Login
Newsletter
Werbung

Thema: OpenMoko sucht Unterstützung

17 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von theBohemian am Do, 15. März 2007 um 15:27 #
Dieses Telefon wäre mit WLAN und in Kombination mit dem neuen Routingdaemon B.A.T.M.A.N. wäre der absolute Knüller und ließe die proprietäre Konkurenz unglaublich alt aussehen.

Hab gehört FIC kann sich vor Firmenanfragen wg. OpenMoko nicht mehr retten. :)

0
Von Andreas Skowron am Do, 15. März 2007 um 15:29 #
Ich weiß zwar nicht ob man Laptop-Wlan Chips dafür umrüsten bzw verwenden kann, aber soweit ich weiß nutzen doch die Intel PRO/Wireless Chipsätze Opensource-Treiber.

MfG Andreas

0
Von rob am Do, 15. März 2007 um 17:52 #
Salve!

Wer in Aachen wohnt und Interesse am Neo1973 hat, kann nächsten Mittwoch zum Stammtisch der ALUG.de (Aachener Linux User Group) kommen (20:15-23h), oder mir eine PM senden. ;) Auch ohne Wifi ist es ein seeeehr interessantes Device ;)))

Gruss
rob

  • 0
    Von Robert Tulke am Do, 15. März 2007 um 22:10 #
    Hast Du denn so eins? :-) Woher bekommt man das!?
    • 0
      Von rob am Fr, 16. März 2007 um 16:27 #
      >Hast Du denn so eins? Ja ;) und getreu dem Motto

      "Free your phone"

      verleihe ich es auch gerne an Linux-Hacker in Aachen (oder
      nähere Umgebung) (Z.Z. ist es bis Morgen wieder unterwegs)
      - am 30.03. wird dieses Neo1973 auch beim CCC Treffen in
      Köln sein....
      ...wie gesagt, auch ohne Wifi ist das Neo1973 ein
      sehr cooles Device - das wäre es selbst ohne Bluetooth! ;)

      Aber es ist nicht nur ein offenes Gerät, OpenMoko als
      Linuxplattform für Embedded Geräte ist wirklich sehr
      vielversprechend (und auch Seans Ankündigung, das es
      new Neoforms geben wird/soll, also nicht nur Telefone..)
      Bei dem FOSDEM vor 3 Wochen war Seans OpenMoko Vortrag total
      überlaufen, so das viele interessierte leider nicht mehr
      in den Raum kamen... (aber es gibt ein kleines Video vom Vortrag).

      Gruss rob (Der jetzt einen USB-Power-Injector basteln wird.. )

0
Von TBO am Do, 15. März 2007 um 21:22 #
Hier eine aktuelle Chaosradio-Express-Folge zu OpenMoko, "System architect" Harald Welte (siehe auchgpl-violations) im Interview mit Tim Pritlove (CCC):
http://chaosradio.ccc.de/cre042.html
  • 0
    Von El Asado am Fr, 16. März 2007 um 19:48 #
    Schade, wird im spanisch sprechenden Raum für einiges Schmunzeln sorgen. Moko heißt dort Popel. Den Mitsubishi Pajero mußte man dort auch umbenennen ... ;-)
    • 0
      Von Mind am Sa, 17. März 2007 um 09:43 #
      Wobei das aber ziemlich egal sein wird, da die Handys damit nicht als OpenMoko verkauft werden. Die Handys auf den OpenMoko laufen wird, werden beliebige andere Namen haben, die National auch problemlos verschieden sein können. Das Projekt wird sich bestimmt nicht umbenennen, nur weil irgendwo auf der Welt einige darüber schmunzeln :-)
      0
      Von Übersetzer am So, 18. März 2007 um 18:15 #
      Hehe, du meinst den Mitsubishi WIXER? ;) hehe *lol*
      Ich wunder mich auch immer wieder, wie wenig sich dich Marketingspezialisten um sowas kümmern..
      Zumindest französisch, englisch, deutsch, portugisisch und spanisch..
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung