Login
Newsletter
0
Von Verfluchtnochmal-05995bd7b am Sa, 22. September 2018 um 21:43

Achja und ich will dieses ganze Geschiss nicht erst zurecht stutzen müssen und bei jedem Update hoffen dass Microsoft nicht wieder eine EInstellung zurücksetzt weil sie glauben einen neuen geilen Default gefunden zu haben

Windows 10 ist eine langsame, fette Sau und kann für die Grösse eigentlich genau nichts

Was machst du hier eigentlich Werbung für Windows?

Meine Arbeitmaschinen sind um die rund 7 GB gross und da sind Entwicklungsmaschinen und dutzende Serverdienste schon mit dabei mit Features wo du unter Windows stundelang rumsuchst und danach aber von automatischen Update snoch nichtmal träumen brauchst

Das Problem ist dass Leute wie du meinen Software-Entwickler zu sein "Space kostet nichts, ressourcen sind ohne Ende da" und dann kommt so ein Geschiss raus

Eine Core-Installation hat nicht mehr als das absolut notwendige um weitere Features zu installieren mitzuschleppen

Nicht vorhandener Code macht auch keine Probleme, auch im Kontext IT-Security - Jeder permanent laufende Prozess ohne Grund ist ein Problem - PUNKT!

0
Von Verfluchtnochmal-05995bd7b am Sa, 22. September 2018 um 18:59

Du hast nichts verstanden:

* EIn OS hat nicht so fett zu sein
* Wenn ich Dinge deinstalliere haben die nicht zurück zu kommen
* Disk ist nur in der Hobby-Welt günstig

Rechne mal durch wieviele Windows10 VMs du in deiner lächerlichen 256 GB SSD installieren kannst versus einem richtigen OS

Da wo ich herkomme fährt man RAID10 und da wo ich herkomme fährt man Enterprise-SAN Storages mit VDI da kannst du dir deine Spielzueg 256 GB Disk sonst wo hin stecken

In 20 GB packe ich thin-provisioned den kompletten Cluster ohne Data-vdisks

0
Von Andre am Sa, 22. September 2018 um 18:46

>> Dieses hirntote Startmenü voller Müll en einer braucht und der bei jeddem zweiten Update auch wenn man ihn deinstalliert wieder daher kommt?

Willst Du als "GNU/Linux Anwender" allen ernstes behaupten du wärst damit überfordert das Windows 10 Startmenü so zu konfigurieren das Du damit gut arbeiten kannst? Wie wärs mal mit Howto lesen oder Google bedienen wenn Dir die Einträge in der Systemsteuerung und im Appstore zu kompliziert erscheinen?

>> Wo ich herkomme hat ein OS nackt deutlich unter 1 GB
Ganz ehrlich - eine 256gb Marken-SSD von Samsung beispielswiese liegt bei ~50EUR. Wo ist das Problem? Und nochmal - was hat das ganz konket mit Unbrauchbarkeit im Vergleich zu Windows7 zu tun?

0
Von Verfluchtnochmal-05995bd7b am Sa, 22. September 2018 um 18:25

Dieses hirntote Startmenü voller Müll en einer braucht und der bei jeddem zweiten Update auch wenn man ihn deinstalliert wieder daher kommt?

Gut was will man auch von einem OS erwarten das komplett nackt bei einer 20 GB vdisk kein "Major-Update" machen will...... Wo ich herkomme hat ein OS nackt deutlich unter 1 GB

0
Von Falk am Sa, 22. September 2018 um 13:50

Ohne lange Dateinamen beim Windows-Standard-Dateisystem und mit Windows 3.1-Oberfläche??? Das kann man nicht zählen.

0
Von SonArc am Sa, 22. September 2018 um 12:39

Die ganze inflationäre Versionierung bewirkt bei mir irgendwie das Gegenteil.
Ich habe keine Ahnung mehr, welche Firefox-Version oder welchen Systemd ich habe.

Wenn erzwungen alle 6 Wochen (Firefox) [nicht mehr korrekt] oder nach jedem Bugfix (Systemd) die Versonsnummer angehoben wird, wird man schnell "müde" und interessiert sich nicht mehr für Neuerungen.

Aktuell warte ich für mein Handy auf das Update SailfishOS 3 und erwarte darin viele Neuerungen durch den großen Schritt (bleibt abzuwarten, ob es mich enttäuscht).

Wenn bei Systemd das nächste mal die Major-Version erhöht wird (von 239 auf 240), wird mich das kein bisschen interessieren. Warum auch sollte ich 2-3 mal im Monat gespannt auf die neue Version (/zu erwartende Bugfixes) sein?

Wegen mir hätte der nächste Kernel auch einfach 2.6.89 oder auf Grund damaliger größerer Änderungen 2.7.14 heißen dürfen und hätte für mich niemals in Version 3 übergehen dürfen. - Die änderungen waren dafür einfach zu gering.

0
Von Hans Guckindieluft am Sa, 22. September 2018 um 12:08

Gibt auch Leute, die das als Hobby machen: https://www.youtube.com/watch?v=whzDfQm6RiU

0
Von kamome umidiro am Sa, 22. September 2018 um 12:03

Möglich ist vieles – korrekt nur eins von beiden ;)
Sprache darf ja von jedem nach Belieben benutzt werden, aber hier wird ja eher Standarddeutsch geschrieben – und da gibt es nun mal kein „diesen Jahres“. Sonst sieht das selbst in 2018 am Ende des Tages für mancher einen eben ned mehr so doll aus – ist das mit Deiner Augen ned auch so, Grandma?
Der Introtext war auch nur der erste Stolperer, aber natürlich sind das nur Kleinigkeiten – freue mich über die Rezension, danke!

0
Von Falk am Sa, 22. September 2018 um 11:45

Ich habe mal für

Ja, ein Linux 5 muss her

gestimmt. Die Antwort fand ich am lustigsten und auch unterrepräsentiert. :o)

Ansonsten - für den Benutzer am sinnvollsten ist wahrscheinlich
2018.fortlaufendMain.Unternummer.(alpha|beta|PatchName) .
Aber ob die Provider das wollen - 2020 einen 2018 LTS installieren? Keine Ahnung ...

0
Von Anonymous am Sa, 22. September 2018 um 10:05

Machen sie doch. Integration in GTK3 ;)

0
Von glasen am Fr, 21. September 2018 um 23:51

Äh, nein. Die erste NT-Version war 3.1:

https://en.wikipedia.org/wiki/Windows_NT_3.1

0
Von Manfred am Fr, 21. September 2018 um 23:28

Wieso muss man da eigentlich ständig was eigenes basteln, egal ob Firefox oder Chrome, sie sehen immer wie Fremdkörper aus. Eine bessere Integration in die Desktop Environment und dessen Theme-Engine wäre wesentlich sinnvoller.

0
Von Anon Y. Mouse am Fr, 21. September 2018 um 23:04

...hinter dem Punkt.

11 #
0
Von Max Maier am Fr, 21. September 2018 um 22:15

Moin,

es gibt OS X und Windows 10,

dann sollte doch Linux gleich eine richtige Zahl als Versionsnummer bekommen: 11

oder doch lieber 42?

0
Von Andre am Fr, 21. September 2018 um 22:06

aha ... und was genau macht w10 soviel schlechter das es unbenutzbar wird im vergleich zu w7?

und jetzt komme man mir bitte nicht mit datenschutz eibstellungen - als gnu/linux user wirdt du genug intelligenz haben howtos zu lesen und umzusetzen.

0
Von Designer am Fr, 21. September 2018 um 21:56

Um Himmels Willen, bloß das nicht! Ich bevorzuge dann doch eher dieses hier.

0
Von Verfluchtnochmal_5987109 am Fr, 21. September 2018 um 21:44

Und weiter?

Wenn du von einem DV Zertifikat etwas erwartest day es nicht behauptet ist das alleine dein Problem!

Zumindest kann Im Gegensatz zu unverschlüsselten Verbindungen nicht jeder Hanswurst mitlesen und Inhalte manipulieren oder dir gleich ne komplett andere Seite unterschrieben und der übliche Trottel der tatsächlich fremde WLANs benutzt muss vor sich selbst geschützt werden

Wo ist genau dein fucking Problem?

https ist durch LE endlich Standard oder glaubst du Verschlüsselung hätte sich bei hohen Kosten flächendeckend jemals durchgesetzt? Siehst du doch dass es das die letzten 15 Jahre eben nicht getan hat

Viel Spaß für NSA & Freunde, vor kurzem war eine verschlüsselte Verbindung per se verdächtig und ggf einen massiven Aufwand wert sie zu knacken, die Zeiten sind vorbei und das ist zB so ein nicht technischer Faktor den LE gebracht hat

0
Von Grammar Grandma am Fr, 21. September 2018 um 21:23

Im Introtext ist sowohl "diesen Jahres" als auch "dieses Jahres" möglich.

0
Von Verfluchtnochmal_5987109 am Fr, 21. September 2018 um 21:10

Nein, weil es keine Sau interessiert nachdem einzelne Worte ohne Kontext selten Sinn ergeben

IE4 #
0
Von Heia Rulott am Fr, 21. September 2018 um 21:06

Ein IE4 Theme wäre toll...


 
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten