Login
Newsletter

Zweiter Free Software Foundation Award

Von Stephan Tijink - 15. Dez 1999, 12:07
Gestern wurde der zweite Free Software Foundation Award vergeben. Als Gewinner ging der Initiator und Entwickler des Window-Mangers GNOME , Miguel de Icaza hervor. Außerdem wurden Donald Knuth und John Gilmore nominiert. Bilder der Verleihung gibt es hier zu bewundern. mehr... 4 Kommentare
 

OCTOOffice für Linux freigegeben

Von Mirko Lindner - 15. Dez 1999, 11:00
Seit Dezember ist OCTOOffice von der IntraWare AG auch für Linux zertifiziert. Damit unterstreicht die IntraWare AG ihre Stellung als Marktführer von plattformunabhängigen Groupware-Applikationen. Kurz nachdem Lotus seine R5-Version von Notes/Domino für Linux auf den Markt gebracht hat, gibt die IntraWare AG das erste Produkt für die Unix-Version frei. Damit kommen Linux-Anwender sofort Zugang zum stark wachsenden Lösungsmarkt für Groupware-Applikationen. Nach AS/400, S390, OS/2, Sun und NT-Plattformen werden OCTOPUS-Produkte einer weiteren Anwendergruppe zugänglich. »Unternehmen, die Linux einsetzen, möchten keine komplizierten Lösungen. Sie sind es gewohnt, Systeme schnell und einfach einzurichten - bei gleichzeitig hoher Funktionalität«, so Joachim Weber, Vorstand der IntraWare AG und... mehr... 0 Kommentare
 

Über 100000 Downloads von Inprise JBuilder 3

Von Hans-Joachim Baader - 15. Dez 1999, 10:36
Die Reaktionen der Linux-Gemeinde auf den freien Download von JBuilder 3 waren phänomenal. Innerhalb einer Woche wurde die Software über 100000 mal vom Inprise-Server heruntergeladen. Darunter waren doppelt soviele Downloads für Linux als für Windows. Allerdings ist unter Windows die Auswahl der Entwicklungsumgebungen größer, und es wird vermutlich auch öfter eine CD-Version geordert. Dennoch ist klar zu sehen, daß jeder, der noch nicht durch Microsofts Machenschaften völlig an Windows gekettet ist, mit Höchstgeschwindigkeit davon wegzukommen versucht. mehr... 1 Kommentare
 
Pro-Linux
Unterstützer werden
News-Hitparade
Letzte Beiträge

distributionstests

buchartikel

editorials

dbapp

kurztipps

spiele

Neue Versionen von X-CD-Roast

Von Hans-Joachim Baader - 15. Dez 1999, 10:27
Ein Bugfix für die Version 0.96e ist soeben erschienen. Dieser erlaubt es Benutzern der SuSE-Distribution, auch als normale User CDs zu brennen. Die neue Version heißt 0.96ex. Ferner hat Thomas Niederreiter die Testversion 0.98alpha2 freigegeben. Knappe 3 Wochen nach der ersten Alpha-Version steht damit für Experimentierfreudige weitere Beschäftigung ins Haus. Gegenüber der ersten Alpha gab es nur Korrekturen . mehr... 0 Kommentare
 

Wine 991212 erschienen

Von Rene van Bevern - 15. Dez 1999, 07:03
Die Version 991212 der freien Implementation von Linux zu UNIX ist erschienen. Diese wird oft und fälschlicherweise als Windows-Emulator bezeichnet, wobei aus dem Titel "WINE is not an emulator", klar hervorgeht, daß es sich nicht um einen Emulator handelt. Es handelt sich bei dieser Version weiterhin um eine Entwicklerversion. Es gibt immernoch viele Bugs und viele Funktionen fehlen.Einige der neuen Features kurz aufgeführt:- Verbesserung der Regisgry- DGA 2.0 Uterstützung- Resourcen in den eingebauten NE-Medulen- TYY-Treiber verbesserungen- ODBC32.DLL- SEHR viele Bugfixes Die Software kann von den Metalabs Downgeloaded werden, andere Mirrors stehen auch zur Verfügung. mehr... 4 Kommentare
 

X-CD-Roast 0.96e, Fixies in non-root mode

Von Pawel - 15. Dez 1999, 02:26
Am 12.12.1999 veröffentlichte Thomas Niederreiter die Version 0.98alpha2 der erfolgreichen Brennsoftware »X-CD-Roast«. Nun wunderten sich einige User, warum das brenner als non-root nicht möglich ist. Wie sich herausstellte, handelte sich bei diesem Fehler um einen Bug, der alle Benutzer von SuSE betraf.Gestern erschien eine neue Auflage der Software in der Version 0.96ex von Till Kamppeter, welche dieses Problem erfolgreich behebt. Das Paket steht ab sofort auf Seite des Entwicklers allen Interessenten zum Download parat. mehr... 0 Kommentare
 
Umfrage
Umfrage: Resultate

Programmversionen
Gnome3.30.2
KDE Plasma5.14.4
LibreOffice6.1.3
KMyMoney5.0.2
Digikam5.9.0
Krita4.1.7
Calligra3.1.0
X.org7.7
Gimp2.10.8
Wine3.21
GStreamer1.14.4
Apache2.4.37
CUPS2.1.3
Samba4.9.3
Squid4.0.25
Letzte Kommentare

Reuters führt ein Interview mit Linus Torvalds durch

Von Pawel - 15. Dez 1999, 02:26
Die Nachrichtenagentur »Reuters« führt ein Interview mit Linus Torvalds über die Erfolge von Linux-Firmen an den Börsen. Torvalds: "Es macht enorm viel Spaß zu sehen, wie Linux erwachsen wird." Weiter sagte Er: »Linux hat gezeigt, wie mit Open-Source der Unterhaltungspreis eines Systems enorm reduziert werden kann, und wie es auch kommerziell mit Linux möglich ist, neue Märkte zu erschließen.«Leider wollte Linus nichts über den neuen Chip aus dem hause Transmeta verraten (Der Transmeta-Chip wird am 19. Januar 2000 offiziell präsentiert). Statt dessen sprach er über SuSE, als führenden Linux-Distributor in Europa. So empfindet er SuSE als eine »sehr interesante Distribution«.»Nicht nur wegen des schon ziemlich großen Linux-Marktes, sondern weil es interessant ist zu sehen, wie der... mehr... 0 Kommentare
 

X-CD-Roast 0.96e, Fixies in non-root mode

Von Pawel - 15. Dez 1999, 02:26
Am 12.12.1999 veröffentlichte Thomas Niederreiter die Version 0.98alpha2 der erfolgreichen Brennsoftware »X-CD-Roast«. Nun wunderten sich einige User, warum das brenner als non-root nicht möglich ist. Wie sich herausstellte, handelte sich bei diesem Fehler um einen Bug, der alle Benutzer von SuSE betraf.Gestern erschien eine neue Auflage der Software in der Version 0.96ex von Till Kamppeter, welche dieses Problem erfolgreich behebt. Das Paket steht ab sofort auf Seite des Entwicklers allen Interessenten zum Download parat. mehr... 0 Kommentare
 

Bastille 1.0.0 vorgestellt

Von Hans-Joachim Baader - 14. Dez 1999, 08:52
Bastille ist ein Skript, das die Sicherheit von Red Hat 6.0 verbessert. Eine Version für Red Hat 6.1 ist in Vorbereitung. Das Skript prüft und verbessert alle Aspekte der Systemsicherheit, die Stand der Technik sind. Die Benutzerführung erlaubt es dem Administrator, jeden Schritt zu prüfen oder auszulassen. Bastille ist unter der GPL frei erhältlich . mehr... 0 Kommentare
 

Mehr als 100 Firmen bieten Linux-Training

Von Hans-Joachim Baader - 14. Dez 1999, 08:51
Linuxtraining.org weist in einer Pressemitteilung darauf hin, daß bereits über 100 Firmen Training und Schulungen mit Linux anbieten. Eine komplette Liste mit Kontaktinfo ist auf der Webseite zu finden. Dort gibt es auch Verweise auf andere Schulungsformen, die jedoch noch sehr dürftig sind. Gerade im Zusammenhang mit Linux-Zertifizierungen herrscht noch ein gravierender Mangel an Unterlagen zum Selbststudium. Auch eine geplante Serie von Büchern, die von Dezember bis März erscheinen sollen, wird diesem Mangel nur teilweise abhelfen. mehr... 1 Kommentare
 

Mandrake Y2K-kompatibel

Von Hans-Joachim Baader - 14. Dez 1999, 08:50
Gerade noch rechtzeitig zum kritischen Datum kann auch die Mandrake-Distribution eine Jahr 2000-Bescheinigung vorweisen. Die Untersuchung wurde von einem unabhängigen Gutachter vorgenommen und bescheinigt Mandrake, allen Anforderungen zu genügen. Details zu dem Verfahren sind unter dem untenstehenden Link zu finden. mehr... 0 Kommentare
 

Nach 3Dfx nun auch ATI Open-Source

Von Mirko Lindner - 14. Dez 1999, 00:17
Nach 3Dfx wird nun auch ATI ihre Treiber-Sources frei ins Netz stellen und damit perfekten Linux-3D-Support ermöglichen. Ralf Kraus unterrichtete uns über die Verfügbarkeit der freien Sources der Treiber für ATI-Produkte der RAGE-Familie.»ATI hat enorme Fortschritte unter Linux im letzten Jahr errungen. Wir arbeiten mit Schlüsselentwicklern an einem Support für Linux und haben uns vorgenommen, Grafikhersteller der ersten Wahl unter Linux zu sein.«, sagte Henry Quan, Marketing-Vizepräsident, ATI. »Wir werden außerdem allen interessierten Entwicklern kostenlos Hardware zur Verfügung stellen«.ATI hatte bereits vor längerer Zeit eine Kooperation mit Xfree86 angekündigt, einer nicht kommerziellen Organisation, die Grafiktreiber für das X-Window-System entwickelt. mehr... 0 Kommentare
 

Neues Open-Source Buch für Linux in deutscher Sprache

Von Mirko Lindner - 14. Dez 1999, 00:16
Boris Köster hat ein neues Linuxbuch in der ersten Betaversion offiziell vorgestellt. Das Buch kann kostenlos downgeloaded werden und beinhaltet Themen wie den Aufbau einer Firewall, Faxserver, Mailserver, T-Online Anbindung, virtuelle Domains mit DNS Server aufbauen, FTP-Server, eine Befehlsreferenz und vieles mehr.Auf über 160 Seiten beschreibt der Autor die Konfiguration diverser Server und Applikationen unter Linux und führt Sie in die Geheimnisse von Linux.Das Werk kann kostenlos für den privaten Gebrauch von Seite des Autors heruntergeladen werden und als Hilfe für Ihre Arbeit mit Linux eingesetzt werden. Eine komerzielle Nutzung des Buches in kostenpflichtigen Distributionen sowie in Schulungen oder Firmengebrauch ist explizit vom Autor untersagt.Die 800KB große Datei kann unter der... mehr... 13 Kommentare
 

RMS: »Boykottiert Amazon!«

Von Wolfgang - 13. Dez 1999, 22:08
Amazon hat ein US-Patent auf eine wichtige Idee des E-Commerce erworben. Es geht um die Idee, dass ein Cookie eingesetzt wird um persönliche Daten zu speichern, wenn man ein Produkt kauft. Auf LinuxToday ist nun ein Artikel erschienen, in dem Richard M. Stallman (Gründer und Präsident der Free Software Foundation ) dazu aufruft, Amazon zu boykottieren. Amazon schade durch diese Monololisierung dem WWW sowie dem E-Commerce. Der Artikel ist über den untenstehenden Link zu erreichen. mehr... 0 Kommentare
 

Bundesministerium für Wirtschaft fördert Open-Source-Software

Von Mirko Lindner - 13. Dez 1999, 10:33
GnuPG, eine von Werner Koch aus Düsseldorf entwickelte Verschlüsselungs-Software, wird offiziell vom deutschen Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert. Mit der Förderung soll sichergestellt werden, daß Privatanwendern wie kleinen und mittelgroßen Firmen eine sichere Verschlüsselungs-Software für einen angemessenen Preis zur Verfügung steht.Es wird einige Zeit vergehen, bis das Projekt genügend Gewinn erwirtschaftet, um sich selbst zu tragen. In dieser Zeit müssen in den Bereichen Entwicklung und Produktisierung kostspielige Investitionen geleistet werden.Um diese Anfangsinvestitionen leisten zu können, bat das Entwickler-Team um Förderungen, die durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie auch freigestellt wurden.Mit GnuPG wurde ein Stein für die... mehr... 1 Kommentare
 

Debian stopft Sicherheitslücke in htdig

Von Hans-Joachim Baader - 13. Dez 1999, 08:52
Eine Sicherheitslücke in htdig, einem Suchprogramm für Webseiten, erlaubt die Ausführung von beliebigen Programmen auf dem htdig-Server. Ein Update, der den Fehler korrigiert, ist unter dem Namen htdig_3.1.2-4slink6 erhältlich . Ob neben Debian 2.1 noch andere Distributionen betroffen sind, ist noch nicht bekannt. mehr... 0 Kommentare
 

RealLinux, ein neues Realtime-Linux

Von Hans-Joachim Baader - 13. Dez 1999, 08:51
Unique Broadband Systems (UBS) stellte ein neues Realtime-Linux vor. Dieses System zielt auf Embedded-Applikationen, die mit einer der CPUs PowerPC, 68030, i960, oder bestimmten DSPs laufen. Jedoch nur die 68030-Variante wird zunächst erhältlich sein, und auch diese wird erst irgendwann in den nächsten 12 Monaten fertig sein. UBS wird dazu Dokumentation, Boards und Support rund um die Uhr anbieten. Die Kernel-Sourcen stehen unter GPL und sind von der UBS-Webseite herunterzuladen. UBS plant außerdem, auf RealLinux basierende Netzwerkmanagementsysteme zu entwickeln, die die Protokolle SNMP und HTTP unterstützen. mehr... 0 Kommentare
 

Red Hat 6.1 enthält Computone-Treiber

Von Hans-Joachim Baader - 13. Dez 1999, 08:42
Wie die Firma Computone meldet, sind die Treiber für alle Karten der IntelliPort II (Hochgeschwindigkeits-I/O-Karten)-Familie in RedHat 6.1 enthalten. Genaugenommen ist diese Mitteilung irreführend, da die entsprechenden Treiber bereits im Standard-Kernel enthalten sind und auch von den Linux-Entwicklern gepflegt werden. Die Treiber sind jedoch erst vor kurzem in den Kernel integriert worden. mehr... 0 Kommentare
 

Halloween4 wird ausgeliefert

Von Mirko Lindner - 13. Dez 1999, 01:05
Seit dem 09. Dezember wird Halloween-Linux 4 ausgeliefert. Wie uns GTH mitteilte, erschien soeben die langerwartete und vor allem sehr oft verschobene Distribution »Halloween« in der Version 4. Halloween Linux 4 ist eine einfach zu installierende deutschsprachige Linux-Distribution auf Basis von Red Hat Linux 6.1 GPL, die sich sowohl an Einsteiger als auch an Profis richtet und eine sinnvoller Alternative zu kommerziellen Betriebssystemen darstellt. Das 44seitige Handbuch und die neue graphische Installationsroutine von Red Hat (wahlweise ist auch die alte menugeführte Installation möglich) sind deutschsprachig, die Distribution läßt sich auf fast allen i386-kompatiblen Systemen einrichten. Einge der neuen Features sind: - XFree86 3.3.4 mit neuen Treibern (ATI Rage Pro Fury für Laptop,... mehr... 11 Kommentare
 

Pro-Linux: RedHat 6.1-Testbericht und Perl-Workshop Teil 16

Von Mirko Lindner - 13. Dez 1999, 01:04
Das Pro-Linux-Team stellt Ihnen auch heute zwei wirklich erstklassige Artikel vor - Testbericht der brandaktuellen Distribution aus dem Hause RedHat und eine weitere Folge unserer erfolgreichen Workshopreihe »Programmieren unter Perl«. Rene van Bevern nahm für Sie in einem ausgiebigen Test das neue Produkt von RedHat unter die Lupe und beschreibt in seinem Test die Vor- und Nachteile dieses Paketes. Lesen Sie in seinem Artikel, ob ein Umstieg oder Einstieg in die Linux-Welt mit diesem Produkt für Sie in Frage kommt. Sollten Sie eine Alternative zu Ihrer bisher verwendeten Distribution suchen, dann ist dieser Artikel eine perfekte Ergänzung zu Ihrer Suche.Schon jetzt wollen wir Ihnen einen weiteren Test ankündigen. Am Donnersteg können Sie auf unseren Seiten einen Bericht über die... mehr... 7 Kommentare
 
Werbung