Login
Newsletter
Werbung

Thema: Yellow Dog Linux 6.2 angekündigt

9 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Hans Wurst am Mi, 1. Juli 2009 um 19:48 #
Warum sollte ich wechseln? Was unterscheidet diese Distribution von den anderen 08/15 Distributionen? Ubuntu war seinerzeit Innovativ, und hat das frickelsystem Debian in eine fuer jedermann nutzbare Form gebracht.
[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von PS3 am Mi, 1. Juli 2009 um 19:55 #
    PS3.
    [
    | Versenden | Drucken ]
    • 0
      Von gammaix am Mi, 1. Juli 2009 um 22:45 #
      Sorry ob der vielleicht blöden Frage - bin aber relativer "Linux-Neuling" und "Normaluser". Und - das auch - hab nicht die Ahnung bzgl. Konsolen. Und nu die eigentliche Frage: Warum bastelt man sich Linux auf eine Konsole? Funktioniert das Teil dann noch als Konsole zum daddeln; ist das dann ein PC? Wo liegt der Sinn? Dank Euch!
      [
      | Versenden | Drucken ]
      • 0
        Von Neuling am Do, 2. Juli 2009 um 06:51 #
        "Warum bastelt man sich Linux auf eine Konsole?"

        Weil man es kann, weil es möglich ist.

        [
        | Versenden | Drucken ]
        0
        Von Flying Circus am Do, 2. Juli 2009 um 08:29 #
        Warum bastelt man sich Linux auf eine Konsole?

        Siehe unten.

        Funktioniert das Teil dann noch als Konsole zum daddeln

        Ja.

        ist das dann ein PC?

        Das hängt von Deiner Definition von "PC" ab.

        Wo liegt der Sinn?

        Du kannst Mail, Office etc. auf der selben Kiste erschlagen, mit der Du daddelst. Wenn Du genügsam bist, brauchst Du dann keinen separaten PC mehr.

        [
        | Versenden | Drucken ]
    0
    Von PsycoMike am Mi, 1. Juli 2009 um 23:40 #
    Ubuntu ist das Debian fürs Prekariat, da muss ich Dir ausnahmsweise Recht geben.

    mfg P-M

    [
    | Versenden | Drucken ]
    • 0
      Von marvin am Do, 2. Juli 2009 um 09:40 #
      Du hast dir sicher den Begriff "Prekariat" zu Gemüte geführt.
      Ich finde es reichlich daneben wie du ihn benutzt.
      Ubuntu ist sicherlich nicht nur für das "Prekariat" wie du es meinst, sondern auch für jegliche anderen Bevölkerungsschichten.
      Wenn man pseudointellektuell mit Begriffen um sich wirft, sollte man sich derer auch bewusst machen.
      Wenn du das aber bewusst geschrieben hast bist du nur arrogant.
      [
      | Versenden | Drucken ]
    0
    Von Flying Circus am Do, 2. Juli 2009 um 08:31 #
    Warum sollte ich wechseln?

    Weil Ubuntu nicht auf einer PS/3 läuft?

    Was unterscheidet diese Distribution von den anderen 08/15 Distributionen?

    Das steht im Artikel.

    frickelsystem Debian

    Das Werkzeug zu beschuldigen, wenn mein Wissen über dessen Bedienung zu beschränkt ist, ist auch eine Lösung.

    [
    | Versenden | Drucken ]
    0
    Von ps3nutzer am Mo, 6. Juli 2009 um 09:39 #
    Hatte früher die Situation, dass der PC im Schlafzimmer stand und Media zur PS3 ins Wohnzimmer gestreamt wurde. Da habe ich drüber nachgedacht, dass es Schwachsinn ist, ständig den PC am Laufen zu haben, nur um ein paar Filme zu streamen. Also einfach ne exterene Pladde an die PS3, neue interne Platte rein, Tastatur/Maus waren eh dran und Ubuntu drauf. Den PC habe ich schon vor einige Zeit entsorgt. Danke VRAM-Nutzung reicht so was zum Surfen, Musik hören, ein bisschen OpenOffice und Bildverarbeitung. Habe schließlich früher auch auf 64MB-Rechnern mit Linux arbeiten können.
    Ich muss sagen es ist genial. WLAN, Bluetooth der PS3 wird tadelos unterstützt, Ubuntu ist seltsamerweise auf PowerPC gut gepflegt, obwohl es nicht mehr offiziell supported wird. Am Wochenende habe ich noch erst Firefox 3.5 installiert, alles genauso möglich wie auf x86.
    [
    | Versenden | Drucken ]
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung