Login
Newsletter
0
Von hosi am Mi, 12. Dezember 2018 um 11:18

Die Zielgruppe für Tails zielt IMO eher in Richtung Paranoiker ab. Jeglicher Traffic wird über TOR geroutet, Persistenz-Layer muss manuell hingefügt werden, usw. Nicht dass es die Erfordernis nicht geben würde (Whisteblower, Regime-Kritiker, usw), aber für mich persönlich ist das "too much".

Schön wäre eine Möglichkeit, sein System auf einfache Weise so zu konfigurieren, dass offensichtliche Verletzungen der Privatshäre verhindert werden. Z.B. eine datenschutzfreundliche Konfiguration im Firefox (sofern überhaupt noch möglich?), verschlüsselte Homeverzeichnisse, Quad9 als DNS und sowas. Gibt es da was?

0
Von 404namenotfound am Mi, 12. Dezember 2018 um 11:04

Gibt es als Addon keine gleichwertige Alternative zu finden?

Mit der gleichen Logik könnte man auch die Darstellung von Webseiten in ein Addon auslagern.

Wenn RSS-Feeds unterstützt werden, warum nicht gleich auch XMPP und Emails einbauen?

Statt dessen kommen solch ein Unsinn wie Google translate. Wie ein anderer Teilnehmer schon schrieb: deepl ist auf einem ganz anderen Level.
Google ist nicht nur Datenabsauger sondern auch von minderer Leistungsfähigkeit.
Weil Google wahrscheinlich Geld einbringt und Deepl nicht. Ist mir allerdings auch unverständlich, weshalb man sowas nicht zumindest konfigurierbar macht.

0
Von strenglogisch am Mi, 12. Dezember 2018 um 10:46

Gibt es als Addon keine gleichwertige Alternative zu finden?
Mit der gleichen Logik könnte man auch die Darstellung von Webseiten in ein Addon auslagern.
Es gibt auch aus meiner Sicht keinen vernünftigen Grund, RSS-Feeds aus der Codebasis zu löschen. Modernisieren sollen sie ihn!
Statt dessen kommen solch ein Unsinn wie Google translate. Wie ein anderer Teilnehmer schon schrieb: deepl ist auf einem ganz anderen Level.
Google ist nicht nur Datenabsauger sondern auch von minderer Leistungsfähigkeit.

0
Von Amarokkaner am Mi, 12. Dezember 2018 um 10:40

Nachdem es immer noch keine sichtbaren Fortschritte bei der Portierung von Amarok auf Qt 5/Plasma 5 gibt, macht KDE irgendwie keinen Spaß mehr.

0
Von UChef am Mi, 12. Dezember 2018 um 09:58

Welcher Superheld hat den einen Faible für Farne oder Pflanzen?

Oder meinten Sie Adamantium?

... #
0
Von schmittchen am Mi, 12. Dezember 2018 um 09:46

die Superhelden haben das ja auch ist unzerstörbar

0
Von Antiquities am Mi, 12. Dezember 2018 um 09:14

sehe ich auch so. Weg mit Rust!

0
Von Ghul am Mi, 12. Dezember 2018 um 08:31

Der Anfang war schon richtig, "Wieder ein Sargnagel mehr", aber danach hast du dich dann im Text verrannt.
Denn es muss heißen:

Wieder ein Sargnagel mehr

für Chrome.

0
Von Ghul am Mi, 12. Dezember 2018 um 07:23

Das wichtigste Feature ist der neue Taskmanager.
Das habt ihr vergessen zu erwähnen.

In Zeiten von Kryptominern die als JS oder Webassembly auf dem Rechner der Seitenbesucher laufen ist das ein wichtiges Feature.

0
Von Rolf am Mi, 12. Dezember 2018 um 07:11

Beträge, wenig durchdacht! - Marke: Töppke

0
Von hefti am Mi, 12. Dezember 2018 um 02:47

Stimmt, DeepL Übersetzung ist wesentlich besser. 8)

0
Von hefti am Mi, 12. Dezember 2018 um 02:40

Sehr Richtig und wer mit Version 60+ und Webextensions ein Problem hat und sowas wie Scrapbook vermisst kann ja zu Pale Moon wechseln oder einen eigenen Fork basteln!

Ich finde das Update wirklich sehr gelungen. Läuft spürbar besser und das Youtube Enhancer Addon ist auch weltklasse. Das kannte ich noch garnicht :up:

0
Von hefti am Mi, 12. Dezember 2018 um 02:20

Gibt es als Addon keine gleichwertige Alternative zu finden?

0
Von wurzel am Di, 11. Dezember 2018 um 23:31

was es für Gründe geben könnte, Chrome statt Firefox zu verwenden. Der Firefox funktioniert astrein und allem, was ich am Firefox herummäkeln könnte, stehen viel substantiellere Bedenken bezüglich Chrome gegenüber.
Du hast Recht.
Mozilla strengt sich tagtäglich aber an, die wohlmeinenden Nutzer zu verprellen indem man irgendwelche idiotischen gimmicks einbaut aber die Usability zwanghaft vernächlässigt.
Ich arbeiten den ganzen Tag mir RSS .. es ist ein wunderbarer Dienst und er hat - verdammt nochmal - ein gepflegtes Dasein in Firefox verdient. Als Core-Feature!

0
Von weiss auch nicht am Di, 11. Dezember 2018 um 22:53

Mir wärs lieber wenn sie sich erstmal auf das File-Sharing konzentrieren würden.
Deduplizierung von Daten wäre nett, besonders das sharing via tags nicht möglich ist.
Bilder/Files via tags Sharen wäre schön. Momentan muss ich Ordner anlegen und Files hin-und-her kopieren.
Mit Mastodon und dem Kram kann ich nicht viel anfangen.
Wär mir viel lieber wenn üble Bugs wie
https://github.com/nextcloud/server/issues/10134 gefixed würden.

0
Von Pete431 am Di, 11. Dezember 2018 um 22:34

Nextcloud entwickelt sich immer mehr zu einem Schweizer Taschenmesser. Die Integration von LibreOffice Online finde ich sehr gut gelungen. Videotelefonie und Mastodon-Integration klingen auch sehr viel versprechend.

0
Von charterware am Di, 11. Dezember 2018 um 21:19

... also es ist mittlerweile gar nicht so schlecht, wir haben es mal eingeführt, - glücklich waren wir anfangs ganz und gar nicht, insbesondere gibt es einfach zu viele redundante Knöpfe und Einstellmöglichkeiten daran, - die widersprüchlich eingestellt werden können. Und dann ist der Jahresabschlussfreeze (Umgang mit Perioden) eine Katastrophe und es gibt noch so Einiges.

Also im Rückblick wären wir mit exact-online glücklicher geworden.

Aber wir haben uns nun dran gewöhnt, es liegt alles auf unserem Server und ist kein externer cloud service der nun auch seine Probleme macht.

Seit wir die Bankerweiterung nutzen (haben Gebührenkunden mit gleichbleibenden Beträgen) sind wir im Endeffekt zufrieden.

Ansichtssache, die Betreiber bemühen sich und es wird stetig auch besser, das muss man schon sagen.

Um den Jahresabschluss selbst zu machen taugt es nicht aber Buchführung kriegt man hin !

Grüße charterware

0
Von mosu am Di, 11. Dezember 2018 um 21:01

was es für Gründe geben könnte, Chrome statt Firefox zu verwenden. Der Firefox funktioniert astrein und allem, was ich am Firefox herummäkeln könnte, stehen viel substantiellere Bedenken bezüglich Chrome gegenüber.

0
Von kamome umidori am Di, 11. Dezember 2018 um 20:54

Je nach Anwendungsfall – wenn es kein ganzer Desktop sein muss, sondern ein einzelnes durchgereichtes Fenster ausreicht, können das inzwischen auch z.B. Nextcloud (Talk) oder Jitsi Meet.

0
Von Echter Experte am Di, 11. Dezember 2018 um 20:40

> Zusätzlich werden bei passender Gelegenheit vorerst drei Erweiterungen
> angepriesen: Facebook Container, Enhancer for YouTube und To Google Translate.

... nicht


 
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten