Login
Newsletter
0
Von Lanzi am Do, 21. September 2017 um 15:40

Danke für die Reihe. Hat Lust und Laune gemacht, alles zu Lesen.

0
Von Namenlos am Do, 21. September 2017 um 15:06

Vivaldi, wenn man sich denn daran gewöhnt hat, ist richtig Klasse. Den Feuerfuchs haben wir eingemottet Vivaldi...weiter so.

0
Von deathrace2555komma5 am Do, 21. September 2017 um 14:18

Es kommt noch besser, wenn man sich das alles im Zusammenhang von https://www.columbia.edu/~ng2573/zuggybuggy_is_2scale4ios.pdf denkt, wie ich eben in einem anderem Faden erfahren hab.

0
Von knickknack am Do, 21. September 2017 um 14:09

Du legst mir Worte in den Mund die ich niemals gesagt habe
Nun, du hast das Wort "Korsett" erwähnt.
Falls du es vorher noch nicht wusstest, das wird im Zusammen mit Programmersprachen normalerweise von Trotteln verwendet, die sich für zu männlich für statische Typisierung und dergleichen halten. Unwissenheit schützt da nicht vor Strafe, daher tut mir das auch überhaupt nicht leid.

Was willst du mir über wartbaren code erzählen wo ich im letzten Jahr eine Codebase mit 250000 Zeilen die ihren Ursprung in 2003 hat auf php 7.1 only mit lückenlos strict typing, type-hints und return-types umgestellt habe

Dass es eine nette Geste ist, aber wenig über hinreichende Wartbarkeit und im Falle von Type Hints wenig über Typensicherheit aussagt.

Wer ist denn diese "community" mit dem unwartbaren Code? Irgendwelche Pfeifen mit Null Ahnung die irgendwas irgendwie in PHP zusammen stümpern! Was zum Teufel hat das mit der Programmiersprache ansich zu tun?
nochmal: dass 99 Prozent des in PHP geschriebenen codes den du im web so findest einfach nur Dreck sind hat genau nichts mit der Sprache zu tun
Bestenfalls damit dass die Einstiegshürde gering ist und bei anderen Sprachen die meisten Trottel die keinerlei skills haben aussteigen bevor noch irgendetwas lauffähiges zustande gekommen ist
Eine gute Community ist nunmal das Wertvollste, das eine Programmiersprache haben kann.
Du kennst sicher den Spruch, der in etwa so geht, dass, wenn man nur lange genug aus Parodiegründen wie ein Depp rumhampelt echte Trottel dazukommen die sich zu Hause fühlen.
Das trifft auf PHP nur halb zu, denn selbst das Kernteam hat von Anfang bis jetzt die schlimmste Mischung aus typischer "Ich-Pfusch-Das-Schnell-Zusammen" Skriptkiddiehaltung und Rumschlampen-Ist-Besser Attitüde aus der C Welt gezeigt und das spiegelt sich nun in einer Programmiersprache wieder, die Rumpfuschen belohnt und saubere Arbeit bestraft, zum Beispiel mit Namespaces die scheisse aussehen und Type Hints, die im besten Fall reine Kosmetik sind. Dementsprechend sieht auch die offizielle Dokumentation aus.

0
Von hjb am Do, 21. September 2017 um 12:54

Danke! Ist behoben.

0
Von Anonymous am Do, 21. September 2017 um 12:43

Sie verweisen auf die pPo-Linux-Meldung. Die koeerkten Links kann man sich aus den URLs rauspopeln, aber einfacher wär's, wenn das repariert wird....

0
Von Anonymous am Do, 21. September 2017 um 12:38

Gnome oder KDE auf'm Schmaatfon. Da hat man ja auch RAM, Flash und elektrische Energie ohne Ende.

Prima Idee!

0
Von Anonymous am Do, 21. September 2017 um 12:33

Ironie und Sarkasmus sind witzlos geworden.

Sie werden heutzutage mühelos von der Realität überholt.

Ein js-Codemonster aus hunderten MB bullshit, daufgepappt auf Browser, deren API einer Wanderdüne gleicht.

0
Von NotAmused am Do, 21. September 2017 um 11:12

Gestern erst noch die 2017.1 gezogen. Bin ja sowas von begeistert :( :shock: :oops:

0
Von LinuxUnternehmen am Do, 21. September 2017 um 10:44

Städte wie Freiburg und Würzburg usw. wären mir lieber als Konferenzort für die SUSECON als Prag.

Das Maskottchen ist aber auch wahrscheinlich gar kein Gecko, sondern ein Chamäleon.

Und bei Jugendlichen und vielen anderen Nutzern hat auch das Maskottchen evtl. bei der Wahl des Linux Anbieters eine Bedeutung.

Linux Varianten wie Linux Mint oder Ubuntu Linux haben u.a. bei Unternehmen eine geringere Bedeutung als SUSE Linux oder Debian Linux, scheinen aber nach distrowatch.com mehr Interessenten zu haben.

Und die SUSE Linux GmbH schafft immer noch viel mehr neue Jobs als führende Debian Linux Unternehmen wie die Credativ GmbH und Univention GmbH zusammen.

0
Von Janko Weber am Do, 21. September 2017 um 10:42

Wegen anhaltend hoher Nachfrage hier ein weiteres Remaster mit einigen Updates.

pdfview jetzt doch in der Version 0.4.17beta1 deutsch.

MX15_Live-CD_Remaster_deutsch_190917.iso

https://workupload.com/file/684JVt3
http://filehorst.de/d/ciBafdJH
https://ufile.io/f7tiv 30 Tage

Passwort:
root=987654321
benutzer2=123456789


MfG Janko Weber

0
Von Mein Name tut nichts zur Sache am Do, 21. September 2017 um 09:53

Sehr geil, YMMD!

Das zum Thema emacs kann alles, ihm fehlt nur ein vernünftiger Text Editor. ;-)

0
Von 3x0rz1st am Do, 21. September 2017 um 09:52

Java Script als Applikation mit einem Browser als Unterbau, was kann da schon schiefgehen, ausser.

JS Entwickler, also jene die Security nur als Buzzword kennen.

Dass das ganze jetzt von Google betreut wird heisst noch lange nicht, dass jetzt alles besser wird.

Kernkraftwerk, was ist das, mein Strom kommt aus der Steckdose, zu, Betriebssystem, was ist das, meine App laeuft im Browser.

0
Von razorfang am Do, 21. September 2017 um 09:32

ich muss zugeben, dass meine Eyecandy-Ansprüche was das Arbeiten angeht, gemessen an dem was möglich ist, tatsächlich relativ gering sind.

0
Von -.,-.,-.,-.,-..-, am Do, 21. September 2017 um 09:27

"Realität (Nvidia-Grafikkarten sind weit verbreitet)"

Der Nvidia-Anteil an allen Grafikchips lag 2016 zwischen 13 und 16%.

AMD-Grafikchips liegen bei etwa 13%, Intel bei rund 70% Marktanteil.

Von daher ist das Nouveau-Nvidia-Problem für Linux alles andere als dramatisch.

0
Von Antiquities am Do, 21. September 2017 um 08:21

nach allem was ich gelesen haben, kann eine Atom basierende Lösung nicht schlank sein, sondern das glatte Gegenteil.

0
Von mimi am Do, 21. September 2017 um 07:01

es ist schon enttäuschend, dass es in der Bundesrepublik Deutschland niemand gab, der eine Mini Debian Linux Konferenz 2017 organisiert hat
Die geht weltweit rum und war bereits 2010 in DE:
https://en.wikipedia.org/wiki/Debian_Conference

0
Von Verfluchtnochmal am Mi, 20. September 2017 um 23:49

Du legst mir Worte in den Mund die ich niemals gesagt habe

Wer ist denn diese "community" mit dem unwartbaren Code? Irgendwelche Pfeifen mit Null Ahnung die irgendwas irgendwie in PHP zusammen stümpern!

Was zum Teufel hat das mit der Programmiersprache ansich zu tun?

Was willst du mir über wartbaren code erzählen wo ich im letzten Jahr eine Codebase mit 250000 Zeilen die ihren Ursprung in 2003 hat auf php 7.1 only mit lückenlos strict typing, type-hints und return-types umgestellt habe

Ordentliche Kommentare, autotests und Disziplin helfen ungemein

nochmal: dass 99 Prozent des in PHP geschriebenen codes den du im web so findest einfach nur Dreck sind hat genau nichts mit der Sprache zu tun

Bestenfalls damit dass die Einstiegshürde gering ist und bei anderen Sprachen die meisten Trottel die keinerlei skills haben aussteigen bevor noch irgendetwas lauffähiges zustande gekommen ist

0
Von Andre am Mi, 20. September 2017 um 23:30

Du hast ja nicht Unrecht, aber ich befürchte, dass es in dem Fall so laufen wird, wie bei GTalk, das zunächst auf xmpp basiert hat:

Erstmal die Community mit OSS anfüttern und anschließend nach und nach zudonglen, bzw. durch proprietäre Teile ersetzen.
Die Devs müssen jetzt nicht mehr angelockt werden, das OS ist mittlerweile ein Selbstläufer und für Android zu entwickeln, ist lukrativ.

Und letzten Endes geht es einer Firma eben doch nur darum, sich im Markt so breit wie möglich zu machen, ein Monopol aufzubauen (zu dem Android durchaus Potential hat). Und was das für uns alle bedeutet, hat Microsoft ja bereits gezeigt. Man spürt die Auswirkungen noch heute.

0
Von raki am Mi, 20. September 2017 um 23:28

Notebooks mit SLED gab es schon. Nur ist dies den meisten Kunden doch etwas zu sehr abgehangen. Aktuellere Varianten wie Leap oder gar Tumbleweed sind für die Hersteller zu riskant.

Die HW-Hersteller sind nach dem Verkauf raus und kümmern sich nicht weiter um die Software. Die Distributionen müssen ihrerseits den SW-Support für die Kisten übernehmen, nur haben diese oft keinen Zugriff auf die "kaputten" Treiber.


 
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten