Login
Newsletter
Werbung

Thema: Pro-Linux: Corel-Linux (deutsch) Testbericht

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Frank Arnold am Do, 20. Januar 2000 um 00:00 #
Ich muss ehrlich gestehen: die SuSE Installation dauert bei mir auch nicht viel länger und ich bin beileibe kein Linux-Crack! Zudem läuft die SuSE Installation reibungslos, was man von Corel nicht behaupten kann.
Die Frage ist: will man Linux als echte Alternative zu anderen Desktop-OSŽs umkrempeln oder das was es besser kann unterstützen ("Netzwerk") ? Wenn die Fronten in Richtung Desktop-Alternative gehen wird man in der Tiefe des Systems anfangen müssen. Anstatt nun jeder versucht noch einen UI-Installer für die Distribution X auf den Markt zu bringen ist dann ein einheitliches Low-Level Konzept Pflicht! Aber Corel scheint gerne seine Entwickler in sinnloses Terrain zu schicken (siehe das "verunglückte" Java- Office Paket) oder spekuliert auf den Absatz einer Corel Draw Suite für Linux?
Ich würde einem interessierten Windozer Corel-Linux nicht empfehlen!
Pro-Linux
Unterstützer werden
Neue Nachrichten
Werbung