Login
Newsletter
Werbung

Thema: Erster Fernseher mit Android

30 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von DerAndere am Mi, 7. April 2010 um 20:35 #

Hehe, davon hab ich früher immer geträumt: Kommt eine E-Mail rein und du bist grad am Fernsehen, informiert dich der Fernseher über die Post :D

[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von Tscheesy am Mi, 7. April 2010 um 21:04 #

    Hervorragend für OSS und deren Akzeptanz. Auch der "Browserkrieg" könnte neu lanciert werden mit solchen Massenprodukten. Scheint fast als wäre Google wirklich ein Meisterstück gelungen.

    [
    | Versenden | Drucken ]
    0
    Von LH_ am Mi, 7. April 2010 um 21:10 #

    Sowas kannst du doch mit Systemen wie dem VDR schon seit Jahren haben.

    [
    | Versenden | Drucken ]
    0
    Von Anonymous am Mi, 7. April 2010 um 23:19 #

    OMG, wie degoutant. Willste nicht lieber von nackigen Weibern träumen, wie wir anderen ???

    [
    | Versenden | Drucken ]
    0
    Von fish am Do, 8. April 2010 um 12:52 #

    Geht schon lange > www.xbmc.org ;-)

    [
    | Versenden | Drucken ]
0
Von Zettmaster am Mi, 7. April 2010 um 22:00 #

So wird es kommen...Ein riesen Fernseher der alles kann...Nie mehr vom Sofa aufstehen und trotzdem ein riesen Multimedia Angebot frei Haus, ein Traum...Android ist genial, mein HTC HERO ist so was von genial (ausser vom flashplugin)) das es für solch ein Einsatzzweck super geeignet wäre...

Hauptsache es verdrängt so langsam das Betriebssystem aus dem Hause Microsoft das eh keiner mehr will (ausser dem der eh keinen Plan hat)...HTC legt ja mit Android bombig zu und auch andere Hersteller von Mini Notebooks springen auf...

gruß

[
| Versenden | Drucken ]
0
Von Anonymous am Mi, 7. April 2010 um 22:45 #

Linux ist auch schön bequem, nicht?
Man muss keinen eigenen Systemkern zusammenpfriemeln, einfach die nötigen Treiber und Anwendungsprogramme schreiben und das Ding läuft.

Grueße
Ignatz

[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von Nightraven am Do, 8. April 2010 um 01:57 #

    Garnicht mal so gut getrollt :)

    [
    | Versenden | Drucken ]
    • 0
      Von Konsch am Do, 8. April 2010 um 06:44 #

      Es ist doch immer wieder Verlass darauf... :roll:

      Solange immer wieder darauf wert gelegt wird, dass in einer Lobpreisung von Linux auch ein müpfiger Schlag in Richtung Microsoft, Apple etc. enthalten ist, braucht man sich m.E. nicht zu wundern, wenn darauf in entsprechender Weise reagiert wird. Nicht, dass ich das gutheißen würde, aber man weiß doch, dass der Trotzkopp an sich nicht anders kann. Statt man ihm also einfach das Futter verweigert...

      Grüße,
      Konsch

      [
      | Versenden | Drucken ]
      0
      Von Anonymous am Do, 8. April 2010 um 23:03 #

      Garnicht mal so gut getrollt

      Hey, bitte nachsichtig sein, ich mache das noch nicht lange ;)

      Grueße
      Ignatz

      [
      | Versenden | Drucken ]
0
Von 007 am Do, 8. April 2010 um 03:00 #

spart sicher Entwicklungszeit und Kosten, auf ein Linux zurückzugreifen und es "nur" etwas für den betreffenden Einsatzzweck anzupassen. Ich wundere mich schon lange, dass die Hardwarehersteller nicht auf den Trichter kommen und größtenteils weiterhin eigene Entwicklungen für ihre TVs, SetTop-Boxen und Autoradios verwenden.

[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von guiug am Do, 8. April 2010 um 03:34 #

    Oft rennt auf solchen Geräten ein VxWorks oder ein QNX. Also auch eine Variante von Unix

    [
    | Versenden | Drucken ]
    0
    Von volltroll.de am Do, 8. April 2010 um 10:58 #

    "spart sicher Entwicklungszeit und Kosten, auf ein Linux zurückzugreifen und es "nur" etwas für den betreffenden Einsatzzweck anzupassen. Ich wundere mich schon lange, dass die Hardwarehersteller nicht auf den Trichter kommen und größtenteils weiterhin eigene Entwicklungen für ihre TVs, SetTop-Boxen und Autoradios verwenden."

    Mich wundert es eher, daß LINUX verwendet wird statt *BSD. Bei letzterem muss kein Code freigegeben werde. Aber vermutlich liegt es nur daran, daß LINUX mehr Hardwareunterstuetzung bietet als *BSD.

    [
    | Versenden | Drucken ]
    • 0
      Von Lars am Fr, 9. April 2010 um 09:54 #

      Panasonic hat einen FreeBSD-basierten Fernseher:
      http://www.flatpanelshd.com/review.php?subaction=showfull&id=1267447473

      Kommentar eines Besitzers:

      "I own the tv since yesterday, so I haven't played with it much, but I
      know for sure that:
      - you can pair an external hard disk via USB to record DVB-T programs,
      and it will create a new partition table with one FreeBSD partition
      formatted with UFS2
      - "menu -> settings -> system info -> license" displays "The FreeBSD
      copyright", followed by FreeBSD license, openssl license and curl license

      The TV has also many network related and multimedia features (youtube
      videos, divx on usb hdd, dlna, skype(?), etc.), but I haven't tried them
      yet, except for a few youtube videos."

      [
      | Versenden | Drucken ]
0
Von money am Do, 8. April 2010 um 07:18 #

Ja, wenn's um kohle machen geht, dann schreien alle LINUX.
mfg

[
| Versenden | Drucken ]
0
Von WegMitDerKiste am Do, 8. April 2010 um 11:06 #

Google is watching you :roll:

[
| Versenden | Drucken ]
1
Von Amanda B. am Do, 8. April 2010 um 12:04 #

Na das fehlte mir noch.

Hat die unkonfigurierbarkeit bei vielen Geräten schon einhalt bezogen so liessen sich TV Geräte bisher einfach steuern. Man drückt auf 1 und kommt zum Programm1. Gaaaanz easy und für jeden Depp zu verstehen.

Aber Hey!! Ich wollte immer schon mit Tastatur und Maus Fernsehen und darauf Youtube gucken!! Und auf die Stundenlangen Updateorgien und Einstellungen freue ich mich auch!! Boah ey.. Hauptsache das Ding kann dann 3D und Hyper HD!!!... -.-

Man könnt Ihr euren Scheiss nicht einmal stecken lassen?
Keine Sau braucht einen Fotouploader aufm TV. Genausowenig wie da email hingehört. Und auch Youtube hat da nix verloren. Ich will keine Updates machen müssen. Ich will meinen TV nicht ans Netz anschliessen. Ich will meinen TV nicht mühsam konfigurieren müssen!!

Das is ein Fernseher!!!!

[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von zypral am Do, 8. April 2010 um 12:19 #

    Oha, also wird man gezwungen das Gerät zu kaufen und zu benutzen?

    [
    | Versenden | Drucken ]
    • 0
      Von Amanda B. am Do, 8. April 2010 um 13:09 #

      Nöö

      Aber sieh Dir die Entwicklung an. Irgendwann gibts kein "aufn Knopf drücken und es läuft" mehr.

      Die Hersteller versuchen mit allen nur erdenklichen Mitteln die Leute dazu zu bewegen neue Sachen zu kaufen. Dazu pflanzen sie jedes noch so unnötige Feature ein und reden Leuten dann ein sie brauchen es. Mal ehrlich.. wem ging Youtube auf seinem TV bisher ab? Das wird dann als Green IT verkauft oder als Gadget. Es werden Hypes geboren. Es werden Marktanalysen gemacht nur um möglichst viel von seinem Produkt absetzen zu können. Gewinnmaximierung heisst das dann. Millionen über Millionen Leute kaufen sich dies dann ohne das sie es je gebraucht hätten!

      Ich halte das ganze für schlecht.

      Das beginnt mit einer absoluten Übersättigung die wir ja bereits eh schon haben. Jeder Haushalt hat etliche Fernseher, DVD Spieler, Musikanlagen, 3 Autos vor der Haustüre, soviel Unterhaltungsmedien das er sie in seinem ganzen Leben sowieso nicht konsumieren kann, etc etc etc...
      .. und endet bei katastrophalen Umweltbedingungen welche dadurch einhergehen noch lange nicht.
      Auch der Wirtschaft tut es kein Gutes immer "Jetzt" und auf Zwang soviel wie nur absolut möglich umzusetzen. Kaum ist das "Jetzt" vorbei geht die Spirale wieder los. Diesmal noch grösser und schwerer zu steuern. Aber macht ja nichts. Wir müssen wieder wachsen und verkaufen!! Was interessiert schon die Zukunft.

      Alles in allem... blicken die Menschen nicht weit voraus. Sonst würden sie erkennen das diese Art des Lebens wie wir sie im Moment praktizieren eigentlich nur unverantwortlich ist.

      Wir haben unseren Zenit überschritten, aber Rückgang will ja keiner sehen.. Nein nein.. wir müssen immer weiter wachsen. In allen nur erdenklichen Bereichen.

      Grüsse

      Ein angepisster Erdenbürger der die Schnauze voll hat von Kommerz, Geld und multinationalen Konzernen.

      PS: Seht euch doch mal um und beobachtet genau!

      [
      | Versenden | Drucken ]
      • 0
        Von zxy am Do, 8. April 2010 um 13:51 #

        "Ein angepisster Erdenbürger der die Schnauze voll hat von Kommerz, Geld und multinationalen Konzernen."

        Das Paraderezept liegt doch auf der Hand:
        Einfach den (Über-)Konsum verweigern.

        Auf Deinem (Linux-)Rechner kannst du gleich damit anfangen: Die Deinstallation von FlashPlayer und sämtlichen Multimediacodecs dürfte wohl fürs Erste genügen.
        Im übrigen sei einmal darauf hingewiesen, dass ein Linux-Rechner mit 333MHz und 256 MB RAM fürs Internetsurfen, Emailen und Schreiben völlig ausreicht (z.B. Debian Lenny mit LXDE).

        [
        | Versenden | Drucken ]
        • 0
          Von irgendwer am Do, 8. April 2010 um 15:50 #

          >>> 333MHz und 256 MB RAM fürs Internetsurfen, Emailen ...

          Ja, es geht... Aber wie lange rendert so ein Rechner an einer einzigen Seite? ;-)
          Viel Spaß dürfte das nicht machen.

          Auch mit 64MB Ram und <100MHz kannst du noch surfen und mailen, per lynx und mutt z.B.
          Aber das ist wohl noch weit weniger schön ;-)

          Für manch Linux-Receiver gibts auch Mail- und ein Browserplugins. Bei 8-16MB Ram. Funktioniert schon irgendwie... aber schön ist spätestens dann nun wirklich was anderes. :-P

          [
          | Versenden | Drucken ]
          • 0
            Von Flying Circus am Fr, 9. April 2010 um 12:37 #

            Auch mit 64MB Ram und <100MHz kannst du noch surfen und mailen, per lynx und mutt z.B.
            Aber das ist wohl noch weit weniger schön

            mutt ist Geschmackssache, ich finde es genial. Tastaturbedienung, einfach anzupassen. Ich habe mich schon öfter nach Alternativen umgesehen - rein aus Neugierde - und jedesmal denke ich mir, nee, bleibste bei mutt ...

            [
            | Versenden | Drucken ]
          0
          Von Anonymous am Do, 8. April 2010 um 23:10 #

          >333MHz und 256 MB RAM fürs Internetsurfen, Emailen und Schreiben

          Bin mit einem 1,2 GHz-Athlon unterwegs und ich kann Dir sagen, dass nicht einmal der mit der ganzen Werbung fertig wird, die heutzutage auf Internetseiten umgeht. Selbst mit LXDE.

          Und Surfen mit Elinks und Konsorten macht jetzt auch nicht sooo viel Spaß...

          Grueße
          Ignatz

          [
          | Versenden | Drucken ]
          • 0
            Von xyz am Fr, 9. April 2010 um 00:30 #

            > Bin mit einem 1,2 GHz-Athlon unterwegs und ich kann Dir sagen, dass nicht einmal
            > der mit der ganzen Werbung fertig wird, die heutzutage auf Internetseiten umgeht.
            > Selbst mit LXDE.

            Das wundert mich doch sehr. Welche seltsamen Webseiten schaust du dir denn an?

            [
            | Versenden | Drucken ]
            0
            Von zxy am Fr, 9. April 2010 um 23:11 #

            Die ganze Werbung wird - bis auf sehr wenige Seiten - geblockt.
            FlashPlayer ist gar nicht installiert, Javascript ist meistens aus.
            Aber wie gesagt, wenn man nur lesen, schreiben und emailen möchte, dann reicht das.
            Debians Iceweasel braucht zwar lange zum Starten, läuft dann aber vernünftig schnell.
            Ein Vorteil ist auch die recht fixe UW-SCSI-Festplatte, da die zu diesem Rechner passenden Uralt-IDE-Festplatten einfach viel zu langsam sind.

            Mit dem FlashPlayer wird übrigens selbst mein 2GHz/1GB RAM-Rechner auf manchen Seiten kaum fertig, es sei denn, ich blocke gezielt die Werbung drumherum.

            Meist verwende ich den ca. 12 Jahre alten Rechner als Home-Server. Ich bin einmal gespannt, wieviel Jahre diese Rechnerkiste noch durchhält (Ersatzteile habe ich übrigens zur Genüge.). Hardwareschrott sieht anders aus und ist auch meist jüngeren Datums. :-)

            [
            | Versenden | Drucken ]
0
Von julian am Fr, 9. April 2010 um 22:53 #

ich warte auf des erste botnet, das aus ungepatchten android-fernsehern besteht. :roll:

[
| Versenden | Drucken ]
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung