Login
Newsletter
0
Von Falk am Do, 23. Januar 2020 um 21:38

Das ist nötig, weil Oracle die Rechte an java.* und javax.* hält und nicht bereit ist, anderen die Möglichkeit zu geben, z.B. Patches dieser Klassen zu veröffentlichen.

Deshalb ist das leider so notwendig.

0
Von CC am Do, 23. Januar 2020 um 21:14

Also das schöne ist doch an Linux das sich jeder die Distri und den Desktop aussuchen darf, der ihm am besten deucht.

Von daher wenn sich einer mit der bash nicht so auskennt:

Es gibt doch Lutris:

www.lutris.net

Oder PlayOnLinux:

https://www.playonlinux.com/

als frontends....

Für alle anderen gilt: Macht auf der Konsole was ihr für richtig haltet und ich will hier nochmal warnen alles mit Paste and Copy auf die bash mit root Rechten zu übertragen was im Internet feil geboten wird....

0
Von blablabla233 am Do, 23. Januar 2020 um 20:57

Ich schreib dir eine python anwendung die deinen ganzen quellcode von javax nach jakarta umsiedelt :-) ....geht auch mit bash wie du willst :-)

0
Von Hein Namen einsetzen am Do, 23. Januar 2020 um 20:51

Hoffentlich werde ich im Alter niemals so wie Du heute schon bist!

0
Von lle am Do, 23. Januar 2020 um 20:51

"...dass die Namen von javax.* nach jakarta.* geändert werden"

Ah natürlich, das macht ja richtig Sinn ;-) Was bitte schön soll das denn... was stimmt mit dem seit Jahren verwendeten javax nicht?! Aber hey... ist klar wenn man schon selbst nichts gebacken bekommt und auch selbst nicht arbeiten möchte... sorgen wir doch dafür das die Anderen richtig was zu tun haben um Ihre Anwendungen zu portieren.

Dann noch die Anforderung das die neue Version mit JAVA8 und JAVA11 laufen soll. Von wem kommt denn dieser geniale Gedanke. Mann könnte meinen das MS diese genialen Ideen entwickelt hat um JAVA und das unangenehme EE endgültig nach Walhalla zu schicken.

Oh man, was machen die mit JAVA EE, Schade :-(

lle

0
Von Anon Y. Mouse am Do, 23. Januar 2020 um 20:39

Von wem?

0
Von Anon Y. Mouse am Do, 23. Januar 2020 um 20:37

Es soll ja nicht in erster Linie ein Telefon sein, sondern ein linuxtelefon das mit einem unverbastelten mainline kernel läuft. Verdongelte billigtelefo e gibt es zuhauf, die allesamt mindestens ebenbürtig sind. Aber wie gesagt darum geht es ja nicht. Du würdest auch nicht behaupten, dass ein raspberry pi mit einem vollwertigen PC zu konkurrieren hat, andere Zielgruppe und so...

0
Von Daniel Schmitz am Do, 23. Januar 2020 um 20:33

Immer diese Trolle hier, was ist deine Motivation? Keine Freunde oder Dirne am Start?

Objektiv gesehen, ist Kde 5 spitze. Wenn es dir nicht gefällt dann nimm was anderes. Gibt genug Alternativen.

0
Von Archemist am Do, 23. Januar 2020 um 19:24

Canonical ist oft gescheitert aber ich bewundere ihre Motivation für neue Ziele.

0
Von Ach je ... am Do, 23. Januar 2020 um 17:00

Heißt du Andre oder bist du ein anderer Troll?
Hier ein Schulungsvideo für dich:
https://www.youtube.com/watch?v=5KT2BJzAwbU

Wie geht es dir gesundheitlich, wenn du mal 1-2 Tage nicht trollst?

0
Von klopskind am Do, 23. Januar 2020 um 16:59

Ich vermute ja, dass die fragliche Person u.A. solche Reaktion bewusst wiederholt provoziert. Das scheint die Person irgendwie richtig notgeil zu machen oder so, keine Ahnung - jedenfalls scheint sie diesen nicht abgeneigt gegenüber zu stehen, sonst hätte sie damit schon früher oder später aufhören müssen. ;)

Probates Mittel scheint also das Ignorieren und Abwerten jener Kommentare zu sein. Das musste ich nach reichlich verschwendeter Zeit irgendwann zugeben/lernen. Es gibt durchaus merkwürdige Persönlichkeiten, und es lohnt nicht, sich damit zu beschäftigen. Möglicherweise büxt hier einfach nur jemand wiederholt aus der Anstalt bzw. sogar der Fixierung samt Zwangsjacke aus - wer weiß.
Also ggf. nur kurz müde Lächeln und Weitergehen. Hier gibt es nichts zu sehen! :)

0
Von wurzel am Do, 23. Januar 2020 um 16:56

ich muss ganz klar sagen: mein Horizont umfasst nicht (mehr) ubuntu. Irgendwann habe ich mich von Versuchen in diese Richtung verabschiedet.
Anfängerfreundlich heißt nicht nachhaltig nutzbar.
Aber das soll jetzt kein Bashing-Anfang sein sondern nur bedeuten, dass ich zu Lubuntu wirklich nix sagen kann und will.

0
Von Nö am Do, 23. Januar 2020 um 16:36

hier geht es um Facebook
NEIN, verdammte S******!

Hier geht es um KDE und Plasma!
Und Du kommst um die Ecke und "bitcht" wieder irgendwas von Facebook und Google rum.

Und genau DAS kotzt hier im Forum mittlerweide jeden an.
Du brauchst anscheinend nicht mal mehr einen Trigger, um Deinen Sermon loszulassen, Du tust es einfach so. Ohne jeglichen Zusammenhang.
Du bist wie dieser Scheiß-Witz, in dem Fritzchen Biologieprüfung hat und nur den Regenwurm gelernt hat und leider der Elefant Prüfungsthema ist, Fritzchen dann so "Der Elefant hat einen Rüssel, der wie ein Regenwurm aussieht. Der Regenwurm...". Nur leider bist Du nicht mal witzig, sondern einfach nur nervig.

0
Von Sailfish am Do, 23. Januar 2020 um 16:29

Zum Teil basierten die russischen Ansätze auf Sailfish OS.

0
Von Sailfish am Do, 23. Januar 2020 um 16:29

Zum Teil basierten die russischen Ansätze auf Sailfish OS.

0
Von Sailfish am Do, 23. Januar 2020 um 16:29

Zum Teil basierten die russischen Ansätze auf Sailfish OS.

0
Von Töppke am Do, 23. Januar 2020 um 16:21

-Playonlinux (unter Lubuntu 18.x ) griff z.B. nicht auf das DVD Laufwerk zu.
Genau dort, je nach DVD/CD-Träger, liegen aber die Daten und nicht irgendwo im Internet!
-Wine, als Ordner oder ausführbares Programm wurde erst garnicht nach der Installation im Menü angezeigt, das Problem taucht immer wieder auf
-bezieht sich ausschließlich auf diesen PC

-auf Altsystemen, NonUEFI , scheints weniger Propleme zu geben
-mit dem C2D E8400 funzt (die Repository-variante) es,
-Wine 5 müsste ich dort von Hand installieren und zum Laufen bringen.

0
Von Ach je ... am Do, 23. Januar 2020 um 16:17

Hast du auch was Sinnvolles beizutragen?
Hinweis: dies ist ein Linux-Forum.

0
Von Ach je ... am Do, 23. Januar 2020 um 16:15

Hä? Rembrandt? Ägypten?

Erzähl mal ...

0
Von unix111 am Do, 23. Januar 2020 um 16:09

Ich hatte bis jetzt immer die Anzeige von allem außer des Seitentitels auf den Tabs unterdrückt, und zwar in ~/.mozilla/seamonkey/[...].default/chrome/userChrome.css:


@namespace url("http://www.mozilla.org/keymaster/gatekeeper/there.is.only.xul");
.tab-icon { display: none !important; }

… und in »about:config« die Variable »browser.tabs.closeButtons« auf 2 gesetzt; siehe http://kb.mozillazine.org/Browser.tabs.closeButtons

Possible values and their effects
0

Display a close button on the active tab only
1

Display close buttons on all tabs (Default)
2

Don’t display any close buttons
3

Display a single close button at the end of the tab strip (Firefox 1.x behavior)


 
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten