Login
Newsletter
Werbung

Thema: AMD stoppt die Unterstützung für ältere Grafikkarten

5 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von fuffy am Mo, 9. März 2009 um 15:03 #
Die von Intel sind ja von vorneherein schlecht. ;-)
[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von lilili am Mo, 9. März 2009 um 15:28 #
    Warum? Muss was falsch machen weil bei mir tun sie völlig klaglos ihren Dienst. Ich muss weder herumfrickeln bis die Dinger laufen, noch aufpassen welche Systemumgebung ich verwende ... es rulet halt.
    [
    | Versenden | Drucken ]
    • 0
      Von fuffy am Mo, 9. März 2009 um 15:49 #
      Ich meinte die Performance, sowohl 3D als auch HDTV. Gewisse proprietäre Treiber können beides wesentlich besser beschleunigen.
      [
      | Versenden | Drucken ]
      • 0
        Von Trollsocke am Do, 12. März 2009 um 08:47 #
        Wobei die Hardware selbst bei intel auch schon grottenschlecht ist, HD-Beschleunigung können davon afaik nur die allerneusten Versionen. Bei der 3D-Leistung macht der Linux-Treiber die Sache allerdings nochmals *wesentlich* schlimmer; auf einem alten Mac Mini ist 3D mit MacOS mal eben *dreimal* so schnell wie mit Linux - und genau der gleiche Chip macht leider rund 2/3 aller Grafikchips weltweit aus :/
        [
        | Versenden | Drucken ]
      0
      Von unzufriedener GMA Nutzer am Di, 10. März 2009 um 00:51 #
      Der Treiber für Intels X3100 bringt das komplette System bei hoher GPU Last und aktivem Compositing reproduzierbar zum einfrieren, gibt auch seit mehr als einem Jahr Bugreports - getan hat sich bisher wenig. Auch flackern OpenGL Anwendungen bei aktivem compiz schrecklich, nvidia und ati haben das besser im griff.
      [
      | Versenden | Drucken ]
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung