Login
Newsletter
Werbung

Thema: Offenes Linux-Smartphone »OpenMoko« für Januar 2007 angekündigt

2 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Ano am Fr, 10. November 2006 um 00:53 #
.. weil die Rechnung ohne die Wirte gemacht wird.

Die Mobilfunkprovider (die das Gros der Handies vermarkten) und die Hardware- Hersteller haben überhaupt kein Interesse daran, daß der Nutzer auf seinem Handy freie Hand hat. Das bedroht nämlich bei beiden die bisherigen Geschäftsmodelle.

  • 0
    Von Ano am Mo, 13. November 2006 um 21:14 #
    Doch nicht alles Käse! An dem Ding arbeitet Harald Welte mit, und er versichert, daß das Gerät ein wirklich offenes Linux beherbergen wird:

    http://ganesha.gnumonks.org/~laforge/weblog/linux

    Die Frage, ob das Ding in Europa angeboten werden wird, steht auf einem anderen Blatt. Mobilfunkprovider werden es sicherlich nicht subventioniert anbieten, weil das "branding", wie es auf neudeutsch so schön heißt, wohl mit einfachsten Mitteln ausgehebelt werden könnte.

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung