Login
Newsletter
Werbung

Thema: Gnuaccounting 0.7.5 erschienen

16 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
mehr GUi
0
Von GUi lova am Fr, 9. April 2010 um 18:20 #

Sieht professionell aus. Respekt.

[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von windows-gui am Fr, 9. April 2010 um 21:25 #

    Was hat eine windows-gui mit linux zu tun?

    [
    | Versenden | Drucken ]
    • 0
      Von Jochen Stärk am Sa, 10. April 2010 um 10:44 #

      Die Anwendung wurde ursprünglich unter Linux für Linux entwickelt. Die Tatsache dass meiner Mitteilung ein Windows-Screenshot beilag hat damit zu tun dass ich nach acht Jahren Linux mit meinem Desktoprechner wieder zurück nach Windows gewechselt bin. Ein Linux-Screenshot sähe ähnlich aus, ich werde mir überlegen beim nächsten mal einen Screenshot der Linux-Testumgebung beizulegen.

      [
      | Versenden | Drucken ]
      • 0
        Von haha am Sa, 10. April 2010 um 10:58 #

        .. ja 8 Jahre ohne Viren und Bluescreen machen das Leben schon öde und eintönig ;)

        bye
        haha

        PS.
        Übrigens haben Windows-Benutzer* keine Viren oder haben noch nie Viren gehabt!

        * das behaupten alle welche ich kenne ...

        [
        | Versenden | Drucken ]
        • 0
          Von XP am So, 11. April 2010 um 06:51 #

          Mit eintönig oder öde hat das nichts zu tun. Es fehlen unter Linux bestimmte Programme. z.B. fünktioniert Elster nicht mehr unter Wine. Audacity erkennt meinen Analog-Ausgang der Soundkarte nicht. Unter Windows ist das kein Problem. Letztens, als ich ein wma-File starten wollte, öffnete sich unter Linux (bei Mandriva) ein Fenster in dem das fehlende Plug-In dafür angeboten wurde um dieses File wiedergeben zu können. Allerdings sollte ich dafür erst 27Euro zahlen wenn ich es installieren will. Das es unter Windows kein Problem gewesen wäre dieses wma-File zu starten brauche ich eigentlich nicht erwähnen. So reiht sich eine frickellei unter Linux an die andere. Vieleicht hätte ich Ubuntu nehmen sollen. Leider machen die es aber inzwischen wie MS. Nee danke, dann kann ich gleich das Orginal nehmen. Mit Spiele sieht es unter Linux ganz traurig aus. Kommt mir jetzt aber nicht mit Tux-Racer oder ähnlichem Kinderkram. Unter Windows brauche ich nur eine Zeitlang abzuwarten, dann bekomme ich fast alle Spiele für 10 bis 20 Euro aus der Klamottenkiste.
          In zwischen benutze ich hauptsächlich wieder Windows und einen Virus habe ich tatsächlich noch nie gehabt.

          XP

          [
          | Versenden | Drucken ]
          • 0
            Von trallala am So, 11. April 2010 um 16:39 #

            > Audacity erkennt meinen Analog-Ausgang der Soundkarte

            Also das System erkennt die Karte?
            Audaciy besitzt umfangreiche Konfigurtionseinstellungen; Du mußt das schon in dem Programm einstellen, ob der Ausagang OSS, Alsa, .. Wiedegabeadresse usw.

            Mit wma hatte ich noch nie Probleme...

            Elste, da gibt's Winston & Co. ....

            Fazit:
            Mach doch wie die Hausfrauen:
            Die kaufen ihren PC feig im Blödelmarkt.

            Kauf Die doch ebenfalls eine fertigen im Fachgeschäft, wenn Dir die Konfigurationeinstellungen zu schwierig sind ;)

            [
            | Versenden | Drucken ]
            0
            Von zxy am So, 11. April 2010 um 17:51 #

            "Letztens, als ich ein wma-File starten wollte, öffnete sich unter Linux (bei Mandriva) ein Fenster in dem das fehlende Plug-In dafür angeboten wurde um dieses File wiedergeben zu können."

            Auch über Mandrivas Paketverwaltung müßten die freien Gstreamer-Plugins zugänglich sein. Für wma benötigst Du gstreamer-plugins-ffmpeg.
            Die Fluendo-Software (das Abspielen von Film-DVDs vielleicht einmal ausgenommen) brauchst Du in Deutschland nicht. Hier genügen die gleichwertigen freien Gstreamer-Plugins vollkommen, da Patente gegen Privatleute im nichtkommerziellen Bereich in Deutschland nicht durchsetzbar sind.


            "Audacity erkennt meinen Analog-Ausgang der Soundkarte nicht."

            Audacity lässt sich eigentlich korrekt einstellen, es sei denn, Mandrivas Paket oder aber die verwendete Audacityversion hätten in dieser Hinsicht einen Bug. Vielleicht liegt es auch am verwendeten Soundsystem, z.B. Pulseaudio, da Du dazu aber keine Angaben machst, kann man das nicht wissen.


            "z.B. fünktioniert Elster nicht mehr unter Wine. "

            Elster gibt es offiziell leider nur für Windowssysteme ab Windows2000. Das mit der Benutzung des Elsterformulars 2010 unter Linux verbundene Gefrickel ist natürlich "ätzend".
            Siehe u.a.:
            https://www.elster.de/anwenderforum/showthread.php?t=23232
            Für diese inkompatible Elstersoftware (Elsterformular 2010) kann aber Wine nichts, das "Elsterteam" achtet offensichtlich nicht auf Wine-Kompatibilität.


            "Mit Spiele sieht es unter Linux ganz traurig aus."

            Das ist in der Tat so, auch wenn immer mehr Spieletitel unter Wine oder Crossover Games laufen. Mitunter liefe zwar das Spiel, aber leider funktioniert unter Wine des Öfteren der proprietäre Kopierschutz nicht, also läuft das ganze Spiel nicht. Als eingefleischter Gamer wird man auf sein Windows nicht verzichten können, es sei denn, man spielt sowieso lieber mit Konsolen.

            Wenn man Linux verwendet, so ist das nicht gleichbedeutend mit einem "entweder-oder", sondern auch mit einem "sowohl als auch". Koexistenz heißt hier das wichtige Stichwort. Mit einem vielleicht vorinstallierten Windows7 auf der Festplatte solltest Du Dich zudem immer vor der Linuxinstallation über die Installationsprozedur der jeweiligen Distro informieren. Das schützt vor Überraschungen.


            "Vieleicht hätte ich Ubuntu nehmen sollen."

            Für dich wäre vielleicht Ubuntu tatsächlich die bessere "Anfängerwahl" gewesen. Schau Dich vielleicht ein wenig auf ubuntuusers.de um. Hier würdest Du in jedem Fall Hilfe bekommen, und zwar ohne die in einigen Foren meist latenten Vorwürfe, eine Art von "Blödmann" zu sein. Dem ist mitnichten so.

            [
            | Versenden | Drucken ]
            • 0
              Von XP am Mo, 12. April 2010 um 05:56 #

              >>..Auch über Mandrivas Paketverwaltung müßten die freien Gstreamer-Plugins zugänglich sein. Für wma benötigst Du gstreamer-plugins-ffmpeg.

              Ist installiert. Leider hatte ich mich verschrieben. Ich meinte natürlich wmv. Manche wmv-Dateien gehen, andere nicht.

              >>..Audacity lässt sich eigentlich korrekt einstellen..

              Leider bei keiner Distribution. (Board ASUS P5Q) Probiert bei Ubutu, openSuSE, Mandriva, LinuxMint, PCLinuxOS, Sabayon und Sidux. Auch bei manchen Distries unter verschiedenen Versionen ausprobiert. Das kommt vermutlich aber daher, dass der OnBoard-Chip schon die Aufnahmefunktion hardwaremäßig blokiert sobald am Ausgang ein Signal anliegt, damit man keine Kopien in Echtzeit mehr machen kann

              >>Für diese inkompatible Elstersoftware (Elsterformular 2010) kann aber Wine nichts, das "Elsterteam" achtet offensichtlich nicht auf Wine-Kompatibilität.

              Stimmt, die 2008er funktionierte noch so halbwegs mit Wine. In der 2009er Version hat man den ELSTER-Starter geändert. Aber die Sache hat sich inzwischen erledigt. Der 31.3. war der Stichtag.

              >>Für dich wäre vielleicht Ubuntu tatsächlich die bessere "Anfängerwahl" gewesen

              Ich habs probiert. Ist das gleiche wie bei anderen Distries auch. Bei Ubuntu gefallen mir die Brauntöne nicht. Außerdem bin ich bei der aktuellen 9.10er noch auf ein paar andere Probleme gestoßen. Ist wohl auch noch Beta.

              >>..Schau Dich vielleicht ein wenig auf ubuntuusers.de um. Hier würdest Du in jedem Fall Hilfe bekommen

              Lesen ja, Fragen nein. Aus Prinzip poste ich in keinem Forum wo man sich registrieren muß!


              [
              | Versenden | Drucken ]
    0
    Von ups am Sa, 10. April 2010 um 11:08 #

    Hallo,

    das Aussehen macht es aber nicht.

    Mein erster Eindruck:
    Gehe auf Manual, naja ... darunter verstehe ich etwas anderes.
    Ein Programm mit einer halben Seite Dokumentation und dann alles auf Englisch ...
    ... das kann ich meinen Kunden nicht anbieten.

    Ich bin zwar kein BWL-Guru, aber ist es denn überhaupt für Deutschland zugeschnitten? Das will ich nicht erst merken, wenn mir das Finanzamt auf der Pelle liegt ;(

    Frohe Nachostern
    ups

    [
    | Versenden | Drucken ]
    • 0
      Von Jochen Stärk am Mo, 12. April 2010 um 13:13 #

      Hallo,

      ja, es ist auf Deutschland zugeschnitten - Beispiel SKR03 (typisch deutscher Kontenrahmen) und Winston. Ich möchte beinahe sagen "leider" weil es schön wäre wenn ein paar internationale User mit konkreten Vorschlägen, z.B. zu IAS/IFRS kämen.

      Das Handbuch ist einer der Punkte die ich in den nächsten Versionen verbessern will. Beiträge/Kooperationen wären sehr hilfreich.
      Ansonsten hab ich kein Problem mit Fragen, genau genommen würde mir das sogar helfen weil ich dann besser sehe was ich wie ins Handbuch nehme.

      ciao,
      Jochen

      [
      | Versenden | Drucken ]
0
Von "Hobby"programmierer am Fr, 9. April 2010 um 18:23 #


500 € macht bei 10 € Stundenlohn 50h bezahlte Arbeit.
Grundsätzlich ein guter Anreiz, aber für mich (der sich damit noch nicht auseinander gesetzt hat) zu wenig, um sich wirklich motiviert zu fühlen.

Fürs Doppelte, mit Angebot und Auftrag, dann wäre die Sache sicher auch für Externe interessanter.

[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von guenti am Fr, 9. April 2010 um 20:43 #

    Warum nicht?
    Ohne Zeitdruck bis Oktober ein paar Probleme lösen, 500 Euronen kassieren und dann die Kröten spenden :-)
    Nur mal so, weil heute Freitag ist...

    [
    | Versenden | Drucken ]
0
Von yet am Sa, 10. April 2010 um 09:17 #

sieht aus als hätte jemand kurz den Widget-Sack geschüttelt und ein paar UI Elemente in die Applikation geworfen...sieht einfach übel aus....mache Closed-Source Software würde besser geschlossen bleiben...sorry, aber GNUAccounting braucht man nicht..wenn das jemand für Geld kaufen will...Go Ahead!

[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von Jochen Stärk am Sa, 10. April 2010 um 10:40 #

    >mache Closed-Source Software würde besser geschlossen bleiben

    Gnuaccounting ist seit der ersten Version (0.09, erschienen 2005) Open Source und bislang hat noch keiner außer uns (usegroup) dafür Geld bezahlt.



    Insofern: Patches betreffend der UI nehmen wir sehr gern entgegen, siehe z.B. auch die Patches von Gerd Bartelt in 0.7.4 betreffend des Konfigurations- und Einstellungsfenster, unsere Priorität, sprich wofür wir Geld ausgeben, liegt derzeit noch woanders.

    [
    | Versenden | Drucken ]
0
Von ProJava am Sa, 10. April 2010 um 11:30 #

da ich gerade auf der Suche nach solch einem Programm bin habe ichs auch mal ausprobiert, obwohl mich die Screenshots schon abgeschreckt hatten.

Leider waren die Ergebnisse dann doch wie die Screenshots.
Nach dem Start geht ein Hilfefenster auf - gute Idee. Das wars dann aber auch. Also gleich das Tutorial ausprobiert. Irgendwann bei Button Finish angekommen, passierte nichts mehr. Ok noch mal zurückgeblättert. Ergebnis Programm ist im Deadlock.
Gut, mal ein anderes Formular aufgemacht. Suche nach dem Fenster auf dem Bildschirm, ahja diesmal links oben. Fenster in die Mitte gezogen. Das soll also die Buchhaltung sein. Über dem Fenster steht GnuAccounting 0.75 , dann gehts los mit einem Link Importieren, ansonsten sind da auch noch Buttons. Was da der Unterschied ist weiss ich auch nicht, was ich hier so richtig machen soll weiss ich auch nicht.

Programm beendet, schade.

Was schonmal viel helfen würde - ohne grossen Aufwand - die Fenster in ein MDI zu quetschen. Dann über jedes Formular drüber was das macht. Die Hauptbuttons links in eine Spalte zb. und die Tabellen etwas grösser. Vor der Auslieferung einmal das Tutorial durchgehen ob das auch so funktioniert.

Wenn das etwas hart klang - ich würde das hier nicht schreiben wenn mir das Programm egal wäre.

[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von Jörg Zweier am So, 11. April 2010 um 18:17 #

    naja übertreib mal nicht. sieht doch funktional aus. sonst nimm homebank, wenn dir gnuaccounting nicht genueqt.

    [
    | Versenden | Drucken ]
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung