Login
Newsletter
Werbung

Thema: Compiz spaltet sich auf

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Markus am Di, 28. November 2006 um 18:28 #
>Dann probier mal alle Features deiner Karte aus und heule weil es>
>a) unter Linux keinen Treiber gibt
>b) Wenn es einen Treiber gibt er nicht alles unterstützt
>c) Der Treiber völlig verbuggt ist

Ok, interessant. Zuerst mal: Du hast recht! Ohne Ironie...
Leider ist das so.. Und warum?
Weil die GraKa Firmen scheisse sind... sorry den Ausdruck... sie nehmen Linux einfach nicht ernst, auf dem Desktop...
Sie sagen: "Ok, da gibt es 0.004% die Linux auf ihrem Desktop laufen lassen, für die machen wir keinen Aufwand"
Und irgendwie haben sie recht... Schau mal in der Serverwelt, da kann sich es KEIN HW hersteller leisten, nicht auch jedes Raid, jede Karte, jedes SAN zu unterstützen... weil Linux da schon massivst verbreitet ist...
Und jetzt kommt der Desktop dran, aber im Moment sind wir noch nirgendwo... Aber was solls, zum gamen nimmt man eh Windows, da ist es ideal dafür, ein Spielzeug eben (ich arbeite sehr sehr gerne mit Linux, weil XP sooo schrottig ist, HÄÄÄÄÄÄNNNGER....... laaaaama.... Virenschutz killt die ganze Produktivität...reinistall.... reboot-o-rama.... klingt vertraut?)
Ubuntu.. hallo, kannte ich ja bisher gar nicht, installiert schneller und mit weniger Fragen als XP... und unterstützt mehr HW ohne einen Treiber zu installieren und bietet mehr Funktionalität als XP... wieder: von haus aus, extra Zeugs installieren gilt nicht...
Ich bin sehr erstaunt über wie einfach das geht... und je länger je mehr werden wir Linux Desktops sehen, in Firmen und zuhause... teilweise von Leuten die nichts mit Viren haben wollen, die Kiste nur zum surfen und mailschreiben und Briefschreiben verwenden... das kann man mit Ubuntu, gleich nach dem installieren, total gratis und franko... Totalaufwand? 30 mins... interaktion? Nun, Usernamen und Hostnamen muss man angeben...
bei XP? wüst.... aktivieren... serial nummer von Office rauskramen... etc...
Und erstaunlich genug, muss man noch dafür zahlen.. Das OS der Zukunft wird nichts mehr kosten, das kommt garantiert. Weil nämlich kein Mensch sich schert, was das OS macht... das OS macht GAR NICHTS.. man schaue mal einen nackten XP Install an, da kann man gar nichts damit anfangen...

Pro-Linux
Gewinnspiel
Neue Nachrichten
Werbung