Login
Newsletter
Werbung

Thema: Entwicklungskits für mobile Linux-Plattformen angekündigt

10 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von phorkyas am Mo, 11. Februar 2008 um 20:02 #
Eine kurze Frage an die "Experten" bzw. an die, die etwas näher an der Materie dran sind:
Kann es sein, dass sich in letzter Zeit die Nachrichten Linux und mobile Geräte betreffend häufen? Oder ist das nur eine subjektive Fehleinschätzung?
Jedenfalls begrüße ich das sehr und lässt für die Zukunft hoffen...
Schöne Grüße,
phorkyas
  • 0
    Von ;-) am Mo, 11. Februar 2008 um 20:19 #
    Kann ich bestätigen.

    Käuflich ist nicht soviel, wie ich in letzter Zeit gehört habe.

    0
    Von hjb am Mo, 11. Februar 2008 um 22:42 #
    Das trifft ganz eindeutig zu. Schau nur unseren Jahresrückblick an. In Asien sollen Linux-Handys schon einen bedeutenden Marktanteil haben. Beispielsweise sind eine ganze Reihe Linux-Handys von Motorola in Asien, Südamerika etc. auf den Markt gekommen, in Deutschland jedoch nicht.
    • 0
      Von Norbert am Mo, 11. Februar 2008 um 22:55 #
      "Beispielsweise sind eine ganze Reihe Linux-Handys von Motorola in Asien, Südamerika etc. auf den Markt gekommen, in Deutschland jedoch nicht.

      Das ist ein Grund dafür, daß Motorola hierzulande bei den Verkäufen ganz hinten liegt. Kein Mut zu neuen Ideen...

      • 0
        Von kin am Di, 12. Februar 2008 um 00:27 #
        genau.... aber auch die anderen hersteller haben erschrekend wenig ideen (design, bedienung, qualität)...

        manchmal frage ich mich ob die handy-branche nur auf das iphone gewartet hat um sich aus dem markt zu verabschieden...

        • 0
          Von LH am Di, 12. Februar 2008 um 08:01 #
          Das Problem ist eben die Mutlosigkeit. In Asien sind Multimediahandys viel früher verfügbar gewesen, und das IPhone ist dort weit weniger beeindruckend (gut, da geht es nicht nur um Funktion). Auch als Designstück wird es dort schon wesentlich länger wahrgenommen.
        0
        Von yxcv am Di, 12. Februar 2008 um 08:52 #
        Naja, es ist aber auch so, dass man z.B. in Korea (glaube ich) alle drei Monate das Handy wechselt und in Europa/Nordamerika eher eineinhalb Jahre. Es gibt dort halt mehr Umsatz und zudem kann man dort die Leute auch mit bunten Gimmick-Kram besser locken, ich erinnere mich da an mein Studium und diesen hübschen bunten, teils mit Schmetterlingen gespickten Präsentationen der chinesischen Kommilitonen, ist schon eine andere Welt. ;-)
        Und nein, mein Handy ist vier Jahre alt... ich ziehe die Statistik somit extrem in den Keller. ;-)
    0
    Von thebohemian am Di, 12. Februar 2008 um 01:27 #
    Linux im Mobilbereich boomt was das Zeug hält (IMHO).
    0
    Von Xenophanes am Di, 12. Februar 2008 um 15:40 #
    Warum glaubst du, dass Nokia Trolltech aufgekauft hat. Natürlich um das mobile QT für die Konkurenz zu blockieren ...
0
Von thebohemian am Di, 12. Februar 2008 um 01:37 #
Die Sache mag ja ganz toll sein, aber mir scheint Sätze wie dieser:

"We believe our rapid progress is propelled by LiMo’s inclusive and transparent governance model—with shared leadership and shared decision making—and pragmatic, code-centric approach to open-source innovation."

sind im Corporate Gibberish Generator erzeugt worden. :)

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung