Login
Newsletter
Werbung

Thema: Sun stellt JavaFX Mobile vor

10 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von amd-linux am Fr, 13. Februar 2009 um 09:48 #
Schön, schön, Konkurrenz belebt das Geschäft.

Aber wirklich frei ist JavaFX nicht, oder? Die/das Runtime Environment gibts nicht unter freier Lizenz - und auch keinen Linux oder Solaris Port.

  • 0
    Von ffff am Fr, 13. Februar 2009 um 09:57 #
    Doch. Und der Linux/Unix Port ist in Arbeit.Hier kannst Du Dir das Ding schon mal selbst zusammenbauen: http://blogs.sun.com/observatory/entry/javafx
    • 0
      Von JumpLink am Fr, 13. Februar 2009 um 13:59 #
      JavaFX bezüglich Linux: http://blogs.sun.com/javafx/entry/a_word_on_linux_and

      "We are going to support Linux and Solaris. We love both operating systems. Many of us use Linux every day. And Solaris is our own operating system. So we are working on it. And don't mean that in a "yeah, we'll get to it eventually" kind of way. I mean we are actively working on it right now. We have it in our continuous build system. Every time we build for Windows and Mac we are building for Linux and Solaris. We are fixing bugs in it. We are adding new features and testing. We are working on it and want to ship it just as much as you want to download it. "

    0
    Von An0nym0us am Fr, 13. Februar 2009 um 11:59 #
    Ja es ist freie software. Es gibt einen Hack das SDK inklusive des NetBeans Plugin unter Linux/Solaris laufen zu lassen (ohne Probleme)
    0
    Von mo am Fr, 13. Februar 2009 um 17:45 #
    Braucht JavaFX wirklich eine eigene RE? Ich mein: Wo liegt jetzt wirklich der Vorteil und warum nennt sich das Ding dann noch *Java*FX?
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung