Login
Newsletter
Werbung

Thema: Ubuntu 8.04 LTS freigegeben

133 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von WOBLUG am Do, 24. April 2008 um 15:26 #
Wir von der Linux User Group Wolfsburg haben mal eine deutsche Version der www.wubi-installer.org Seite erstellt unter Starten.mit-Linux.de

Dort kann man den Windows Ubuntu Installer direkt laden und Ubuntu wie ein normales Windows Programm installieren.

0
Von chubaka am Do, 24. April 2008 um 15:35 #
Das liegt seit gestern Nacht schon auf so manchem Server rum. Habs erst vor etwa 2 Stunden gemerkt. Jetzt ist es schon installiert und eingerichtet auch schon. Alles Funzt schon. Bookmarks und E-Mails importiert, Drucker installiert, Daten zurückgespielt. Fehlt nur noch Wine, Codecs und diverse Programme, aber das geht ja nebenher. Gefällt mir sehr gut! Vor allem dass Samba-Shares jetzt auf dem Desktop und im Nautilus erscheinen.

Vielen Dank für diese tolle Distribution.

0
Von Ubuntu User am Do, 24. April 2008 um 16:02 #
Emerald funktioniert nicht mehr!

MfG

0
Von Elrond am Do, 24. April 2008 um 17:11 #
Schade, dass es kein Automatix mehr fuer 8.04 gibt. Wie loest Ihr das Problem mit der Codec-Installation? Mediabuntu?

Und hat schon jemand ausprobiert, ob VMWare Workstation danach noch laeuft bzw. das vmware-config.pl Script noch seine Module kompilieren kann?

Habe bisher nur mein Notebook geupdated und das war komplett problemlos. Es kann jetzt sogar wieder in den Standby Mode und zurueck. Pulseaudio funktioniert auch.

0
Von Michael am Do, 24. April 2008 um 17:48 #
Wers noch nicht hat:
hier die Links zu einem noch funktionierenden Server

http://134.155.48.123/pub/linux/distributions/ubuntu-release/8.04/
http://134.155.48.123/pub/linux/distributions/ubuntu-release/kubuntu/8.04/
http://swtsrv.informatik.uni-mannheim.de/pub/linux/distributions/

Gruss Michi

0
Von Ex-Debian User am Do, 24. April 2008 um 17:49 #
Ich habe seit einigen Monaten Ubuntu 7.10 bei mir als Testsystem laufen und
die Nase voll von Debian.

Ubuntu fuehlt sich einfach runder an, macht weniger Probleme, ist aktueller und man kommt
zum Arbeiten anstatt sich mit unnoetiger Konfiguriererei aufhalten zu lassen.

Daher werde ich jetzt dieses LTS Release dazu nutzen endgueltig komplett von Debian abschied zu nehmen und auf
Ubuntu umsteigen.

0
Von hartl am Do, 24. April 2008 um 17:54 #
Leider funktioniert die Synchronisierung mit meinem Treo680 schon wieder nicht! Ubuntu ist echt toll, solange es allerding keine vernünftige und vorallem stabile Synchronisation für meinen Palm gibt, bleibt mir nichts anderes übrig als Vista zu benutzen. Echt schade. :-(
0
Von McPringle am Do, 24. April 2008 um 18:43 #
Wer auch Hard Heron laden möchte aber durch die überlasteten Server nicht zum Zuge kommt, kann sie gerne von meinem Server laden, der hat zur Zeit noch 100 MBit Bandbreite frei: http://www.fihlon.ch/
0
Von razorfang am Do, 24. April 2008 um 18:45 #
also ... compiz und kde4? hæ?
warum? mit kde4 kann kwin doch auch effektekram usw. oder liege ich da jetzt falsch?
gruesse aus trondheim
0
Von sd07 am Do, 24. April 2008 um 19:44 #
Die xorg.conf ist (fast) leer.
Irgendetwas muß sich bei diesem Release geändert haben.
Mein Problem:
GDM startet in einer katastrophal hohen Auflösung, während der Desktop - nach einmaligem Einrichten via GUI - mit der richtigen Auflösung von 1280x1024 startet (Ubuntu schaltet dann zwischendrin um).
Durch Hineinkopieren meiner alten Debian-xorg.conf habe ich das Problem zwar lösen können.
Trotzdem: Da wartet auf so manchen Ubuntunutzer einige Schreibarbeit, wenn die Einrichtung des X-Servers nicht "out-of-the-box" funktionieren sollte.
0
Von Lord_Pinhead am Do, 24. April 2008 um 20:03 #
Schade das wieder NUR libata angeboten wird. Muss ich wieder ein eigenen Kernel bauen damit meine alten IDE Laufwerke richtig funktionieren, mit libata kriechen die nur dahin. Ansonsten freunde ich mich jetzt erstmal im VM mit dem neuen System an, 7.10 läuft mir bis jetzt halt einfach zu schön.

Ich weiß zwar nicht warum die ganzen Trolle sagen das Gnome einschränkender ist als KDE. Ich hab wenig Sachen in Gnome die NICHT funktionieren. Da ist XFCE viel einschränkender, ich bin da fast versucht auf FluxBox zu wechseln. Nichtmal ein Menu Editor kommt mit, man muss alles händisch in .desktop Dateien ändern.

Was den PolicyKit angeht bin ich erstmal gespannt was sich Cannonical da aus den Fingern gesaugt hat. Für Server bleib ich aber trotzdem bei dem Verbund Debian + möglichst aktueller Kernel + GRSec, da kann Cannonical Debian das Wasser nicht reichen von der Stabilität. Ausserdem kompiliere ich 90% meiner Programme selbst und warte diese. Von daher ist es mir sowisso egal was meist im Repository liegt, und das Grundsystem wird nach der installation mittels apt-build sowisso erstmal neu gebaut, unglaublich was das für Leistungsschübe brachte (aber fragt nicht nach der Zeit, Gentoo Leute sind sowas aus dem world update gewohnt ;) )

0
Von Albert am Do, 24. April 2008 um 21:48 #
Wie sieht denn mit einem Update aus,wenn ich Xubuntu runterlade und das bestehende Xubuntu 7.10 auf 8.04 über CD updaten will.
Worauf muß ich achten?

Ich denke,daß der Sound, den ich eigenhändig compiliert habe nicht mehr funktionieren würde. Ebenfalls das Wlan über wifi radar.Oder doch nicht?

Albert

0
Von teq am Fr, 25. April 2008 um 02:12 #
8.04 ist bei mir die erste Distri, die meine Intellimouse vollständig (mit allen 7 Tasten) out-of-the-box unterstützt - also ohne jede Anpassung von Xorg.conf. Dass ich das nochmal erleben darf... :-)

Small things make the difference.

Cheers,
teq

0
Von Linux + Treiber am Fr, 25. April 2008 um 10:11 #
Jetzt muss nur noch die Treiberunterstützung für externe hardware wie z.B Navis, Handys, Scanner und einige Kameras, Webcams verbessern.
Dann ist Ubuntu durchaus eine ernst zu nehmende Alternative auf dem Desktop Markt ;)
0
Von sd07 am Fr, 25. April 2008 um 13:05 #
Synaptic zeigt mir an, dass sich die Xfce4-Pakete in Universe befinden und nicht in Main.
Läuft da irgendetwas falsch?
Universe wird ja nicht unbedingt gefixt, wenn Sicherheitslücken vorliegen.
Nur Main hat ja Canonicals volle Unterstützung.
Xubuntu ist doch aber eine LTS-Version, oder etwa nicht?
0
Von muhkuh am So, 27. April 2008 um 17:58 #
Ich mag Ubuntu einfach, bei mir läuft damit seit Jahren alles rund.
Aber der größte Vorteil sind die LTS Versionen, wo bekommt man sonst so langen Support ohne Kosten? Ich will ein System einmal aufsetzen und dann gerne ein paar Jahre laufen lassen und nur Sicherheitsupdates erhalten. Bei SuSE und Novell muss ich dafür ordentlich in die Tasche langen, andere kostenlose Distris bieten keinen so langen Support an wie Ubuntu. Daher vielen Dank an die tolle Community und Cannonical. Dafür Spende ich auch gerne die paar Euros, de ich schon an Windows Lizenzen gespart habe. Für das Geld könnte ich auch eine kommerzielle Distri kaufen, aber da unterstütze ich dann doch lieber eine "freiere" Distribution, die mir das gleiche an Updates bietet.

Falls jemand noch eine andere Distri kennt die kostenlos erhältlich ist und so lange supported wird, würde ich mich freuen, wenn ich ein reply erhalten würde.

lg
MuhKuh

0
Von ignoramus am So, 27. April 2008 um 19:30 #
Das neue Ubuntu läuft auf meinem Thinkpad T42 schön rund. Allerdings hat der Lüfter doch einiges zu tun. Unter Debian Lenny mit Gnome und vor allem Arch mit Gnome war der doch bedeutend ruhiger. Daher überlege ich, doch wieder die Distri zu wechseln - obwohl Ubuntu für meine Zwecke genau die richtigen Pakete dabei hat und wirklich schön rund läuft... schade.
0
Von sd07 am So, 27. April 2008 um 20:14 #
Xmms fehlt leider in Ubuntu 8.04, einer der wenigen Musikspieler, der mit nur geringem Ressourcenverbrauch genau das tut, was er soll: Musik abspielen.
Aber es gibt Abhilfe:
z.B.
http://blog.sartek.net/2008/04/install-xmms-on-ubuntu-804-hardy-heron.html
Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung