Login
Newsletter
Werbung

Thema: Neue GNOME-Roadmap vorgestellt

150 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von >z am So, 27. Mai 2007 um 09:50 #
Evince soll eine Testsuite und bessere Entwicklerdokumentation erhalten, ebenso Unterstützung für Ally und OCR sowie andere Verbesserungen.

Bitte lasst mich an der Weiheit teil haben und sagt mir was Ally ist.

Danke

[
| Versenden | Drucken ]
0
Von Selem am So, 27. Mai 2007 um 10:35 #
Der versierte Nutzer und interessierte Entwickler möge sich die Kommentare hier einmal in Ruhe durchlesen.

http://www.osnews.com/permalink.php?news_id=17982&comment_id=243352
http://www.osnews.com/permalink.php?news_id=17982&comment_id=243367
http://www.osnews.com/permalink.php?news_id=17982&comment_id=243390

Gesamter Thread:

http://www.osnews.com/comment.php?news_id=17982&limit=no&threshold=-1

Es werden etliche Punkte von GNOME von unterschiedlichen Seiten und Leuten beleuchtet. Die wohl nach Jahren der Bekanntheit immer noch nicht in den Griff bekommen wurden. Man möge selbst entscheiden, ob GNOME demnach eine glohreiche Zukunft vorzuweisen hat.

Man hat mit den existierenden Entwicklern GNOME 2.0 noch nicht mal annähernd in den Griff bekommen, da sollte man dann nicht über GNOME 3.0 nachdenken. Noch nicht.

[
| Versenden | Drucken ]
0
Von Catonga am So, 27. Mai 2007 um 14:13 #
Wie z.b. das praktische und auf Anfrage automatisch funktionierende Teilen von 2 Fenstern auf die linke und rechte Seite des Desktops,
so wie man es schon aus Windows XP kennt?

Gnome 2.18 kann das jedenfalls noch nicht.

[
| Versenden | Drucken ]
0
Von anonymous am So, 27. Mai 2007 um 18:42 #
... hab am Schluss das meiste überflogen. Aber nehmen wir mal KIO Slaves, weil ja KDE sooo toll sein soll:
Damit kann man NICHT STREAMEN, egal ob ich per ftp, sftp, smb, etc .. darauf zugreife. Das im Jahre 2007 bleibt KDE nur suboptimal. Da verwende ich doch lieber das alte Gnome-VFS, freue mich auf GVFS und nutze inzwischen immer mehr Fuse. Das funktioniert dann ohne X und Desktopunabhängig.
[
| Versenden | Drucken ]
0
Von experte am So, 27. Mai 2007 um 21:06 #
Endlich lässt man die API mal gut abhängen und reifen wie ein gutes Stück Fleisch, konzentriert sich auf Bugfixes um dem ganzen einen edlen Charakter zu verpassen.

Löblich, Löblich, da könnte man noch zum GNOME-Fan werden,
wenn es nicht so beschissen aussehen würde. ;)

[
| Versenden | Drucken ]
0
Von Takeshi am Mo, 28. Mai 2007 um 10:41 #
Die sollen sich mal lieber von der GTK+-Last befreien und auf FLTK, Qt, WxWidgets oder meinetwegen FOX-Toolkit arbeiten. Dieser Bibliothekenwirrwarr ist bestimmt nicht State of the Art Versucht mal was mit der GTK+ zu zeichnen oder eine Tabelle darzustellen. Das ist ein Krampf. Kein Wunder, daß unter GNOME grafisch nur simple Programme gebaut werden.
[
| Versenden | Drucken ]
0
Von NANO am Mo, 28. Mai 2007 um 20:52 #
Also für alle dies wissen wollen, die Gnome Entwickler haben schon einige Bibliotheken als Veraltet markiert und empfehlen diese nicht mehr zu benutzen (u.a. libgnome, libgnomecanvas, libgnomeprint ... )
hier der link: http://live.gnome.org/TwoPointNineteen/Platform http://live.gnome.org/TwoPointNineteen/Desktop
scrollt dann runter und ihr seht welche bibliotheken veraltet sind (nur das wann habe ich übersehen)

also erst mal genau informieren und dann losnöhlen!

[
| Versenden | Drucken ]
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung