Login
Newsletter
Werbung

Thema: Onlineshop Oxid eShop 4.4 erschienen

8 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Adrian am Do, 1. Juli 2010 um 13:31 #

Oxid eShop steht unter der GPLv3 und basiert auf dem Zend Framework

das ist falsch. der Oxid eShop hat ein eigenes Framework, das kaum Parallelen zum ZF aufweist.

Die Enterprise-Version fängt in der Kauflösung erst bei ~ 13.000 € an. Die 4.000 € sind für die Mietlösung ;)

[
| Versenden | Drucken ]
0
Von minimike am Do, 1. Juli 2010 um 14:16 #

Schade nur MySQL. Also im Professionelem Umfeld mit PostgreSQL oder MS$ SQL nicht wirklich der Hit :/
Werde mich weiter Apache OfBIZ widmen :)

[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von ich bins... am Do, 1. Juli 2010 um 15:25 #

    also MS-SQl im Professionellen Umfeld?? ich arbeite bei einem professionellen IT-Dienstleister und wir haben einige Großunternehmen und auch Mittelständler als Kunden. Aber nirgends wird MS-SQL eingesetzt - naja mal abgesehen von einigen kleinsten Projektumgebungen. Ansonsten sind nur Oracle doer DB2 eventuell noch mal ein einzelne MYSQL-Systeme im Einsatz. MS-SQL ist bei uns seltener im Einsatz als Mysql - und wir haben nicht wirklich viele MYSQL-Systeme

    [
    | Versenden | Drucken ]
0
Von knowhow am Do, 1. Juli 2010 um 17:02 #

http://www.magentocommerce.com/ - Open Source und besser. Danke.

[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von Schnitte am Do, 22. Juli 2010 um 16:42 #

    der OXID eShop ist auch Open Source: http://www.oxid-esales.com/de/produkte/community-edition

    [
    | Versenden | Drucken ]
0
Von Sozialer Dreck am Fr, 2. Juli 2010 um 08:47 #

Was soll der gesamte "Soziales Netzwerk"-Mist? Ich habe kein Bock mehr immer diesen Dreck zu lesen.

Leute geht auf die Straße, trefft Freunde, das ist erheblich sozialer als mit *allen* nur per "sozialem Netzwerk" zu kommunizieren.

Dass jede der besten Freunde auf einen Schlag unerreichbar weit weggezogen ist, wage ich ja zu bezweifeln.

Unglaubliches Kellergeschwafel.

[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von Anonymous am Fr, 2. Juli 2010 um 13:06 #

    Sozial ist an den "sozialen Netzwerken" in der Tat nicht viel.
    Evtl. sollte "man" einen besseren Begriff finden - ich schlage (in Abgrenzung zum techn. Netzwerk) mal vor:
    - "Marktplatz": Der Klassiker mit Bezug zum realen Leben.
    - "(Kontakt-) Daten-Sammlung": Trifft das Ziel.
    - "Adresse-Sammlungen mit Interaktionsmöglichkeit": Neutral.
    - "Buddie-Sites": Denglisch ist ein einfacher Weg, wenn mans nicht "auf deutsch" sagen kann.
    - "selbstaktualisierender Kundendaten-Handel": Der Weg.

    Den Begriff "Marktplatz" finde ich gar nicht so schlecht: Er sagt, dass man sich in der Öffentlichkeit bewegt (also privates raushalten soll) und dass der Hauptzweck der Kommerz ist. Man kann die zufällig anwesenden Leute sehen und mit ihnen kommunizieren.
    Man würde also auch ganz gut auf das, was heute als "Gefahr" in den "sozialen Netzwerken" gesehen wird, hingewiesen:
    - Keiner stellt private Photos auf dem Marktplatz aus.
    - Keiner verteilt Flugzettel mit seinen kompletten Daten.
    - Wenns private wird, verzieht man sich woanders hin.

    [
    | Versenden | Drucken ]
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung