Login
Newsletter
0
Von asdfghjkl am Mi, 18. Juli 2018 um 12:34

hat keine automatische Abhaenigkeitsueberpruefung und das ist auch gut so
Darf ich als Laie mal fragen, warum das gut ist?

0
Von 404namenotfound am Mi, 18. Juli 2018 um 12:32

Witzig. Ich dachte mir gerade das gleiche nur im Bezug auf GNOME. Ich navigiere im Alltag fast ausschließlich mit der eingebauten Suche aus dem Dashboard. Allerdings funktioniert diese alles andere als zuverlässig.
Die Suche im Nautilus ist dagegen sehr zuverlässig, sucht aber eben nur im Namen.

Ich werde mir catfish und recoil auf jeden Fall mal anschauen.

0
Von Tom aus S. am Mi, 18. Juli 2018 um 11:45

Bei meinem Umstieg auf Linux 2004 war ich eine Zeitlang Abonnent von Easy Linux und konnte von den Anleitungen und DVDs profitieren.

Dass die Nachfrage nach der Zeitschrift rückläufig ist, dürfte wohl nicht nur an den Online-Communities liegen, sondern schlicht auch mit daran, dass die Linux-Installation so einfach geworden ist, dass man es im Regelfall mit ein paar Minuten Online-Recherche locker hinbekommt.

Auf jeden Fall ein Danke an die Zeitschriften-Macher, die ihren Teil dazu beigetragen haben, dass Linux als Desktop-Betriebssystem zumindest in bescheidenem Umfang hierzulande Fuß fassen konnte.

0
Von Chris Teuber am Mi, 18. Juli 2018 um 11:38

Bedenken Sie bitte, dass Schweiz nicht in der EU ist und eine andere Währung hat.
Dazu der Transport.

0
Von DjangoJoe am Mi, 18. Juli 2018 um 10:35

Das sie Ergebnisse liefern haben sie ja bereits mit dem Laptop gezeigt. Wobei mir der "Trackpoint" fehlt, sonst perfekt.

Mit dem Smartphone werde ich wohl mindestens ein halbes Jahr nach Veröffentlichung warten. Erstmal auf die Erfahrungswerte der Benutzer warten

0
Von gha am Mi, 18. Juli 2018 um 09:26

es ist die Absolute Frechheit, das in der Schweiz die Zeitschriften das doppelte Kosten als etwa in Deutschland.
Ich ewrde ein Freudenfeuer Veranstalten wenn diese Verlage in den Konkurs gehen, und Ihnen keine Tränen nachweinen.

0
Von Badaboom am Mi, 18. Juli 2018 um 09:17

Als reines Einsteigermagazin einfach zu teuer. Inhaltlich zu oberflächlich. Zusätzliche Kosten für die PDF-Ausgaben. Sorry, aber bei englischsprachigen Magazinen, z.B. Linux Format, bekomme ich nicht nur die Ausgaben als PDF kostenlos dazu, sondern habe auch noch Zugriff auf das Archiv mit allen bisher erschienen Ausgaben, auch als PDF!

LinuxUser hat das gleiche Problem. Der Inhalt ist auch mehr als dürftig und die Artikel viel zu oberflächlich. Wird wohl auch bald dran glauben.

0
Von Unwichtig am Mi, 18. Juli 2018 um 08:55

Damals als das Internet noch im Minutentakt abgerechnet wurde und man nicht einfach mal schnell alles recherchieren konnte, war diese Zeitschrift wirklich sehr hilfreich fuer den Linux-Einstieg.
Nur schon die Distributionen, die man auf beigelegter CD einfach mal ausprobieren konnte waren das Geld wert...

In der heutigen Zeit verstehe ich aber, dass Printmedien es immer schwerer haben. Gerade bei einem schnelllebigen Thema wie Linux. Da ist doch nach dem Release der Zeitschrift schon wieder alles anders...

0
Von Anonymous am Di, 17. Juli 2018 um 21:44

Die Schilderung könnte auch von mir stammen; es ging und geht mir genau so.

Meine erste Slackware war 9.0.

0
Von asdfghjk am Di, 17. Juli 2018 um 21:12

Früher benötigten Einsteigerdistributionen wie Opensuse offenbar noch literarisches Beiwerk samt DVDs, nur hat sich das mit Ubuntu und ubuntuusers.de in Deutschland massiv geändert. Mit dazu beigetragen hat wohl auch die etwas unglückliche Namenswahl von Ubuntu User, die Macher stießen mit diesem Werk alleine deshalb weitgehend auf Community-Ablehnung. Vielelicht überleben ja die anderen Zeitschriften.

0
Von Johann am Di, 17. Juli 2018 um 20:20

ich hätte gerne Slackware mit Centos+Epel Repository

0
Von Tamtam am Di, 17. Juli 2018 um 20:17

Sehet, das Ende von Linux naht! Erst München, dann systemd und jetzt geht auch noch easylinux von uns ...

0
Von Rin-Tel am Di, 17. Juli 2018 um 19:26

Das Linux-Magazin richtet sich an Profis, LinuxUser an fortgeschrittene Anweder und EasyLinux an absolute Einsteiger. Die Ausrichtung der Heft ist zumindest für mich eigentlich eindeutig und recht klar abgegrenzt.

0
Von SET BLASTER= A220 I5 D1 am Di, 17. Juli 2018 um 19:20

Da is was dran! In jedem noch kleinem Windows-Computerblättchen gibts mindestens einen Hardwaretest. Meist Grafikkarten. In Linux-Heften, Tests, technische Infos, Installationshilfen ?? Tsss Fehlanzeige, Scrap it!

0
Von Henry am Di, 17. Juli 2018 um 17:31

Mein Einstieg in die GNU/Linux-Welt am ende des letzen Jahrtausends war nicht ganz leicht. Mit dem so einem merkwürdigen RedHat-Derivat kam ich irgendwie nicht klar und bei SuSE nervte mich Yast gewaltig. Und das waren die einsteigerfreundlichen Distros damals. Also schnappte ich mir dann Slackware, von dem es hieß, das sei nur was für Profis. Merkwürdig genug, kam ich als Einsteiger mit Slackware viel besser zurecht als mit den beiden vorgenannten.

Das ist sehr lange her und inzwischen habe ich viele Distros kennen gelernt - aber am Ende komme ich imme wieder zu Slackware zurück.

Danke Pat für die letzten 25 Jahre und auf mindestens 25 weitere.

0
Von Oiler der Borg am Di, 17. Juli 2018 um 16:44

Daumen drücken, dass der sich knallhart durchsetzt
und nutzen, nutzen, nutzen! ... auch wenn es ein paar Watt und Unbequemlichkeiten kostet....

Wenn der erst Standard ist, kommt die Hardware von selbst.

0
Von Oiler der Borg am Di, 17. Juli 2018 um 16:40

das wird noch deutlich mehr erwischen!

Ich schätze mal in wenigen Jahren auch welche, die heute noch als Giganten gelten....

Mmoe

0
Von Oiler der Borg am Di, 17. Juli 2018 um 16:34

aber warum so spät?
das wird doch eh schon 10Jahre quasiautomatisch nachinstalliert.

0
Von Antwort am Di, 17. Juli 2018 um 16:11

Stimme Dir in allen Punkten zu, ausser in einem: Slackware hat einen Paket-Manager: pkgtools. Aber es hat keine automatische Abhaenigkeitsueberpruefung und das ist auch gut so.

Bin seit Slackware 11 dabei und fuer mich gibts nichts anderes mehr.

2
Von theuserbl am Di, 17. Juli 2018 um 16:06

Wo ist der Unterschied zwischen EasyLinux und LinuxUser?
Sind es nicht zwei Zeitschriften vom selben Verlag, die sich an das gleiche oder zumindest einen ähnlichen Leserkreis richtet?

Während das LinuxMagazin für langjährige Linux-Nutzer ist, richteten sich LinuxUser und EasyLinux beide an Einsteiger.

Nachtrag: Dadurch vermute ich auch mal, daß die beiden Hefte vereint werden.
Beliebte Rubriken im EasyLinux werden dann wohl in LinuxUser integriert.


 
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten