Login
Newsletter
Werbung

Thema: Intel liefert freie Treiber für 965GM Express-Chipsatz

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Maxx am Mo, 14. Mai 2007 um 08:24 #
Aua, nein bitte nicht.

* Hast Du schon mal versucht, "mal eben" den Intel-Treiber deines X-Servers gegen eine aktuellere Version auszutauschen? Vergiss es, wenn Du kein Profi bist oder Viieel Zeit hast. Nvidia - einfach Treiber downloaden, installieren, fertig.

* Hast Du schon mal die Geschwindigkeit vom Intel-Windows-Treiber mit der vom Linux-Treiber verglichen? Der freie Linux-Treiber ist viel langsamer, egal ob Google Earth oder ein Quake3. Bei Nvidia: Dank closed source steckt im Linux-Treiber das gleiche Know-How und der Linux-Treiber ist annähernd genauso schnell und featurereich wie der Windows-Treiber.

Man kann nicht alles haben. Mein Notebook hat eine integrierte Intel-Karte, mein Desktop eine Nvidia-Karte. Der schnelle Nvidia-Treiber, der einfach upzudaten ist, ist mir da 10 mal lieber. Noch dazu, wenn man weiß, dass der Solaris- Linux- BSD- und Windows-Treiber auf einundderselben Treiberbasis beruht und Linux nicht nur zweitklassig unterstützt wird.

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung