Login
Newsletter
Werbung

Thema: Hans Reiser im Mordprozess schuldig gesprochen

100 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Udo am Di, 29. April 2008 um 09:34 #
Hans war ja anscheinend schon immer etwas gestört .. traurig sowas.
Zu den grundsätzlichen Bedenken gegenüber ReiserFS4 kommt jetzt noch die schlechte Publicity. Das wird Linus wohl nicht wollen. Eigentlich schade ... Ich hätte es gerne mal bei einer Distro dabei gehabt.
P.S.: Ext4 ist von den Features kein wirklicher Ersatz für ReiserFS4
0
Von Lars am Di, 29. April 2008 um 10:22 #
Mmh, würde mich ja wirklich mal interessieren, wie so ein Geschworenengericht wirklich funktioniert... Für mich liest sich das so wie eine Beschreibung eines Inquisitionsverfahrens. Wenn ich das richtig verstanden habe, ist die Frau nicht aufzufinden, Reiser hat sich (aus Dummheit, Arroganz, was auch immer) selber verteidigt und wird, wenn es dumm für ihn läuft 25 Jahre hinter Gittern sitzen.
0
Von Schafrichter am Di, 29. April 2008 um 13:07 #
Das Genick brach ihm jedoch sein nach Angaben von Beobachtern extrem arrogantes und überhebliches Auftreten vor Gericht. Er bestand darauf, sich selbst zu verteidigen und stritt mit seinem Verteidiger.

War diese Tatsache, dass er sich selbst verteidigen wollte und mit seinem Verteidiger stritt, etwa bei der Urteilsfindung von Belang?
Wenn ja, dann kann man in diesem Punkt nur von Unrecht sprechen.

Btw. habe ich selbst genug erlebt, dass man durch Anwälte durchaus auch nur noch mehr in die Scheiße geritten werden kann, und die Verteidigung lieber komplett selbst gemacht hätte.

0
Von Eugen am Di, 29. April 2008 um 16:42 #
So I take the hint, and that night, in my office, I start scouring the 80,496 lines of the Reiser4 source code. Eventually I stumble across a passage that starts at line 78,077. It's not part of the program itself — it's an annotation, a piece of non-executable text in plain English. It's there for the benefit of someone who has chosen to read this far into the code. The passage explains how memory structures are born, grow, and eventually die. It concludes: "Death is a complex process."

http://www.wired.com/techbiz/people/magazine/15-07/ff_hansreiser?currentPage=all
(letzter Absatz!)

0
Von Ito Okami am Di, 29. April 2008 um 21:04 #
Spätestens ab dem Zeitpunkt wo er verhaftet wurde und die Beweise öffentlich bekannt wurden, war klar, dass er schuldig im Sinne der Anklage ist! Wer Kontakt mit Frau Reisers Freunden hatte, wusste es bereits vorher. Dieses "warte doch mal ab, ob er wirklich ..." und die Diskussionen dazu haben mich immer genervt. Zudem war der Focus auf Hans Reiser gerichtet und von Nina sprach niemand mehr.

Hans Reiser hat Nina im September 2006 eiskalt ermordet. Einige wenige Monate später habe ich entschieden kein ReiserFS mehr einzusetzen. Uns so verschwand dieses Dateisystem von allen Firmenservern und auch meinen Client-PCs. Die Zeit für Reiser-Dateisysteme ist vorbei und das Projekt jetzt hoffentlich endlich ganz tot!

0
Von swar0g am Mi, 30. April 2008 um 02:50 #
Die gute Frage ist, wie kann man überhaupt jemanden verurteilen, wenn die Tat selbst noch nicht bewiesen ist?? Es gibt keinen Beweis, dass seine Frau tot ist. Sie kann sonstwo sein, Tequila trinken und schön ins Fäustchen lachen. Der Mann geht für 25 Jahre in den Bau ohne, dass es geklärt worden ist, ob die ihm zur Last gelegten Anschuldigungen auch tatsächlich irgendwas mit der Realität zu tun haben.

Tolles Rechtsystem. God bless America!

0
Von Tidirium am Mi, 30. April 2008 um 08:43 #
Wie hier schon jemand angemerkt hat, ist mir das auf persoelicher Ebene erstmal wurscht,
ob der Mann nun schuldig ist oder nicht. Ich kenne nur den Namen.
Wenn dann der Mann vor einem ordentlichen Gericht verurteilt wird, muss er halt fuer die Tat
ins Gefaengnis. Aber eine interessante Diskussion hier.. :)

Allerdings ist der Imageverlust erheblich. Was wirklich helfen koennte waere ein Fork.

Meine Erfahrungen mit der V3 sind ausnahmslos positiv.
Es hat einem meiner Kunden einen Totalverlust verhindert. Defekte Platte, auf neue gedumpt, --rebuild-tree, laeuft..
Ich war echt verbluefft. Ich benutze es weiterhin.
Mit ext2/3 hatte ich bisher mehr "Probleme", allerdings nichts ernstes.
Ich wuerde den V3 Nachfolger gerne sehen...
Gruss

0
Von Anti-LC am Do, 1. Mai 2008 um 19:40 #
Ich kann nur hoffen, daß Nina Reiser irgendwann doch noch lebend auftaucht, um der Kinder willen. ReiserFS/Reiser4: Weitermachen und nicht aufgeben. OpenSource/Linux lebt von Vielfalt, aber das wissen die meisten hier.
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung