Login
Newsletter
Werbung

Thema: Retroshare jetzt auch für Linux

29 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von peder am Mi, 27. Juni 2007 um 01:27 #
Da stellt sich mir die Frage: Ist das eventuell für den täglichen Gebrauch besser als XMPP?

Wo liegen die Vor- und Nachteile?

0
Von o:-) am Mi, 27. Juni 2007 um 05:27 #
...aber ohne Console-only-Client für uns wertlos...

Schad, schade, schade...

0
Von Martin am Mi, 27. Juni 2007 um 06:02 #
Von der Retroshare Webseite:

"Unblock your firewall: Just click unblock and your firewall is in accordance to Retroshare."

Wahrlich sicherer wie normale Peer-to-Peer Netzwerke... ;)

0
Von Torsten am Mi, 27. Juni 2007 um 08:56 #
Das ist das Kunststück - wie finden sich die Freunde gegenseitig? Gibt es etwa doch wie bei zum Beispiel bei mldonkey zentrale Index-Server?
0
Von na tolll am Mi, 27. Juni 2007 um 09:07 #
Messenger hin, Messenger her. Fast wöchentlich bekommen irgendwo neue Messenger. Man kann doch aber auch nicht jede Woche seine ganzen Kontakte anschreiben: "Hey Messenger wechseln". Ich habe fast 1,5 Jahre gebraucht um gut 90% von ICQ auf Jabber zubekommen.
  • 0
    Von Stefan am Mi, 27. Juni 2007 um 09:50 #
    Repekt - ich versuche heute noch die ICQ/Pro7 User auf Jabber zu überzeugen.
    Inzwischen lass ich den ICQ Account einfach brach liegen ...
    0
    Von Henry am Mi, 27. Juni 2007 um 09:52 #
    Eben, ich versuche seit einem Jahr die Leute von MSN wegzukriegen - keine Chance.

    Ändert aber nichts daran, dass Retroshare eine interessante Technologie ist. Ob sich das aber durchsetzen wird bleibt abzuwarten, ich bin da skeptisch aufgrund der Firewall-Problematik.

    0
    Von maestro_alubia am Mi, 27. Juni 2007 um 11:21 #
    Ich hab es nun auch endlich geschafft, alle wichtigen Kontakte mit Jabber auszustatten. Letztendlich wird jeder irgendwann von den schlagenden Argumenten überzeugt:

    * Standardisiert
    * Dezentral
    * Sicher
    * Keine inakzeptablen AGBs wie ICQ sie z.B. hat (Abgabe von Urheberrechten und so ein Unsinn)

    Das bietet kaum ein anderer IM-Service. Das schöne an der OSS-Welt ist, dass sich (fast) immer die bessere Software durchsetzt. Auf Retroshare treffen obige Aspekte auch zu, jedoch muss es erst beweisen, dass es besser als Jabber ist. XMPP wird von namhaften Unternehmen der IT-Branche untersützt und ich halte es daher für unwahrscheinlich, dass Retroshare über sein Nischendasein hinauskommen wird.

    • 0
      Von peder am Mi, 27. Juni 2007 um 12:06 #
      Das Problem an XMPP ist die schlechte respektive unzureichende Implementation in den Clients.

      Datei-Transfer ist beispielsweise (trotz des offenen Protokolls) in [b]sehr[/b] vielen Fällen nicht möglich.

      • 0
        Von maestro_alubia am Mi, 27. Juni 2007 um 20:05 #
        Das ist wohl wahr.

        Ich würde mir auch mehr Clients wünschen, die fortgeschrittene XMPP-Themen wie Dateiversand, Jingle usw. zuverlässig umsetzen würden.

        Aber ich bin mir sicher, dass das alles nur eine Frage der Zeit ist..

      0
      Von Ansgar am Mi, 27. Juni 2007 um 23:23 #
      Würde auch gerne mal Jabber ausprobieren, bin bislang mit ICQ unterwegs. Was sind denn die empfehlenswertesten Clients für Linux? Und für Windows?

      Danke

      Ansgar

      • 0
        Von marti am Sa, 30. Juni 2007 um 14:20 #
        linux:
        Kopete unter KDE, Pidgin (ehemals Gaim) unter Gnome, für commandline kenn ich keinen
        müsste normalerweise bereits da sein, an sonsten sollte es sich einfa in der distro nachinstallieren lassen

        windows:
        Miranda IM (sehr cool :D )
        http://miranda-im.org/

      0
      Von Temb am Fr, 29. Juni 2007 um 01:49 #
      > Letztendlich wird jeder irgendwann von den
      > schlagenden Argumenten überzeugt:
      > * Standardisiert
      > * Dezentral
      > * Sicher

      Du hast auch nur Geeks als Freunde, oder :)

0
Von Böcki am Mi, 27. Juni 2007 um 10:33 #
Ihr habt die Adressen der JAP Server gesperrt, sperrt Ihr nun auch die Adressen der TOR Teilnehmer? Ich meine wenn dann richtig - oder gar nicht.

:-P

0
Von me am Di, 3. Juli 2007 um 23:38 #
Download Update LINUX 0.3.11.c: http://switch.dl.sourceforge.net/sourceforge/ retroshare/retroshare-pkg-linux-src-v0.3.11c.tgz
Download Info: http://retroshare.sourceforge.net/en_download.html
Forum zur Version Linux-v0.3.11c: http://sourceforge.net/forum/message.php?msg_id=4394855
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung