Login
Newsletter

Thema: mod_ratelimit in Apache verwenden

2 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von hjb am Do, 14. Februar 2019 um 11:52 #

OK, ich habe auf jeden Fall noch vor, das auf tc umzustellen. Ich habe sowas auch schon mal gemacht, nur ist es so lange her, dass ich mich erst mal wieder einarbeiten muss. mod_ratelimit erschien mir jetzt kurzfristig die schnellere Lösung, aber ideal ist sie für diesen Zweck nicht.

  • 0
    Von Verfluchtnochmal-05995bd7b am Do, 14. Februar 2019 um 14:53 #

    Es sind tatsächlich nicht mehr als die 3 Kommandos

    Funktioniert am Ende insoferne besser weil es den Traffic gleichmässig aufteilt und auch bei Auslastung der Leitung durch mehrere Verbindungen mit hohem Traffic neue Connections und welche die nur wenig Daten übertragen nicht verhungern lässt und vor allem kein Autist ist

    Schön bei einem Smokeping zu beobachten, ich hab hier ein paar ins Büro laufen und umgekehrt mit reletiv emfpindlichen Alertgrenzen und ohne "tc" reicht beim Kabelinternet ein rsync einer grossen Datei raus und es hagelt Mails binnen 15 Sekunden

    Mit "tc" bleibt die Latenz selbst bei mehreren rsync samt iperf im grünen Bereich und keine Retransmits im Wireshark zu sehen während ansonsten der ISP irgendwo mit seiner Drossel wie vor 1000 jahren anfängt Pakete wegzuschmeissen was der gesamten Qualität nicht gut tut

    Und vor allem hat ein Upload wenn sonst keiner was von der Leitung will die volle Bandbreite statt künstlich limitiert zu sein was bei 2 oder 3 ohnehin nicht mehr funktioniert es sei denn das Limit ist so niedrig dass alle 3 zusammen die Leitung nicht überbuchen

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten