Login
Newsletter

SuSE gründet Servicebüros in Hamburg, Bonn und Stuttgart

Von Christian Egle - 13. Aug 1999, 00:39
Der Linux-Spezialist SuSE baut seine Consulting- und Dienstleistungskapazität mit der Gründung von drei weiteren Standorten in Deutschland weiter aus. SuSE betreut - ausgehend von den Service-Zentren in Frankfurt und München - branchenübergreifend Unternehmenskunden jeder Größe mit einer umfassenden Dienstleistungspalette rund um Linux und Unix. Der Leistungsschwerpunkt liegt auf den Bereichen Beratung, Installation und Konfiguration; das Ziel ist die für den Kunden optimale Lösung. Die Erfahrungen der SuSE-Dienstleister in Frankfurt und München zeigen, daß für die IT-Verantwortlichen in den Unternehmen die Präsenz eines kompetenten Vor-Ort-Dienstleisters vielfach die Grundlage für den professionellen Unix- bzw. Linuxeinsatz darstellt. "Unser angestrebtes Ziel ist ein flächendeckendes... mehr... 0 Kommentare
 

SuSE bietet KDE Service an

Von Nils Christian Herbig - 13. Aug 1999, 00:37
Der nürnberger Distributor »SuSE« bietet ab sofort eine zentrale Anlaufstelle für KDE-Applikationen für das eigene Produkt an. Ab sofort kann unter http://www.suse.de/download/LinuKS/ der neue Service von SuSE abgerufen werden. Man findet dort von maßgeschneiderten aktuellen rpm-Paketen bis zu über 190 KDE Applikationen. mehr... 0 Kommentare
 

Neue KPPP-Gebühren

Von Mirko Lindner - 13. Aug 1999, 00:36
Pro-Linux präsentiert Ihnen weitere zwei Gebührenregeln für das immer beliebtere Internet-Einwahl-Tool KPPP. Die von Pawel geführte Seite erlebte heute zwei weitere Updates. So finden Sie auf dieser Page zwei neue Gebührenreglen für die Anbieter: Ginko GmbH und MobilCom.Diese Dateien wurden uns freundlicherweise von Mike Unke zur Verfügung gestellt. mehr... 0 Kommentare
 
Pro-Linux
Unterstützer werden
News-Hitparade
Letzte Beiträge

lugs

newsletter

editorials

hilfeforum

dbapp

distributionstests

Neue KPPP-Gebühren

Von Mirko Lindner - 13. Aug 1999, 00:36
Pro-Linux präsentiert Ihnen weitere zwei Gebührenregeln für das immer beliebtere Internet-Einwahl-Tool KPPP. Die von Pawel geführte Seite erlebte heute zwei weitere Updates. So finden Sie auf dieser Page zwei neue Gebührenreglen für die Anbieter: Ginko GmbH und MobilCom.Diese Dateien wurden uns freundlicherweise von Mike Unke zur Verfügung gestellt. mehr... 0 Kommentare
 

Cracking-Contest beendet

Von Hans-Joachim Baader - 12. Aug 1999, 23:09
Der von Linux-PPC ausgerufene Crack-Wettbewerb ist zuende gegangen, ohne daß jemand in die Maschine eindringen konnte. Allerdings mußte ein Absturz verzeichnet werden, der auf eine zu kleine Swap-Partition zurückzuführen war. Auf der anderen Seite vergeht kein Tag, an dem der Windows2000-Rechner nicht mindestens zweimal abstürzt oder neu gebootet werden muß. mehr... 0 Kommentare
 

Red Hat-Aktie im Höhenflug

Von Hans-Joachim Baader - 12. Aug 1999, 23:06
Am Ausgabetag kletterte der Kurs der Red Hat-Aktie von $14 auf etwa $52. Damit beträgt der Börsenwert des Unternehmens knapp 3 Milliarden Dollar. Es ist der siebthöchste Kursgewinn eines Unternehmens am Ausgabetag an der NASDAQ in diesem Jahr. mehr... 0 Kommentare
 
Umfrage
Umfrage: Resultate

Programmversionen
Gnome3.28.2
KDE Plasma5.13.4
LibreOffice6.1.0
Calligra3.1.0
KMyMoney5.0.1
Digikam5.9.0
Krita4.1.1
X.org7.7
Gimp2.10.6
Wine3.14
GStreamer1.14.2
Apache2.4.20
CUPS2.1.3
Samba4.8.4
Squid4.0.25
Letzte Kommentare

SGI: Linux statt NT

Von PH-Linex - 12. Aug 1999, 22:37
Im Zuge der Umstrukturierung, bei der sich SGI sowohl von den Cray-Supercomputern als auch etwa 1500 Mitarbeitern trennt, will das Unternehmen auch seine Betriebssystemstrategie neu ausrichten. Laut SGI-Chef Richard E. Belluzzo lagert SGI den Geschäftsbereich NT-Workstations in ein finanziell unabhängiges Partnerunternehmen aus, dessen Name allerdings noch nicht genannt wurde. Die NT-Verkäufe hätten die Erwartungen nicht erfüllt, so Belluzzo. Im Linux-Markt sehe man mehr Möglichkeiten. Gleichzeitig will SGI eine neue Abteilung gründen, die leistungsstarke Internet-Server vermarkten soll. (Quelle: heise; odi/c't) mehr... 0 Kommentare
 

Linux-Mandrake unterstützt das KOffice-Projekt

Von Wolfgang Bornath - 12. Aug 1999, 19:31
MandrakeSoft, das Unternehmen hinter der bekannten Linux-Mandrake Linux Distribution, wird David Faure, einen der leitenden Entwickler bei KDE, finanziell bei seiner Arbeit an KOffice und anderen KDE Projekten unterstützen. Für Gaël Duval, Mitbegründer von Mandrakesoft, "verdankt Mandrake einen großen Teil seines Erfolges dem KDE und der `Free SoftwareŽ Bewegung. Wir freuen uns, durch die Hilfe etwas davon zurück zu geben und zum Fortschritt der Entwicklung beitragen zu können.Wir bitten alle Unternehmen, die von Open Source Software profitieren, KOffice durch die Finanzierung von engagierten Entwicklern zu unterstützen. Je mehr gute Entwickler an KOffice beteiligt sind, desto eher wird es den Benutzern zur Verfügung stehen."Nach David Faure ist "KOffice eine integrierte... mehr... 0 Kommentare
 

LinuxWorld vergibt Awards

Von Hans-Joachim Baader - 12. Aug 1999, 15:54
Zum Preisträger als "bestes Produkt des Jahres" wurde die Distribution Mandrake 6.0 gekürt. Weitere Preisträger waren:in der Kategorie Server-Distribution ebenfalls Mandrake 6.0in der Kategorie Desktop-Distribution: Caldera 2.2in der Kategorie Desktop-Umgebung: KDE 1.1.1in der Kategorie Sicherheit: Tripwire 2.0in der Kategorie Webserver: Apache 1.3.6in der Kategorie Mail Server: CommuniGate Proin der Kategorie Produktivität: StarOffice 5.1in der Kategorie Datenbanken: PostgreSQL 6.5.1in der Kategorie Backup: Arkeia 4.0in der Kategorie Entwicklungsumgebungen: X-Designerin der Kategorie Programmbibliotheken/Tools: Qt 2.0in der Kategorie Texteditoren: Emacsin der Kategorie Dateiverwaltung: Codain der Kategorie Kommunikation: Netscape Communicatorin der Kategorie Grafik: GIMPin der... mehr... 0 Kommentare
 

Comtech bietet Linux-Rechner an

Von Stephan Tijink - 12. Aug 1999, 13:59
Der Computer-Discounter Comtech will einn Rechner mit vorinstalliertem Linux anbieten. Das besondere daran ist, daß dieser Rechner mit einem AMD K7 500 MHz ausgestattet werden soll. Allerdings ist das Angebot zur Zeit auf 1000 Exemlare begrenzt. Der Preis dieses Gerätes liegt bei ca. 18700 DM. Das Angebot enthält leider keinen Monitor. Das Modell ist ab dem 18. August 1999 lieferbar. mehr... 0 Kommentare
 

News vom Spiel Parsec

Von Stephan Tijink - 12. Aug 1999, 13:39
Auf ihrer Homepage gibt das Parsec-Team bekannt, daß eine selbstlaufende Demoversion innerhalb der nächsten paar Monate erscheinen soll. Nach dem erscheinen dieser Demo soll es eine öffentliche Betaversion des Weltraum-Action-Spieles veröffentlicht werden. Wenn alle Tests dieser Beta beendet sind, soll eine erste voll spielbare Version auf der Parsec-Homepage zum Download bereitstehen. Bisher ist das Spiel neben Linux auch noch für Win32, MacOS und DOS in Entwicklung. Ein genauer Erscheinungstermin steht leider noch nicht fest. mehr... 0 Kommentare
 

SuSE 6.2 und RedLinux Testberichte

Von Mirko Lindner - 12. Aug 1999, 01:48
Pünktlich zum Erscheinen der neuesten Distribution aus dem Hause SuSE, testeten wir bereits eine Woche lang das Paket für Sie aus. Wir nahmen ebenfalls die neue Distribution RedLinux V7 unter die Lupe und wollen Ihnen verraten, was dieses sehr günstige Produkt leistet.RedLinux stellt eine auf RedHat 6.0 basierende Distribution und will vor allem durch einen sehr günstigen Preis überzeugen. Wir wollten wissen, ob der Preis auch gleichzeitig verringerte Qualität bedeutet und stellten diese Distribution einem Test. Etwas teurer, dafür aber auch umfangreicher war unser zweiter Kandidat aus Nürnberg. Ob sich eine Anschaffung der neuen SuSE lohnt und welche Pakete Sie auf den mittlerweile 6 CDs erwarten, können Sie in unserem Artikel nachlesen.Diese offiziell ab heute erhältliche Distribution... mehr... 0 Kommentare
 

IBM bietet Linux-Support an

Von Pawel - 12. Aug 1999, 01:45
Auf der "LinuxExpo" kündigte IBM an, einen Linux-Support anzubieten. Alle Kunden bekommen bei der Planung und Implementierung von Linux eine ausführliche und fachliche Hilfe von Spezialisten des Unternehmens. Für diesen Support stehen 300 IBM-Mitarbeiter bereit. Außerdem erklärte IBM die Kooperation mit folgenden Linux-Distributoren:RedHat, Caldera und TurboLinux.Zu Erinnerung: im Juli richtete IBM eine Reihe von Linux-Schulungen ein. mehr... 0 Kommentare
 

Computer Club Ostfriesland veranstaltet eine Installationsparty

Von Henning Schroeder - 12. Aug 1999, 01:44
Die Linux-Gruppe des Computer Clubs Ostfriesland veranstaltet am Samstag, den 28 August ab 14 Uhr eine Installationsparty. Näheres steht auf der Website des Veranstalters.Interessant ist, daß die ersten 50 Besucher einen kostenloses Exemplar von SuSE Linux 6.1 samt 5 CDs und 300-seitigem Handbuch zum Mitnehmen bekommen. mehr... 0 Kommentare
 

Amazon.de bietet RedHat für 69,90 DM an

Von Thomas - 12. Aug 1999, 01:43
Der Online-Buchversandhaus bietet ab sofort die offizielle deutsche Red Hat Linux 6.0 Distribution für nur 69,90 DM an. Diese setzt sich aus 3 CD-ROMs, 2 Handbücher, Installationssupport, Zusatzsoftware zusammen. Somit können Sie die Vorteile der Distribution selber testen zu einem Preis, der wirklich angemessen ist. mehr... 0 Kommentare
 

Upsite interviewt Linus Torvalds

Von Rene van Bevern - 11. Aug 1999, 09:30
Schon wieder ein Interview mit Linus Torvalds. Aber es ist daslängste Interviw, das je Online gepostet wurde.Wie in allen anderen Interviews auch, viel Zukunftsgerede. mehr... 0 Kommentare
 

Freshmeat verkauft

Von Mirko Lindner - 11. Aug 1999, 00:15
Das Unternehmen Andover,net erwarb die freie Seite Freshmeat,net. Damit ist Freshmeat die zweite große Seite, die sich im Besitz des TechPortals befindet. Bereits vor über einem Monat kaufte das Unternehmen die bekannte Seite Slashdot.org (wir berichteten) .Die im Jahre 1997 von Patrick Lenz in Deutschland gegründete Seite verbuchte in letzter Zeit über 40,000,000 Pageimpressions/Monat und gehört zu den meist besuchtesten Seiten zum Thema Linux im Netz. Der Grundgedanke von Freshmeat ist eine Programmdatenbank zu erschaffen, die Informationen zu (fast) allen Applikationen für das freie Unix-Clone verfügbar stellt.»Durch den Verkauf der Seite entstehe eine erhebliche Arbeitsentlastung«, sagte Lenz.Andover.net erwarb mit Freshmeat ein weiteres Kernstück der Linux-Community und betreibt zur... mehr... 0 Kommentare
 

News zu Linux-Kongreß

Von GUUG - 11. Aug 1999, 00:14
Das Programm des sechsten Kongresses steht praktisch fest und zahlreiche interessante Referenten werden den Weg nach Augsburg finden. Das Programm kann unter folgender Adresse angesehen werden: http://www.linux-kongress.de/program.html Die Besucherregistrierung wurde am ersten August eröffnet - ab sofort ist die Anmeldung online möglich: http://www.linux-kongress.de/registration.html Während des Kongresses wird eine Ausstellung von Firmen mit Linux-bezogenen Produkten stattfinden. Standplätze sind noch verfügbar: http://www.linux-kongress.de/exhibition.html Das Team sucht weiterhin noch Sponsoren, die sich z.B. an der Finanzierung der Reisekosten der Referenten beteiligen oder den Social Event mit finanzieren wollen: http://www.linux-kongress.de/sponsoring.html mehr... 0 Kommentare
 

Lotus Domino R5 für Linux verfügbar

Von Mirko Lindner - 11. Aug 1999, 00:13
Auf den Seiten des Unternehmens steht bereits eine Alpha-Version des Lotus Domino R5 für Linux zum Download bereit. Wie uns gestern Klaus Aigner informierte, stellt Lotus bereits jetzt schon eine »Sneak preview build«-Version des Servers zum Download seinen Kunden bereit. Nach einer Registrierung erreichen Sie die Downloadarena, von dieser aus Sie dann schließlich das Produkt auf Ihre heimische Platte befördern können.Das Unternehmen bittet alle Benutzer um ein Feedback, um die Applikation auch Linux-gerecht erstellen zu können. mehr... 0 Kommentare
 

Corel stellt eigene Distribution vor

Von Pawel - 11. Aug 1999, 00:12
Am zehnten August in San Jose auf der "LinuxWorld" stellte COREL erstmals der Öffentlichkeit "Corel-Linux" vor. Das Betriebssystem basiert auf Debian/GNU-Distribution und enthält KDE als grafische Benuteroberfläche. Das Installations-Programm wurde neu entwickelt, die grafische Benutzeroberfläche wurde verbessert. Eine Beta-Version wird im September erwartet. Die erste Release ist für Ende des Jahres geplant. Das gesamte Office Paket für Linux wird voraussichtlich am Anfang des Jahres 2000 erwartet.Die Preise für die Einzelprodukte sowie für das Gesamtpaket sind noch nicht bekanntgegeben."Wir wollen Benutzer in erster Linie mit der Verwendung von Linux vertraut machen, da wir davon überzeugt sind, daß Linux eine Technologie der Zukunft ist." so Kirk Edwardson,... mehr... 0 Kommentare
 
Werbung