Login
Newsletter
Werbung

Thema: Neue Grafiktreiber von nVidia

24 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Trajan am Do, 8. März 2007 um 10:02 #
Wie es sich anhört wird es weiterhin mit libata geben -> oder?

Momentan hab ich deshalb 2 Kernel laufen und muss je nach Benötigter Anwendung rebooten -> das will ich auf Dauer aber nicht wirklich haben. Wäre schön wenn sich in dem Bereich etwas machen würde, denn der freie Treiber ist bei 3D leider noch nicht wirklich zu gebrauchen.

  • 0
    Von Baldrian am Do, 8. März 2007 um 17:28 #
    Entschuldigung, wie meinst du das?
    Es geht hier doch um den Grafiktreiber und nicht um den für den Chipsatz. Was hat der Grafiktreiber denn da libata zu tun? Ich hab selbst ein Board mit Nvidia Chipsatz und Grafikkarte, bis jetzt ist mir da noch nichts kommisches aufgefallen, weder mit libata noch mit 3D.
    Ist nicht böse gemeint, ich versteh es nur nicht wirklich, würde mich aber interessieren, wenn du mir das erklären könntest.
    • 0
      Von Trajan am Do, 8. März 2007 um 19:42 #
      Genau diese Lib macht bei der im Kernel integrierten Virtualitätsunterstützung Probleme.

      Wenn man die virtuelle Maschine startet gibt es eine Kernelpanic. Interessanterweise verschwindet diese sobald man den freien "nv" Treiber nützt. Zurückgestellt auf "nvidia" ergibt es wieder die Panic. Nach 3 Probierten 2.6.20 Kerneln mit immer dem selben Fehler hab ich Aufgegeben und arbeite momentan wieder mit vmware ...

0
Von Jörg am Do, 8. März 2007 um 10:05 #
Keine neue Version gab es dagegen von den »Legacy-Treibern«, die Unterstützung für ältere Chips enthalten, die im aktuellen Treiber nicht mehr enthalten ist. Für die Anwender dieser Treiber gibt es damit weder Fehlerkorrekturen noch Unterstützung aktueller Linux-Kernel.

Das stimmt nicht. Ich habe einen aktuellen Kernel und ein aktuelles x
und die Legacy-Treiber funzen ohne Fehlermeldung!

  • 0
    Von klar! am Do, 8. März 2007 um 10:21 #
    **WARNING** I2C adapter driver [NVIDIA i2c adapter 0 at 1:00.0] forgot to specify physical device; fix it!

    Von sowas muss man absehen, sonst sinds wirklich keine Probleme ;)
    Check mal dein dmesg!

    • 0
      Von Treibholz am Do, 8. März 2007 um 10:50 #
      Das hab ich mit meiner 7600gt auch, das hat nix mit legacy zu tun...
      0
      Von Werner am Sa, 10. März 2007 um 01:40 #
      **WARNING** I2C adapter driver [NVIDIA i2c adapter 0 at 1:00.0] forgot to specify physical device; fix it!

      Diese Warnung wurde in Kernel 2.6.20 eingefügt.

      Ausschnitt aus Patchfile:
      +++ a/drivers/i2c/i2c-core.c
      @@ -178,8 +191,12 @@ int i2c_add_adapter(struct i2c_adapter *adap)
      * If the parent pointer is not set up,
      * we add this adapter to the host bus.
      */
      - if (adap->dev.parent == NULL)
      + if (adap->dev.parent == NULL) {
      adap->dev.parent = &platform_bus;
      + printk(KERN_WARNING "**WARNING** I2C adapter driver [%s] "
      + "forgot to specify physical device; fix it!\n",
      + adap->name);
      + }
      sprintf(adap->dev.bus_id, "i2c-%d", adap->nr);
      adap->dev.driver = &i2c_adapter_driver;
      adap->dev.release = &i2c_adapter_dev_release;

0
Von johnnyboy am Do, 8. März 2007 um 11:25 #
Hi.
Meine GF4 TI 4200 funktioniert ab xorg 7.1 leider nicht mehr.
Es gibt irgendein Segfault beim Starten von xorg.
Wenn ältere Karten demnächst nicht mehr richtig unterstützt werden, und ich somit von der Gnade von NVidia abhängig bin ärgere ich mich schon das es kein OS-Treiber gibt für 3D-Unterstützung. Mit Xorg 7 hat es doch wunderbar funktioniert.
Am Linux-Kernel kann es nicht liegen das war zu der Zeit noch der selbe, also womit es funktioniert hat.
Ich finde das schade. Unter Windows sind die Treiber echt klasse, unter Linux eigentlich auch. Mehr Leistung als ich mit meiner Karte habe brauche ich nicht und möchte mir auch keine neue kaufen, solange die noch in Ordnung ist. Aber mit dem OS-Treiber kann ich ja noch nicht mal alles nutzen wie z.B. den TV-Ausgang oder halt 3D.
Über kurz oder lang wird mir aber nichts anderes übrig bleiben als eine neue zu kaufen.

Gibt es ordentliche Karten mit freien Treibern?

MFG

  • 0
    Von bruno am Do, 8. März 2007 um 13:00 #
    > Es gibt irgendein Segfault beim Starten von xorg

    Bist Du Dir sicher, dass es nicht an der Version Deines Betriebssystems oder der zugehörige 3D-Software liegt?

    Bei mir läuft eine GF4 MX440, NVidia-Treiber 9631 mit xorg7.1 und ich kann OpneGL (1.5.8 nvidia) nutzen, sowie unter beryl zauberhaft würfeln ;-)

    bye bruno

    0
    Von dborg am Do, 8. März 2007 um 13:36 #
    "Mehr Leistung als ich mit meiner Karte habe brauche ich nicht und möchte mir auch keine neue kaufen, solange die noch in Ordnung ist."

    Das aergerliche ist ja vor allem, dass meine Ti4600 (und deine Ti4200 wahrscheinlich auch) immer noch deutlich schneller ist als die aktuellen low-budget Karten... Also entweder eine neue Karte kaufen die langsamer ist als meine aktuelle, oder richtig viel Geld ausgeben fuer Features die ich eh kaum brauche. Bei mir laeuft es allerdings noch mit aktuellem Xorg und dem 9631 Treiber, aber nervig ist es schon.

    0
    Von sven-_-_ am Do, 8. März 2007 um 13:59 #
    Muss gehen, bei mir gings auch!
0
Von Unwichtig am Do, 8. März 2007 um 11:26 #
Suspend to Disk wie auch to RAM funktioniert nur mit dem 'nv'-Treiber. Ist das endlich gefixt?
Ansonsten bin ich voll zufrieden.
0
Von kab am Do, 8. März 2007 um 13:11 #
Zum Glück gibt es endlich Solaris x64 Treiber.
  • 0
    Von M wie Meikel am Sa, 10. März 2007 um 09:36 #
    Ähm, Treiber für Solaris x64 gibt es schon lange, allerdings nutzt das auch Xorg als 32Bit-Binary. Erst bei den neueren Nevada-Builds ist Xorg auch als 64Bit-Binary dabei. Insofern ist das nett, aber nicht absolut lebensnotwendig. Bis der X-Server 4GB Speicher braucht, vergeht hoffentlich noch ein bisschen Zeit. ;-)
0
Von Anton aus Tyrol am Do, 8. März 2007 um 15:24 #
Hi,

weiss jemand ob der Treiber jetzt auch ohne Patch-orgie mit den Xen-Kernels tut, in meinem Fall FC6??

holdrio
Anton

0
Von pth am Do, 8. März 2007 um 20:44 #
Hallo,

habe eine alte GF 2 Ti - 3D Prophet von Herkules. Habe schon diverse male versucht mit den nvidia Treibern und mithilfe von Anleitungen aus dem Internet die 3D Funktionen zum laufen zu bringen. Leider ohne Erfolg. Bei meinen Recherchen hat sich ergeben, dass es wohl einigen Anderen ähnlich ergangen ist. Hat jemdan von euch ähnliche Erfahrung mit dieser Karte? Btw. benutze Kubuntu 6.10.

  • 0
    Von Ano nym am So, 11. März 2007 um 18:55 #
    Ich hatte früher mal ne GF2 MX, die lief damals mit den Nvidiatreibern in 3D. Die Legacy-Treiber (verwende ich momentan für eine GF4 MX400) sollten es also können.
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung