Login
Newsletter
Werbung

Thema: Microsoft und Linspire kooperieren

2 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von MannOMann am Do, 14. Juni 2007 um 19:34 #
Das sie sich mit Novell/Suse zusammen taten konnte ich mir noch erklären - immerhin haben sie dadurch einen renommierten Markennamen im Linuxlager gewonnen- aber was sollen die weiteren Akquisitionen ? Was können sie damit anfangen ? Oder ist das bloß wieder eine dieser humanistischen Spendenaktionen von Big Bill ? Mit Suse hatten sie doch bereits einen für Geschäftskunden vorzeigbaren Partner mit Kontinuität, Entwicklerstamm und guten Ruf. Kaufen sie jetzt billig Entwickler ein ( warum nicht gleich im Hause MS einstellen ) ? Oder sammeln sie "Köpfe" ( .. 80% der großen Linux-Companies unter dem Dach von MS ) ?
Früher habe ich die ganze Softwareentwicklung als intellektuellen Streit bei der Suche nach der besten Lösung verstanden - bei der der eine oder andere etwas verdient hat. Heute sehe ich nur noch diese grenzenlose Gier und das Machtstreben bei Microsoft. Dafür verabscheue ich diese Firma ! Auch natürlich so manchen Topmanager oder Spitzenpolitiker. Das Linux nicht in dem Maße wie MS Geldströme generiert (z.B. auch keine Steuern "für" Frau Merkel anfallen ) wird sein Untergang sein. Unser System braucht die breite Hammelherde die konsumiert und bei jedem Konsumvorgang wird Geld in die Taschen seiner "Leistungsträger" gespült. Und unser Staat bekommt davon auch eine kleine Quote, die MwSt, ab. Deshalb alleine- oder weil sie "schöner" im Separee reden können, wird sich MS, die Musikindustrie usw durchsetzen.
Trotzdem bin ich froh das ich mich mit Linux beschäftigen durfte: Ohne Linux hätte ich wahrscheinlich bereits Exxxtrem-Vista auf meinen Rechner, Herr Schäuble und die NSA/CIA/KGB ihre Hintertür zu meinem Privatleben, und die Musikindustrie könnte meine Textverarbeitung mit 10 Sekunden Pröbchen Britney S. unterbrechen ( für die ich natürlich dann noch zahlen muss ).
Hinter Linux stecken die besseren Idee, und zwar in jeder Hinsicht. Trotzdem können die Leute die daran arbeiten nicht alleine von ihrem Enthusiasmus leben- das verstehe ich auch.
  • 0
    Von Chaot++ am Mo, 18. Juni 2007 um 09:13 #
    > Und unser Staat bekommt davon auch eine
    > kleine Quote, die MwSt, ab.
    > Deshalb alleine- oder weil sie "schöner"
    > im Separee reden können, wird sich MS, die
    > Musikindustrie usw durchsetzen.

    Solange die breite "Masse" zu faul ist, um sich für ihre Rechte durchzusetzen, trifft das wahrscheinlich sogar zu.
    80% der Leute ist es doch egal, ob sie in einer Demokratie oder Diktatur leben. Oder sie lassen sich zu fatalistischen Anschauungen wie deiner hinreißen und ruhig stellen.

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung