Login
Newsletter
Werbung

Thema: Debian GNU/Hurd vorinstalliert!

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Michael Flaig am Fr, 31. Dezember 1999 um 08:03 #
Stimmmt ! Der Hurd ist ein interessantes Projekt. Da es aber zu wenige Entwickler gibt, die daran arbeiten denke ich es wird solange ein mitgeschleiftes Projekt bleiben, bis der Linux Kernel an der Leistungsgrenze ist. Ob diese jemals erreicht wird ... kann ich nicht sagen ;-)
Hurd wird dann da sein !
Wir werden sehen, was aus dem Hurd Kernel wird ;-)
Dass im Linux Kernel jedes Modul vorbereitet sein muss ist gar nicht so schlecht.
Sonst könnte ja jeder jedes (auch selbst gebastelte) Tool installieren. Das ist nicht irgendein Apache Modul. Das ist er Kernel. Wer da was einbaut, der kann alles herausfinden, was der User macht. Ausserdem finde ich einen optimierten Kernel für sinnvoller als einen mit vielen Modulen und Modulports, um noch Module dran zu hängen. Und bei einem Server wird der Kernel meisst eh optimiert und von unnötigen Treibern befreit.

Lang lebe GNU ...
... der Kernel ist nebensache ... solange ein komerzieller nicht besser ist ;-)
Was machen wir mit den BeOS Kernel ??? *verfluchtistderschnell*

Michael

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung