeichert werden?

Passiert ist jedenfalls nichts.

Gruß
Horst
Bevor man sich einen Scanner holt, sollte man erst mal sehen ob er unter Linux funktioniert:
http://sane-project.org/sane-mfgs.html
Da es sich um ein Plustek Gerät der 7000er Serie handelt, denke ich das eventuell ein Genesys Chip verbaut ist, welcher nur durch reverse-engineering herausgefunden werden kann, wie man den Motor ansteuert.
Dieser Scanner wird von Plustek nur für Windows Systeme angeboten und funktioniert nicht unter Linux.
Möglichkeit:
Eine Virtualbox aufsetzen mit Windows XP, Scannersoftware installieren und in der virtuellen Maschine scannen. Eine andere Möglichkeit sehe ich nicht!

Gruß
CC


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23. Mär 2014 17:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 11. Feb 2006 19:10
Beiträge: 3569
Zitat:
ich habe das Buch, das von Suse mitgeliefert wurde - Start-Up
Dort wird nicht beschrieben, wie z.B. eine Scanner eingebunden wird, wenn er nicht im Programm vorgegeben ist.
Dieses Heftchen ist ein Ergebnis von Marketingbemühungen, kein Handbuch. Allerdings steht dort durchaus drin, wie man die Kommandozeile bedient.

Eigentlich suchst du das Reference Manual. Sofern du das Paket installiert hast kannst du sie im Browser unter der URL [url]file:///usr/share/doc/manual/opensuse-manuals_de/book.opensuse.reference.html[/url] aufrufen. Diese und andere Doku kannst du unter Yast->Software->Software installieren oder löschen->Filter: RPM-Gruppen = Dokumentation finden und nachinstallieren.

Allerdings scheinen sie den Scanner-Anteil aus diesem Handbuch rausgeworfen zu haben, da die automatische EiInrichtung mit YaST bei unterstützten Scannern ja funzt.

Dein Scanner 07b3:0e00 ist laut dieser Liste
http://www.sane-project.org/lists/sane-mfgs-cvs.html
den SANE-Leuten nicht bekannt, es spricht allerdings einiges dafür, dass es sich um einen Nachfolger des "OpticFilm 7200i" handelt, und für den gibt es keinen Treiber. Wenn du einen haben willst, musst du dich mit auf der SANE-Mailingliste melden und schreiben, dass du so ein Gerät hast und gerne ausprobieren würdest, was man einstellen muss, um ihn mit dem Genesys-Treiber zur Mitarbeit zu bewegen.

(Ich hielte es heutzutage allerdings für einfacher, ein Multifunktionsgerät mit Netzwerk zu kaufen und die Scans direkt vom dort eingebauten FTP-Server abzuholen.)

Janka

_________________
Ich vertonne Spam immer in /dev/dsp statt /dev/null.
Ich mag die Schreie.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24. Mär 2014 10:23 
Offline

Registriert: 20. Mär 2014 20:54
Beiträge: 10
Wohnort: Deutschland
Vielen Dank für die Beteiligung.

Peim Plustek PL7000 handelt es sich um einen teuren und sehr robusten Leistungsscanner, der einfach nicht klein zu kriegen ist. Ich werde, wenn ich es hinbekommen, eine Virtualbox "aufsetzen", wenn ich es hinbekomme.

Ich habe mich im Internet ein wenig umgeschaut. Getestete Virtualboxen habe ich nur bis Suse 12.3 gefunden. Ich habe aber Suse 13.1. Könnte es da Probleme geben?

Wie gehe ich vor?

Gruß
Horst


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: nicht klein zu kriegen
BeitragVerfasst: 25. Mär 2014 12:46 
Ich habe auch einen ...

... nicht klein zu kriegenden Scanner, einen Epson Photo mit Durchlichteinheit.
Dieseist schon seit zehn Jahren treu im Dienst .... ;-)

Und für die Reise einen Canon LiDE 30, läuft mit USB-Stromversorgung.

Schau mal in die Bucht, da gibts diese ab einen EUR :-)


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+01:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de