Login
Newsletter

KDE für IRIX vorgestellt

Von Mirko Lindner - 21. Dez 1999, 00:10
SGI stellte eine Version des »K desktop environment« (KDE) in der Version 1.1.2 für die IRIX-6.5 - Plattform zum Download bereit. Das knapp 21MB große Paket enthält die Stanadard-Dateien des Systems, KDE libs, ausgewählte Software sowie das QT Toolkit für IRIX-6.5.Eine Soundunterstützung unter der IRIX Plattform findet im Moment noch nicht statt. Diese Funktionalität soll erst in späteren Versionen hinzugefügt werden.Das Paket kann von der Homepage von SGI heruntergeladen werden. mehr... 2 Kommentare
 

Red Hat mit 3,6 Millionen US-Dollar Verlust

Von Mirko Lindner - 21. Dez 1999, 00:09
Das US-amerikanische Unternehmen Red Hat stellte gestern die Wirtschaftszahlen für das dritte Quartal des Geschäftsjahres vor und kündigte eine neue Aktienstrategie an. Der Linux-Distributor Red Hat verzeichnete im dritten Quartal des Geschäftsjahres ein Minus von 3,6 Millionen US-Dollar. Damit erzielte das Unternehmen einen weit höheren Verlust als zuerst erwartet. Noch im Vorjahr verzeichnete Red Hat im gleichem Quartal einen Gewinn von 100.000 US-Dollar. Die Einnahmen des Unternehmens stiegen dagegen um 24% gegenüber dem Vorjahr auf über 5,4 Millionen US-Dollar. Red Hat kündigte auch eine Teilung der Aktien an. So sollen nach Angaben des Unternehmens noch in diesem Monat die über 68,8 Millionen Aktien geteilt werden. Damit würde sich die Zahl der ausgegebenen Aktien auf über 137,6... mehr... 4 Kommentare
 

Kompressionstools von CIE

Von Hans-Joachim Baader - 20. Dez 1999, 08:30
Classics International Entertainment gibt bekannt, daß die Firma hochentwickelte Kompressionstools für Linux anbietet. Die Tools sollen besonders für Internet-Anwendungen geeignet sein, darunter Streaming Video, Text und Bilder. Weitere Details verschweigt die Pressemitteilung, doch geht aus ihr hervor, daß Linux die ursprüngliche Entwicklungsplattform dieser Software war und danach Portierungen auf Windows und Mac erfolgten. mehr... 0 Kommentare
 
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
News-Hitparade
Letzte Beiträge

editorials

buchartikel

tests

dbapp

hilfeforum

sicherheit

Instant Messaging mit JabberIM

Von Hans-Joachim Baader - 20. Dez 1999, 08:23
Webb Interactive Services hat in Zusammenarbeit mit jabber.org einen Instant-Messaging-Dienst namens JabberIM geschaffen. Dies dient, ähnlich wie vergleichbare Produkte, zum direkten Austausch von persönlichen Nachrichten. JabberIM ist in der Corel-Distribution und in Corels Applikations-Plattform CorelCity.com enthalten. Der Anteil von Webb an diesem Service ist das Bereitstellen der Server, während die Clients das Open-Source-Programm Jabber verwenden. Diese Zusammenarbeit war von Corel schon im September angekündigt worden. mehr... 0 Kommentare
 

Phänomenale Resonanz auf Borland JBuilder 3 für Linux

Von Mirko Lindner - 20. Dez 1999, 00:10
INPRISE verzeichnet eine phänomenale Resonanz auf seine JBuilder 3 Foundation Edition. Rund 100.000 Anwender haben die Software heruntergeladen, seit INPRISE letzte Woche die JBuilder 3 Foundation Edition als kostenlosen Download auf Homepage des Unternehmens zur Verfügung stellte. Besonders die Linux-Version war sehr gefragt: Ihre Download-Rate lag mehr als doppelt so hoch wie die der Windows-Version. Insgesamt hat sich der Datenverkehr auf der INPRISE-Website seit der Aktion vervierfacht und bricht alle Unternehmens-Rekorde hinsichtlich der Zugriffs-Zahlen. Unmittelbar vor der Freigabe der JBuilder 3 Foundation Edition, kündigten INPRISE und Sun Microsystems die sofortige Verfügbarkeit einer ersten Version des Linux Software Entwicklungs-Kit (SDK) an. Beide Unternehmen haben mit... mehr... 7 Kommentare
 

Pro-Linux: Programmieren unter KDE Nr.7 und Gebührenregeln für kppp

Von Mirko Lindner - 20. Dez 1999, 00:01
Pro-Linux will Ihnen auch heute zwei erstklassige Artikel vorstellen, die Sie in die Tiefen von Linux führen werden - »Programmieren unter KDE« und »Gebührenregeln für kppp«. Andreas Heck schrieb für Sie einen weiteren Teil seiner überaus beliebten Workshopreihe »Programmieren unter KDE«. Die Erwähnung des Artikels in der neuesten Ausgabe des » Linux-Magazins « veranlaßte den Autor, einen neuen Teil der Seite zu veröffentlichen.In diesem Teil erklärt Ihnen der Autor die Verwendung von HTML-Widgets in eigenen Programmen. »Das HTML-Widget von kfm unterstützt HTML 3.2 und ist somit für die Darstellung der meisten Seiten geeignet.«, schreibt Andreas in seinem Artikel. Pawel Deska stellt Ihnen heute dagegen die neueste Version seines Artikels »Gebührenregeln für kppp« vor. So erweiterte der... mehr... 0 Kommentare
 
Umfrage
Umfrage: Resultate

Programmversionen
Gnome3.30.0
KDE Plasma5.13.5
LibreOffice6.1.1
KMyMoney5.0.1
Digikam5.9.0
Krita4.1.1
Calligra3.1.0
X.org7.7
Gimp2.10.6
Wine3.16
GStreamer1.14.3
Apache2.4.20
CUPS2.1.3
Samba4.9.0
Squid4.0.25
Letzte Kommentare

Beta Version von Opera vor Weihnachten?

Von Mirko Lindner - 19. Dez 1999, 10:34
Anscheinend kommt man mit der Entwicklung von Opera für Linux recht gut voran. Wie uns Pater Blauauge mitteilte plane das Opera-Entwickler-Team die erste Beta-Version des Browsers noch vor Weihnachten der breiten Masse der Internetnutzer vorzustellen.Opera wird vor allem in der Windows-Welt für seine Schnelligkeit und Resource-schonende Arbeitsweise von sehr vielen Benutzern verwendet. Eine Portierung der Applikation befindet sich schon seit längerer Zeit in Arbeit. mehr... 1 Kommentare
 

Interview mit GNOME-Entwicklern

Von Stephan Tijink - 17. Dez 1999, 09:15
Auf der Seite des GNOME-Projektes ist ein Interview mit GNOME-Programmierern zu finden. In dem Interview das unter anderem mit Miguel de Icaza geführt wurde, wird über die kommenden Versionen 1.1 und 2.0 von GNOME und über das Office-Paket gesprochen. mehr... 0 Kommentare
 

inWest net bietet Flatrate für DM 148,00

Von Stephan Tijink - 17. Dez 1999, 09:05
Der Kölner Internet Service Provider setzt neue Maßstäbe bei den Internetzugangskosten und bietet ab sofort eine Flatrate für monatlich nur DM 148,00 an. In diesem Preis sind neben allen anfallenden Telefongebühren für die Internetnutzung auch eine E-Mail Adresse sowie 20 MB für die eigene Homepage enthalten. Besonders kundenfreundlich ist die monatliche Abrechnung sowie eine Mindestvertragslaufzeit von nur einem Monat. Weitere Informationen, sowie ein Anmeldeformular sind auf der Homepage www.inWestnet.de oder unter 01805 / 186 186 verfügbar. Dieses Angebot für den privaten Benutzer wird in den nächsten Tagen um einen Pauschaltarif und einen Abrechnungstarif für die Internetzugang erweitert, kündigt inWest net an. mehr... 8 Kommentare
 

Eicons Server-ISDN-Karten jetzt mit Linux-Treibern

Von Hans-Joachim Baader - 17. Dez 1999, 09:03
Eicon hat Treiber für seine PCI-basierten ISDN-Karten DIVA Server BRI-2M und DIVA SERVER PRI-23M angekündigt. Diese Karten sind für den Einsatz in Servern gedacht. Diverse andere ISDN-Karten von Eicon werden schon seit langem vom Linux-Kernel unterstützt. Die neuen Treiber, die im Januar erhältlich sein sollen, sind anscheinend nicht als Quellcode erhältlich, denn Eicon plant die Unterstützung der wichtigsten Distributionen. Das bedeutet, daß man als Administrator im Regen steht, sobald man einen angepaßten Kernel erstellt oder ein offizielles Update installiert hat. Und das dürfte im Serverbereich eher die Regel als die Ausnahme sein, daß die mit den Distributionen erscheinenden Kernel in der Regel schon beim Erscheinen veraltet sind. Es bleibt abzuwarten, wie Eicon mit der Situation... mehr... 0 Kommentare
 

Racal zieht Linux auf dem Desktop in Betracht

Von Hans-Joachim Baader - 17. Dez 1999, 08:59
Racal Defence Electronics, eine britische Firma, stellte fest, daß eine Umstellung ihrer 3500 PCs auf Windows 2000 und Office 2000 etwa 1 Million Pfund kosten würde, wobei die Arbeits- und Schulungskosten noch nicht eingerechnet sind. Daher wurde ein Pilotprojekt initiiert, in dem Linux auf dem Desktop getestet wird. Dieses wird von Angehörigen der IT-Abteilung in ihrer Freizeit durchgeführt. Das größte Risiko für das Projekt ist nach Angaben des Projektleiters, daß die Benutzer emotionell mit Microsoft verheiratet sind. Doch im Prinzip muß nur noch ein leistungsfähiges Groupware-Paket gefunden werden, was nicht so schwer sein dürfte. mehr... 6 Kommentare
 

Kostenlose PCs mit Red Hat

Von Hans-Joachim Baader - 17. Dez 1999, 08:57
Terian Technologies verteilt kostenlose PCs mit Red Hat an Wiederverkäufer. Interessenten müssen lediglich ein Formular auf Terians Webseite ausfüllen. Laut Terian haben das bereits tausende getan. Die freien PCS besitzen einen Celeron-Prozessor mit 400 MHz, 64 MB RAM, 6,4 GB Disk, 40x CD-ROM, und Intel Grafikchip in einem Midi-Tower-Gehäuse. Neben Red Hat 6.1 sind Netscape Navigator, StarOffice 5.1a, Informix Foundation 2000 und Pick Systems D3 Linux enthalten. Sinn der Aktion ist natürlich, für die von Terian produzierte PC-Linie zu werben und ein größeres Händlernetz aufzubauen. mehr... 1 Kommentare
 

Digitales Fernsehen auch unter Linux

Von Mirko Lindner - 17. Dez 1999, 00:09
Die Berliner Firma convergence integrated media GmbH hat entsprechende Treibersoftware für die Fujitsu Siemens Computers PCI-DVB Cable und PCI-DVB Sat Karte entwickelt. Die Software wurde im Internet unter www.linuxtv.org gemäss der GNU Public Licence (GPL) im Quellcode für alle Anwender veröffentlicht. Erstmals können Nutzer des Betriebssystems Linux digitales Fernsehen über Kabel oder Satellit empfangen."Die Vorzüge von Linux sind nun auch für das Digitale Fernsehen anwendbar," erklärte Convergence Geschäftsführer Bernd Curanz. "Die Software eröffnet Entwicklern in aller Welt die Möglichkeit, Anwendungen und Inhalte für Digital-TV und Breitbandinternet unter Linux aufzubereiten.""Wir sind der Überzeugung, dass Linux ein sehr gut geeignetes Betriebssystem für... mehr... 0 Kommentare
 

Brave GNU World Ausgabe 10

Von Wolfgang - 16. Dez 1999, 21:05
Soeben ist eine neue Ausgabe der Brave GNU World, der monatlichen GNU-Kolumne erschienen. Die Themen sind die Folgenden: Userv (ein Projekt, das dabei hilf, Sicherheitslücken zu vermeiden) Clobberd (ein Daemon zum überwachen von Useraktivitäten) La51 (ein kleiner Cross-Compiler) CUPS ("Common Unix Printing System", ein Ersatz für die Unix-Druckarchitektur) SADP (ein CD-Player mit vielen Extras) Einige Worte zur GNU General Public License mehr... 0 Kommentare
 

Distribution Storm Linux 2000 veröffentlicht

Von Hans-Joachim Baader - 16. Dez 1999, 09:22
Stormix gibt bekannt, daß Storm Linux 2000 ab 15. Dezember erhältlich ist. Die Standard-Edition soll $49,95 kosten. Es gibt selbstverständlich auch eine Download-Version. Dies ist die erste Version von Storm Linux. Sie basiert auf Debian und addiert graphische Installation und Systemverwaltungs-Tools. Zur Standard-Edition gehören auch 30 Tage telefonischer Support und 120 Tage EMail-Support. Zum Lieferumfang gehören KDE, GNOME, Applix 4.4.2 Demo, StarOffice 5.1a, Vmware 1.1, BRU Testversion, ein Demo von Krilo, einem neuen Strategiespiel für die ganze Familie, und vieles mehr. Es ist noch nicht bekannt, ob und wie Storm Linux hierzulande erhältlich ist. mehr... 0 Kommentare
 

Linux 2.4 auf nächstes Jahr verschoben

Von Hans-Joachim Baader - 16. Dez 1999, 09:20
Aufgrund der immer noch stattfindenden Änderungen im Entwicklerkernel 2.3 war schon seit einiger Zeit absehbar, daß das ursprünglich geplante Veröffentlichungsdatum Weihnachten 1999 nicht zu halten ist. Nun plant Linus die Freigabe im 1. Quartal 2000. Alan Cox hat eine Liste von noch ausstehenden Problemen gepostet. Die Entwickler wollen bis Ende des Jahres beim Code Freeze ankommen. Nach diesem Termin sollen dann nur noch Fehlerkorrekturen, aber keine weiteren Änderungen mehr einfließen. Wer es sich zutraut, kann Kernel 2.3.33 schon einmal installieren, um einen Vorgeschmack auf 2.4 zu bekommen. Die Liste neuer Features kann einen geradezu erschlagen. Der neue Kernel sollte auf einem System, auf dem 2.2 läuft, ohne weiteres funktionieren. Man muß nur darauf achten, daß man die in der... mehr... 5 Kommentare
 

Entwicklerkernel 2.3.33

Von Hans-Joachim Baader - 16. Dez 1999, 09:19
Im Abstand von weniger als 24 Stunden erschienen die Entwicklerkernel 2.3.32 und 2.3.33. Ein Changelog ist noch nicht verfügbar, sollte aber bald auf Kernelnotes erscheinen. In 2.3.32 wurde offenbar der langerwartete Rewrite des SCSI-Layers in Angriff genommen. Dieser hatte wohl anfänglich so viele Probleme, daß Linus kurz darauf 2.3.33 nachschob. Alan Cox veröffentlichte inzwischen Version 2.2.14pre14. Falls keine Probleme mehr entdeckt werden, wird diese Version in wenigen Tagen die offizielle 2.2.14. In diese Version haben sich die Anfänge einer Portierung auf den IBM-Großrechner S/390 eingeschlichen. mehr... 0 Kommentare
 

Debian 2.1r4 veröffentlicht

Von Stephan Tijink - 16. Dez 1999, 09:14
Auf den Seiten von Debian ist seit gestern von einem Update zu lesen. Dieses Update beinhaltet hauprsächlich Jahr2000-Bugfixes für Softwarepakete. Es wird empfohlen diese Version aufzuspielen. Unter anderem haben die Pakete dump, sendmail und htdig updates erfahren. Mit weiteren Updates in den nächsten zwei Wochen ist zu rechnen. mehr... 0 Kommentare
 

Adobe wagt den Schirtt auf den Linux-Markt

Von Stephan Tijink - 16. Dez 1999, 08:59
Der Softwarehersteller Adobe, vor allem bekannt duch Photoshop und Acrobat, wagt jetzt auch den Schirtt auf den Linux-Markt. Nachdem der Acrobat Reader schon seit einer Zeit für Linux verfügbar ist kann man jetzt eine Betaversion des Programmes "Framemaker" in der Version 5.5.6 für Linux downloaden . Anfang 2000 will Adobe außerdem die Softare "Distiller" für Linux anbieten. mehr... 6 Kommentare
 

Zusammenfassung des GNOME - Entwicklungs - Zustandes

Von Rene van Bevern - 16. Dez 1999, 07:08
Eine neue Zusammenfassung des GNOME-Entwicklungs-Zustandes ist erschienen. Hier eine Zusammenfassung der Headlines der Zusammenfassung:- Miguel wins free software award - Dia, GFax, AbiWord releases - Canvas cleanup in progress - HAL applet needs ideas - Test new gnome-core release - GOB release - Cary, NC Barnes and Noble event - Hacking Activity - New and Updated Software mehr... 0 Kommentare
 
Werbung