Login
Newsletter
Werbung

Thema: Atheros befreit 802.11abg-HAL

17 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Fred am Mo, 29. September 2008 um 09:46 #
Gibt es einen empfehlenswerten USB WLAN Stick, mit gutem Empfang und einem Antennenanschluss für eine Yagi Antenne?
  • 0
    Von NoName am Mo, 29. September 2008 um 10:09 #
    Persoenlich Meinung:
    Der AWUS036H von Alfa leistet mir treue Dienste. Mit -96db (iwconfig) im Bereich 802.11b schon relativ ordentlich im Empfang. In DE muessen die 500mw natuerlich an die gesetzlichen 100mw angepasst werden. Vergiss nicht, die Yagi zu beruecksichtigen. Bei Ebay gehen die neu inkl. Versand so fuer 50€ ueber den Tisch.

    http://tinyurl.com/49m6jd (der ebay Kram)

    Den Zwang das Dingens mit Kabel an den USB Port zu klemmen, ist gar nicht mal so schlimm, man will den WLan Dongel ja eigentlich dicht an die Antenne haben, da darf der Weg zum Rechner gerne mal laenger werden.

    Hier nochmal (von irgendeinem EBay Haendler) der Empfang:
    54Mpbs (64QAM): -76dbm
    48Mbps (64QAM): -71dbm
    36Mpbs (16QAM): -78dbm
    24Mbps (16QAM): -80dbm
    18Mbps (QPSK): -81dbm
    12Mpbs (QPSK): -82dbm
    9Mbps (BPSK): -85dbm
    6Mbps (BPSK): -91dbm
    1, 2 Mbps (BPSK, QPSK): - 96dBm

    • 0
      Von PsycoMike am Mo, 29. September 2008 um 10:43 #
      Dem kann ich uneingeschränkt zustimmen.

      mfg P-M

      • 0
        Von lord-carlos am Mo, 29. September 2008 um 11:40 #
        Der Alfa hat unter den USB Geräten soweit ich weis den besten Empfang.
        Wenn man nicht so viel ausgeben will kann ich auch den "kleinen alfa" empfehlen. Der hat zwar "nur" 100mw, kann aber unter linux auf 300mw aufgebohrt werden. Beide Alfa haben einen R-SMA Anschluss für externe Antenne wo schon eine 2dBi mitgeliefert wird.
        • 0
          Von Splash am Mo, 29. September 2008 um 15:09 #
          Wie heisst der den "kleine" Alfa? Ist das der Stick der bei Ebay für 30€ über den Tisch geht? Ich bin nämlich schon seit längerem auf der Suche nach einem guten USB Wlan-Stick. Bei dem großen stört mich jedoch das Kabel.
      0
      Von Anonymer Feigling am Mo, 29. September 2008 um 20:31 #
      Ist der mit freien Treibern oder braucht man dafür wieder mal ndiswrapper? Ich wäre ja an einem ndiswrapper-freien WLAN-Stick interessiert, die scheinen aber recht rar zu sein.
0
Von Vollhorst am Mo, 29. September 2008 um 10:33 #
Bissel kurz geraten der Artikel, und ich bin gerade zu faul um selbst weiter zu recherchieren.

Ist die ISC-Lizenz kompatibel zur GPLv2, also kanns direkt in den Kernel integriert werden? Oder läuft das HAL-Zeugs eh im Userspace?

0
Von mir am Mo, 29. September 2008 um 12:32 #
http://madwifi.org/wiki/news/20080929/hal-source-code-released
0
Von fds am Mo, 29. September 2008 um 14:57 #
Hat jemand einen Tip für ein PCI-Wlan Karte?

Sie soll haben:
1. WPA2 Unterstützung
2. Sollte weitgehend "Out-Of-The Box" laufen unter einem aktuellen Kernel
3. Einem ordentlichen Empfang
(4. Gut verfügbar im Handel)

  • 0
    Von tim² am Mo, 29. September 2008 um 17:55 #
    Ich kann dir die Karte TL-WN650G bzw. TL-WN651G von TP-Link empfehlen. Die sind für wenig Geld zu bekommen und haben einen hochfertigen Atheros-Chip. Die Karte benutze ich selber in meinem selbstgebauten Router. ath5k habe ich noch nicht ausprobiert, aber sie funktioniert relativ gut mit MadWifi.

    Gruß
    Tim

    0
    Von nowic am Mo, 29. September 2008 um 17:58 #
    Habe mir eine vor kurzem eine 'Trendnet 443PI' gekauft. Sie hat einen Atheros Chip und läuft mit dem athk5 Treiber (Debian Lenny) out-of-box inkl. WPA2.

    Nützliches Verzeichnis um herauszufinden welche Chips verbaut wurden: http://linux-wless.passys.nl/

    Mit Atheros oder Prism Chips sollte es zur Zeit am wenigsten Probleme geben... soviel ich weiss.

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung