Login
Newsletter

Thema: FRITZ!Box Fax-Software und Anrufmonitor

59 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Moritz Moeller-Herrmann am Do, 18. September 2008 um 17:56 #
Werde ich zuhause gleich ausprobieren!
0
Von Christian am Do, 18. September 2008 um 17:58 #
Danke für den Hinweis und das Programm. Gibts das irgendwo schon als rpm fertig kompiliert? Wäre schön, wenn es z.B. bei packman auftauchen könnte.

Ist geplant, auch den USB-Fernanschluß unter Linux zu unterstützen? Das wäre der Oberhammer :-)

Grüße

  • 0
    Von agb am Do, 18. September 2008 um 20:20 #
    CAPI (Common ISDN Application Programming Interface) ist ein Standard, die USB-Fernanschluss-Schnittstelle wird eher unverbreitet sein, da ich von einer AVM-Eigenentwicklung ausgehe. Also müsste eine Linux-Unterstützung von AVM oder einem AVM-Nutzer ausgehen.
    • 0
      Von soso am Do, 18. September 2008 um 20:46 #
      Wobei capifax nun tatsächlich extra für die Fritz!Box geschrieben wurde und AVM wohl maßgeblich bei der CAPI-Entwicklung gewirkt hat.
    0
    Von mic am Fr, 19. September 2008 um 15:32 #
    hi,
    wenn du gern ein rpm auf packman hättest
    schreibst du einfach eine mail an packman mit deinem Wunsch
    und dann geht das bei einem sinnvollen Programm RuckZuck
    0
    Von Detlef Reichelt am So, 28. September 2008 um 01:37 #

    Es ist auf PackMan verfügbar, aber nicht im richtigen Repository. Mir ist es zu heiß die libcapi dort zu bauen, das gibt nur Probleme mit der echten libcapi aus capi4isdn... :(

    ftp://ftp.skynet.be/pub/packman/suse/testing/fritzbox/

    Detlef

    • 0
      Von timmi am So, 28. September 2008 um 03:42 #
      bei der libcapi von ffgtk handelt es sich um die original libcapi + fritzbox modifikation. alles was bisher lief, läuft auch weiter. kein grund zur sorge.
0
Von Mark am Do, 18. September 2008 um 21:06 #
Ist es möglich, dass Programm in KDE einzubinden, so dass man direkt aus Programmen heraus faxen kann und das KDE-Adressbuch benutzt wird?
0
Von Enrico am Fr, 19. September 2008 um 11:05 #
Hallo,

auch, wenn es nicht direkt zum Thema paßt: Vielleicht sollte man sich zweimal überlegen, ob man was von AVM kauft.

Ich hab vor drei Monaten einen WLan USB Stick von AVM gekauft -- mit ausdrücklicher Linuxunterstützungg von AVM. Vor ein paar Wochen habe ich dann gemerkt, daß Linux nur bis zu Version 2.6.24 unterstützt wird. Der Support von AVM hat mir geraten, ihr Produkt bei ebay wieder zu verkaufen, sie würden jedenfalls keine Treiber anbieten, die mit neuen Versionen von Linux kompatibel sind.

Allein schon die Arbeit, den Grund dafür zu recherchieren (ab Linux 2.6.25 darf der lizenzinkompatibe AVM-Code nicht mehr gegen die Linux-USB-Schnittstelle gelinkt werden) ist nervtötend und im Prinzip "teurer" als dieser blöde WLan-Stick :-/

  • 0
    Von Ndiswrapper-Empfehler am Do, 30. Oktober 2008 um 20:44 #
    Nur zur Info: ich habe so einen Stick seit 3(?) Jahren im Einsatz und noch keine Probleme gehabt. Den Linux-Treiber habe ich allerdings nie ausprobiert, sondern immer den ndiswrapper verwendet. Mit dem 64-bit-Windows-Treiber funktioniert das Ganze sogar mit nem 64-bit-Kernel.

    HTH ;)

0
Von derklaus am Fr, 19. September 2008 um 12:07 #
Toll, das wird ja. Allerdings hätte ich dazu noch Fragen:

Kann man inzwischen sicher sein, dass ein verschicktes Fax auch angekommen ist. D.h. wird die Empfangsbestätigung des entfernten Gerätes durchgereicht?

Geht das auch ohne Festnetzanschluss via VOIP("Internettelefonie")? Welcher "Controller" wäre da anzugeben?

  • 0
    Von timmi am Fr, 19. September 2008 um 12:33 #
    Nein, es gibt noch keine Bestätigung.
    Ja, es geht ohne Festnetzanschluss, schätze mal VoIP (5)
0
Von Mika am Fr, 19. September 2008 um 12:08 #
fallen für das Versenden von Faxen über diese Lösung irgendwelche Kosten an?
mehr ???
0
Von Mika am Fr, 19. September 2008 um 13:34 #
wo ist denn da der softwarelink? unter welcher lizenz steht capifax? ...
0
Von Make Error am Fr, 19. September 2008 um 16:15 #
...lässt sich Capifax unter SuSe 11.0 nicht kompilieren.

gcc -Os -I. -D_GNU_SOURCE -c libcapifax.c -o libcapifax.o
libcapifax.c: In function ‘capi_rx_tx’:
libcapifax.c:707: error: ‘t4_state_t’ has no member named ‘line_image_size’
libcapifax.c: In function ‘spandsp_init’:
libcapifax.c:1419: warning: passing argument 2 of ‘t30_set_phase_b_handler’ from incompatible pointer type
libcapifax.c:1420: warning: passing argument 2 of ‘t30_set_phase_d_handler’ from incompatible pointer type
libcapifax.c: In function ‘phase_b_handler’:
libcapifax.c:1491: error: ‘t30_state_t’ has no member named ‘rx_info’
libcapifax.c:1492: error: ‘t30_state_t’ has no member named ‘tx_info’

  • 0
    Von Doergn am Fr, 19. September 2008 um 16:38 #
    Installiere mal die neue Version von spandsp:
    http://www.soft-switch.org/downloads/spandsp/

    Den Fehler hatte ich auch, und wurde durch update auf die neue spandsp behoben.

    Grüße

    Doergn

    0
    Von Mika am Fr, 19. September 2008 um 17:44 #
    unter Ubuntu 8.04 ebenfalls nicht möglich, bekomme eine ellenlange fehlermeldung
    • 0
      Von Mika am Fr, 19. September 2008 um 18:09 #
      Beim Kompilieren unter Ubuntu 8.04 gibts leider:

      gcc -Os -I. -D_GNU_SOURCE -c libcapifax.c -o libcapifax.o
      In Datei, eingefügt von libcapifax.c:23:
      libcapifax.h:55:21: Fehler: spandsp.h: No such file or directory
      In file included from libcapifax.c:23:
      libcapifax.h:112: Fehler: expected specifier-qualifier-list before »fax_state_t«
      libcapifax.h:154: Fehler: expected »)« before »*« token
      libcapifax.h:155: Fehler: expected »)« before »*« token
      libcapifax.h:160: Fehler: expected »)« before »*« token
      libcapifax.c: In Funktion »capifax_send«:
      libcapifax.c:60: Fehler: »TRUE« nicht deklariert (erste Benutzung in dieser Funktion)
      libcapifax.c:60: Fehler: (Jeder nicht deklarierte Bezeichner wird nur einmal aufgeführt
      libcapifax.c:60: Fehler: für jede Funktion in der er auftritt.)
      libcapifax.c:64: Fehler: »struct capifax_con_t« hat kein Element namens »status«
      libcapifax.c:65: Fehler: »struct capifax_con_t« hat kein Element namens »PLCI«
      libcapifax.c:66: Fehler: »struct capifax_con_t« hat kein Element namens »status«
      libcapifax.c:67: Fehler: »struct capifax_con_t« hat kein Element namens »status«
      libcapifax.c:68: Fehler: »struct capifax_con_t« hat kein Element namens »status«
      ...... und so weiter...

      • 0
        Von timmi am Fr, 19. September 2008 um 18:33 #
        wie schon oben berichtet fehlt dir die spandsp, einfach des devel Paket nachinstallieren
        • 0
          Von Peter am Fr, 19. September 2008 um 20:44 #
          Hallo,

          ich habe Freenet Komplett (nur VoIP) und eine FB 7270. Verbindung zur FB per WLAN.
          Betriebssystem: Ubuntu 8.04.

          Ich bekomme diefolgende Ausgabe.

          Kann mir jemand helfen?

          Gruß

          Peter

          -------------------------------------------------------------------------------
          capiinfo
          -------------------------------------------------------------------------------
          [libcapi20] 19.09.2008 20:38:26 - Successfully connected to 192.168.0.250:5031
          Number of Controllers : 5
          [libcapi20] 19.09.2008 20:38:26 - Successfully registered CAPI (ApplId: 7, MaxB3Con: 0, MaxB3Blks: 0, MaxB3Size: 2048)
          Controller 1:
          Manufacturer: AVM Berlin
          CAPI Version: 2.0
          Manufacturer Version: 0.0-05 (0.5)
          Serial Number: 0004711
          BChannels: 2
          Global Options: 0x00000039
          internal controller supported
          DTMF supported
          Supplementary Services supported
          channel allocation supported (leased lines)
          B1 protocols support: 0x80003c0b
          64 kbit/s with HDLC framing
          64 kbit/s bit-transparent operation
          V.110 synconous operation with HDLC framing
          B2 protocols support: 0x00000003
          ISO 7776 (X.75 SLP)
          Transparent
          B3 protocols support: 0x00000001
          Transparent

          0500
          0200
          39000000
          0b3c0080
          03000000
          01000000
          00000000 00000000 00000000 00000000 00000000 00000000
          01000001 00020000 00000000 00000000 00000000
          Controller 2:
          Manufacturer: AVM Berlin
          CAPI Version: 2.0
          Manufacturer Version: 0.0-05 (0.5)
          Serial Number: 0004711
          BChannels: 2
          Global Options: 0x00000039
          internal controller supported
          DTMF supported
          Supplementary Services supported
          channel allocation supported (leased lines)
          B1 protocols support: 0x80003c0b
          64 kbit/s with HDLC framing
          64 kbit/s bit-transparent operation
          V.110 synconous operation with HDLC framing
          B2 protocols support: 0x00000003
          ISO 7776 (X.75 SLP)
          Transparent
          B3 protocols support: 0x00000001
          Transparent

          0500
          0200
          39000000
          0b3c0080
          03000000
          01000000
          00000000 00000000 00000000 00000000 00000000 00000000
          01000001 00020000 00000000 00000000 00000000
          Controller 3:
          Manufacturer: AVM Berlin
          CAPI Version: 2.0
          Manufacturer Version: 0.0-05 (0.5)
          Serial Number: 0004711
          BChannels: 2
          Global Options: 0x00000039
          internal controller supported
          DTMF supported
          Supplementary Services supported
          channel allocation supported (leased lines)
          B1 protocols support: 0x80003c0b
          64 kbit/s with HDLC framing
          64 kbit/s bit-transparent operation
          V.110 synconous operation with HDLC framing
          B2 protocols support: 0x00000003
          ISO 7776 (X.75 SLP)
          Transparent
          B3 protocols support: 0x00000001
          Transparent

          0500
          0200
          39000000
          0b3c0080
          03000000
          01000000
          00000000 00000000 00000000 00000000 00000000 00000000
          01000000 20020000 00000000 00000000 00000000
          Controller 4:
          Manufacturer: AVM Berlin
          CAPI Version: 2.0
          Manufacturer Version: 0.0-05 (0.5)
          Serial Number: 0004711
          BChannels: 1
          Global Options: 0x00000039
          internal controller supported
          DTMF supported
          Supplementary Services supported
          channel allocation supported (leased lines)
          B1 protocols support: 0x80003c0b
          64 kbit/s with HDLC framing
          64 kbit/s bit-transparent operation
          V.110 synconous operation with HDLC framing
          B2 protocols support: 0x00000003
          ISO 7776 (X.75 SLP)
          Transparent
          B3 protocols support: 0x00000001
          Transparent

          0500
          0100
          39000000
          0b3c0080
          03000000
          01000000
          00000000 00000000 00000000 00000000 00000000 00000000
          01000000 40020000 00000000 00000000 00000000
          Controller 5:
          Manufacturer: AVM Berlin
          CAPI Version: 2.0
          Manufacturer Version: 0.0-05 (0.5)
          Serial Number: 0004711
          BChannels: 3
          Global Options: 0x00000039
          internal controller supported
          DTMF supported
          Supplementary Services supported
          channel allocation supported (leased lines)
          B1 protocols support: 0x80003c0b
          64 kbit/s with HDLC framing
          64 kbit/s bit-transparent operation
          V.110 synconous operation with HDLC framing
          B2 protocols support: 0x00000003
          ISO 7776 (X.75 SLP)
          Transparent
          B3 protocols support: 0x00000001
          Transparent

          0500
          0300
          39000000
          0b3c0080
          03000000
          01000000
          00000000 00000000 00000000 00000000 00000000 00000000
          01000000 80020000 00000000 00000000 00000000


          -------------------------------------------------------------------------------
          capifax v0.5
          -------------------------------------------------------------------------------
          [libcapifax] 19.09.2008 20:38:26 - capifax_init(1, 3)
          [libcapi20] 19.09.2008 20:38:26 - Successfully connected to 192.168.0.250:5031
          [libcapi20] 19.09.2008 20:38:26 - Successfully registered CAPI (ApplId: 7, MaxB3Con: 2, MaxB3Blks: 6, MaxB3Size: 160)
          [libcapi20] 19.09.2008 20:38:26 - CAPI_PUT_MESSAGE (ApplId: 7, Ctrl: 1, Cmd: 5, SubCmd: 128)
          [libcapifax] 19.09.2008 20:38:26 - libcapifax v0.5 initialized
          [libcapifax] 19.09.2008 20:38:26 - capifax_send("/home/peter/Dokumente/Fax/testfax.tif", 3, 1, "06732xxxxxx", "06734yyyyyy", "+00 00 0000000", "(null)")
          [libcapifax] 19.09.2008 20:38:26 - CONNECT_REQ - 06732yyyyyy -> 06734yyyyyy
          [libcapi20] 19.09.2008 20:38:26 - CAPI_PUT_MESSAGE (ApplId: 7, Ctrl: 1, Cmd: 2, SubCmd: 128)
          [libcapi20] 19.09.2008 20:38:26 - CAPI_GET_MESSAGE (ApplId: 7, Ctrl: 1)
          [libcapifax] 19.09.2008 20:38:26 - CNF: CAPI_LISTEN - (0)
          [libcapi20] 19.09.2008 20:38:26 - CAPI_GET_MESSAGE (ApplId: 7, Ctrl: 1)
          [libcapifax] 19.09.2008 20:38:26 - CNF: CAPI_CONNECT - (0) (PLCI: 4865)
          OUTGOING FAX
          Phase: 1
          Connection: 0
          Src-No: 06732xxxxxx
          Dst-No: 06734yyyyyy
          -------------------------------------------------------------------------------
          [libcapi20] 19.09.2008 20:38:31 - CAPI_GET_MESSAGE (ApplId: 7, Ctrl: 1)
          [libcapi20] 19.09.2008 20:38:31 - CAPI_PUT_MESSAGE (ApplId: 7, Ctrl: 1, Cmd: 4, SubCmd: 131)
          [libcapifax] 19.09.2008 20:38:31 - CAPI 0x3301 - Protocol error layer 1 (broken line or B-channel removed by signalling protocol)
          [libcapifax] 19.09.2008 20:38:31 - CAPI 0x3301 - Protocol error layer 2
          [libcapifax] 19.09.2008 20:38:31 - CAPI 0x3301 - Protocol error layer 3
          [libcapifax] 19.09.2008 20:38:31 - CAPI 0x3301 - Another application got that call
          [libcapifax] 19.09.2008 20:38:31 - IND: CAPI_DISCONNECT - CON: 0, PLCI: 4865, NCCI: 0
          [libcapifax] 19.09.2008 20:38:31 - New thread policy=1, priority=2!
          SENDING FAX (FAILED 13057)
          Phase: 6
          Connection: 0
          Bitrate: 0
          Encoding: 0
          Bad rows: 0
          Page: 0 / 0
          -------------------------------------------------------------------------------
          [libcapifax] 19.09.2008 20:38:31 - capifax_close()
          [libcapi20] 19.09.2008 20:38:31 - Successfully released CAPI (ApplId: 7)

          • 0
            Von Marco am Sa, 20. September 2008 um 00:45 #

            Probiere es mal über Ctrl. 5

            Ctrl 1 = externer S0
            Ctrl 3 = interner S0
            Ctrl 4 = Analog
            Ctrl 5 = VoIP

            Wiki-Eintrag im IPPF.

            • 0
              Von Peter am Sa, 20. September 2008 um 12:39 #
              Danke Marco

              Ctrl=5 ist im Artikel oben nicht angegeben.

              Jetzt sieht es schon besser aus.

              Das ganze log kann ich jetzt nicht mehr posten.

              Das wesentliche ist wohl:
              [libcapifax] 20.09.2008 12:30:49 - Phase E handler (0x29) TIFF/F file cannot be opened
              [libcapifax] 20.09.2008 12:30:49 - Phase E: pages transferred 0
              [libcapifax] 20.09.2008 12:30:49 - Phase E: image resolution 0 x 0
              [libcapifax] 20.09.2008 12:30:49 - Phase E: compression type 0
              [libcapifax] 20.09.2008 12:30:49 - Phase E: coding method ???

              Die Datei ist mit Gimp erstellt und ein RGB-TIFF.
              Berechtigungsprobleme sind es nicht und der Pfad ist Komplett angegeben

              Irgend eine Idee?

              • 0
                Von timmi am Sa, 20. September 2008 um 13:25 #
                Gefaxt werden nur TIF-Dateien im tiffg3-Format
                0
                Von Marco am Sa, 20. September 2008 um 13:46 #
                Hallo Peter,

                das Tiff muss vom Typ "Tiff Group 3 Fax" sein (tiffg3). Andere Formate können nicht gesendet werden.
                ffgtk sollte das Fax bereits so für den Versand aufbereiten. Man kann auch efix aus efax, bzw. GhostScript verwenden.

                • 0
                  Von Peter am Sa, 20. September 2008 um 16:17 #
                  Danke,
                  wieder einen Schritt weiter.
                  Mit Gimp kann ich keine korrekten Tiff-Dateien erstellen. Obwohl die Option CCITT-3-Fax angeboten wird, will capifax die Datei nicht.
                  Jetzt habe ich mir einen Ghostscript-Drucker in Cups angelegt und mit OpenOffice darüber eine .gs-Datei erstellt.
                  Diese habe ich mit "gs -sDEVICE=tiffg4 -sOutputFile=faxout.tiff -dMaxStripSize=8192 oo_ghost.test.ps" konvertiert.
                  Dann konnte ich das Fax versenden.

                  Kann ich im CUPS den Drucker so einrichten, daß ich gleich tiffg4-Dateien erhalte?

                  ffgtk meckert:
                  Als root:
                  [InitPrefs]: Error reading prefs: Datei »/root/.ffgtk/prefs.xml« konnte nicht geöffnet werden: No such file or directory
                  libnotify-Message: Unable to get session bus: Did not receive a reply. Possible causes include: the remote application did not send a reply, the message bus security policy blocked the reply, the reply timeout expired, or the network connection was broken.

                  Als Benutzer peter bekomme ich nur die erste Meldung mit entsprechendem Verzeichnis.
                  Hat hier noch jemand einen Tipp?

                  Gruß

                  Peter

                  • 0
                    Von timmi am Sa, 20. September 2008 um 17:12 #
                    Das was du dir als Form des Druckers wünscht, erledigt ffgtk für dich. Einen Drucker, wie in der README erklärt mit, mit "lpadmin -p Fax -E -v socket://localhost:9901" einrichten und fertig. Die erste "Fehler-Meldung" ist in Ordnung, da die Datei noch nicht exisitiert. Diese wird erst beim einrichten erstellt. Das mit dem libnotify ist mir bisher nicht untergekommen. Eventuell weiß jemand anders mehr?
                    • 0
                      Von timmi am Sa, 20. September 2008 um 18:22 #
                      Die libnotify Meldung ist nun klar. Wenn der Benutzer keinen eigentlichen Zugriff auf die GUI hat, wie zb. wenn man sich als Benutzer als root anmeldet, kommt diese Meldung. Da ffgtk auch keine Root-Rechte benötigt, nicht als root ausführen!
                      0
                      Von Peter am Sa, 20. September 2008 um 18:27 #
                      Leider bleibt ffgtk nach der Fehlermeldung mit der fehlenden prefs-Datei hängen.
                      Ich bekomme keine grafische Oberfläche und die Datei wird auch nicht erstellt.
                      Kannst Du deine prefs.xlm mal posten?

                      Wenn ich auf den neuen Drucker in CUPS eine Testseite schicke, geht aber ein Fenster auf, in dem ich eine Telefonnummer eingeben kann.
                      Die Fritzbox zeigt aber keine ausgehenden Anrufe an.

                      Trotzdem ein schönes Wochenende.

                      Gruß

                      Peter

                      • 0
                        Von timmi am Sa, 20. September 2008 um 19:34 #
                        Bei ffgtk handelt es sich um eine Anwendung die sich als StatusIcon in das Panel einnistet. Deswegen kommt keine weitere GUI und du hast das Gefühl es würde hängen. Schau einfach mal nach einer kleinen schwarzen FritzBox in deinem Panel. Das Programm läuft ja auch, da ein Fenster aufgeht.

                        Die prefs.xml wird erst erzeugt, wenn man Änderungen an den Standard-Einstellung vornimmt.

                        0
                        Von timmi am Sa, 20. September 2008 um 19:35 #
                        Im Übrigen ist eine neue Version auf der Homepage, habe ich gerade gesehen.
                        • 0
                          Von Peter am So, 21. September 2008 um 09:42 #
                          Es gibt heute (21.09.) schon wieder eine neue Version.

                          Jeztz scheint alles zu klappen.
                          Letzte Frage: kann ich die ausgehende Telefonnummer in ffgtk festlegen?
                          Mit capifax habe ich auf der einenen Telefonnummer rausgefaxt und dann auf die andere Telefonnummer hingefaxt, auf der ich in der Fritzbox ein virtuelles Fax angelegt habe, welches mir die Faxe per E-Mail zusendet und auf dem USB-Speicher ablegt.

                          Jetzt kann ich so nicht mehr testen, wenn ich die ausgehende Nummer nicht festlegen kann.

                          Trotzdem vielen Dank an Marco und timmi für die schnelle Hilfe.
                          Habt ihr irgendwas mit der Programmierung von ffgtk/capifax zu tun oder seit ihr auch nur Anwender?

                          Schönen Sonntag

                          Peter

                          • 0
                            Von Peter am So, 21. September 2008 um 09:45 #
                            Danke auch im Namen meiner Mutti (58).

                            Sie ist ganz begeistert von ihrem Dell Laptop mit Ubuntu. Und ab heute abend kann sie auch noch Faxen.

                            Gruß

                            Peter

                            • 0
                              Von timmi am So, 21. September 2008 um 13:28 #
                              Sehr schön. Alle Optionen die bei capifax übergeben werden, werden auch bei ffgtk angegeben. Wird bei ffgtk als MSN angegeben.

                              Ich selber verfolge die Entwicklung schon etwas länger und bin immer wieder über die Schnelligkeit erfreut.

                              • 0
                                Von Peter am So, 21. September 2008 um 18:20 #
                                Die "Loopback"-Faxen klappen jetzt auch.
                                Auf Nummer X raus, auf Nummer Y rein "zum Fritz", und Nummer Y steht als Faxnummer auf dem Fax. So solls sein.

                                Nur ffgtk meldet: "Kann den Socket nicht binden, Abbruch".
                                Außerdem hängt sich das Fax-Status-Fenster nach dem wählen auf.
                                Also mach ich das Fenster einfach nach 2 Minuten zu.
                                Irgendwo ist da wohl noch ein Wurm drinne.

                                Liegt es an mir oder an ffgtk?

                                Gibt es eigentlich eine Diskussiongruppe für ffgtk/capifax?
                                Eigentlich nicht der richtige Ort hier, auch wenn ich mich über die Hilfe nicht beschweren darf.
                                Und ein Newsletter, wenn es neue Versionen gibt?

                                Gruß

                                Peter

                                • 0
                                  Von Jan-Michael Brummer am So, 21. September 2008 um 18:33 #
                                  Kann den Socket nicht binden, Abbruch: Vermutlich hast du den CallMonitor-Port auf der FritzBox nicht freigegeben. Siehe README zum Anschalten.

                                  Der Freeze-Bug wurde soeben behoben. Neue Version steht auf der Homepage.

                                  Für capifax gibt es einen Forum-Eintrag beim ip-phone-forum: http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=164101
                                  Bei Fragen zu ffgtk bitte direkt an mich eine E-Mail senden.
                                  Newsletter gibt es bisher nicht, könnte aber einen New-Version-Check in ffgtk selber einbauen.

                                  • 0
                                    Von Peter am So, 21. September 2008 um 19:18 #
                                    Kaum den Call-Monitor freigeschaltet, zeigt mir ffgtk, daß die Schwiegermutter anruft.

                                    Jetzt bekomme ich auch angezeigt Sende Fax: ERFOLGREICH.

                                    Wünsche Euch allen noch einen schönen Sonntag abend.

                                    Peter

        0
        Von joerg am Di, 23. September 2008 um 14:57 #
        Hi,

        ich hab auch Ubuntu 8.04 habe aber das Problem, dass ich nicht weiß welche Pakete in noch installieren muss.

        No package 'libnotify' found
        No package 'libxml-2.0' found

        Wer kann helfen? Danke

        • 0
          Von Peter am Di, 23. September 2008 um 16:06 #
          Ich hab auch Ubuntu 8.04.
          Bei mir klappts.
          Also habe Hoffnung und geduld bis Feierabend (18.00).

          Gruß

          Peter

          0
          Von Peter am Di, 23. September 2008 um 17:50 #
          Also bei mir sind laut Synaptics installiert:
          libnotify0.4-cil (libs/main)
          libnotify1 (libs/main)
          libnotify-dev (libdevel/main)
          libxml2 (libs/main)
          libxml2-dev (libdevel/main)
          libxml2-utils (text/main)

          Wie sehen deine Installationsquellen aus?

          Gruß

          Peter

0
Von Marc am Sa, 20. September 2008 um 01:14 #
Mal ne frage zum Verständnis:

Ich starte auf der Box den CapiOverTcp-Server. Soweit OK. Dann kann ich laut dem Kurztip mit
capifax -send [TIFF-Datei] [Kontroller] [MSN] [Empfängerrufnummer]
ein Fax losschicken. Aber woher weiß capifax, wo der CapiOverTcp-Server läuft? Im Artikel steht nix von ner Konfigdatei. Ist doch eine nötig? Oder wie läuft das ab?

  • 0
    Von Marco am Sa, 20. September 2008 um 11:26 #
    • 0
      Von Marco am Sa, 20. September 2008 um 11:45 #
      Insgesamt gesehen funktioniert das folgendermaßen:

      Die modifizierte libcapi20 verbindet sich mit dem capiotcp_server der FB. Die Einstellungen (IP, Port, etc.) werden vor dem Programmstart über Environment Variablen festgelegt (siehe Wiki und README zu libcapi20_fb). Mit 'capiinfo' kann man die Verbindung testen.

      libcapifax bedient sich dieser Schnittstelle, um letztendlich die Faxe über ein Softwaremodem zu verschicken (libspandsp).

      • 0
        Von Peter am Sa, 20. September 2008 um 12:48 #
        Ich habe mir eine Datei erstellt mit unten angegebenen Inhalt.

        Dann mußt du noch mit "chmod +x faxtest.sh" die Datei ausführbar machen und mit "./faxtest.sh" aufrufen.
        Natürlich kannst Du Telefonnummer und Faxdatei auch über Parameter übergeben.

        Leider meckert capifax über mein tiff-file.

        Inhalt von faxtest.sh:

        #!/bin/bash

        export FB_REMOTE_CAPI_IP=192.168.0.250
        export FB_REMOTE_CAPI_PORT=5031

        # (Debug-Ausgabe. 0=nichts, 3=alles)
        export FB_REMOTE_CAPI_DEBUG=3

        # (Remote-CAPI an=1, aus=0)
        export FB_REMOTE_CAPI_TCP=1

        # (Device-CAPI an=1, aus=0)
        export FB_REMOTE_CAPI_DEV=1


        /usr/src/capiotcp_client/capiinfo/src/capiinfo

        /usr/src/capifax/src/capifax -send "/home/peter/Dokumente/Fax/testfax-gimp-rgb.tif" 5 06732xxxxxx 06734yyyyyy -loglevel 3

0
Von Tobias am Sa, 20. September 2008 um 21:49 #
Thema VoIP: Wird T.38 unterstützt? Die neueren Fritzboxen unterstützen die Umsetzung angeblich, aber zunächst nur im Zusammenhang mit Faxgeräten am Analog-Interface.

Habe hier schon seit Urzeiten einen Faxserver mit mgetty am laufen und deswegen immer noch ein Modem am PC hängen. Kann man das mit dem Capi-over-TCP zusammen bringen?

  • 0
    Von Marco am Do, 25. September 2008 um 17:51 #
    Momentan wird nur T.30 unterstützt. Für T.38 benötigt man SIP und kaum ein Faxgerät unterstützt es.
    Im AVM-WebIf kann man zwar die Option "T.38" auswählen, jedoch wird bei Faxversand/-empfang über Ctrl. 5 immer T.30 verwendet. Ob das Signal wieder nach T.38 konventiert wird, kann ich dir nicht sagen (nie getestet, Fax über VoIP).
0
Von Claus am Fr, 5. Dezember 2008 um 14:44 #
Auch bei mir klappt das kompilieren von Capifax unter Ubuntu 8.04 nicht, trotz installierter letzter Version von spandsp. Die Fehlermeldung lautet:

...
In file included from libcapifax.c:23:
libcapifax.h:112: Fehler: Feld »fax« hat unvollständigen Typen
libcapifax.c: In Funktion »spandsp_init«:
libcapifax.c:1360: Fehler: Dereferenzierung eines Zeigers auf unvollständigen Typen
libcapifax.c:1361: Fehler: Dereferenzierung eines Zeigers auf unvollständigen Typen
libcapifax.c:1362: Fehler: Dereferenzierung eines Zeigers auf unvollständigen Typen
libcapifax.c:1363: Fehler: Dereferenzierung eines Zeigers auf unvollständigen Typen
usw.

Was mache ich falsch bzw. was habe ich vergessen?

0
Von Soheyl am Fr, 15. Mai 2009 um 16:52 #
Hallo,
habe lange im Internet gesucht, bis ich auf diese Seite gestoßen bin.
Es scheint mir so, als ob ich hier die Lösung für mein Problem gefunden hätte. Ich habe mit großem Interesse gelesen, was ihr hier alle gepostet habt.
Leider habe ich aber schon ein Problem damit die Dateien "capifax" und "ffgtk", die ich von www.tabos.org heruntergeladen hab, zu installieren ^^ ... es mag vllt daran liegen, das ich absoluter LINUX-Neuling bin.....ich benutze UBUNTU 8.10...

Wäre nett, wenn mir jmd sagen könnte, wie ich am besten vorgehen sollte, um die beiden Pakete installiert zu bekommen.

MfG
Soheyl

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten