Login
Newsletter
Werbung

Thema: Sicherheitsloch in RedHat 6.2 entdeckt

3 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von WinStop am Do, 27. April 2000 um 18:36 #
Heise meldete gestern, die Installationsanweisung enthielte den Hinweis, das Passwort müsse gesetzt werden. Gut, sowas liest nicht jeder, aber wer installiert ohne zu lesen, weiß meistens, was er tut. Und wer sowas installiert, will es auch nutzen und braucht das Passwort dazu. Spätestens dabei wird ihm auffallen, daß eins gesetzt ist.

Wie ich das im Augenblick sehe, wird ein neues Opfer gebraucht, nachdem Microsoft halbtot am Boden liegt.

Gruß, WinStop.

[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von PsychoZapp am Do, 27. April 2000 um 20:13 #
    1. Leider ist M$ nicht halbtot.
    2. Mich kotzt es an, wenn Distris
    autom. User anlegen, die man nicht braucht.
    Das möchte ich selber machen, oder
    zumindest vorher gefragt werden.
    So ein Hinweis ist ja schon gut,
    aber trotzdem kann man sich nicht alles
    merken, was man bei der Installation
    gesagt bekomme, denn ich habe den Kopf mit
    anderem voll (X einrichten, WMaker einrichten, Sudo einrichten, ISDN konfigurieren usw.).

    ciao
    PZ

    [
    | Versenden | Drucken ]
    0
    Von Günther am Do, 27. April 2000 um 20:22 #
    Zitat: "Wie ich das im Augenblick sehe, wird ein neues Opfer gebraucht, nachdem Microsoft halbtot am Boden liegt"

    So dramatisch würde ich das nicht sehen....
    In diesem Zusammenhang hat sich wieder einmal gezeigt, welche Stärken das OpenSource Modell besitzt. Gemäß des Berichtes auf "http://yahoo.cnet.com/news/0-1003-200-1757740.html" wurde dieser "potemtielle Fehler" nämlich beim Betrachten des mitgelieferten Source Codes des Programms "piranha" entdeckt und das Problem war binnen weniger Stunden beseitigt.
    Bei Microsoft Programmen dagegen wäre das erst aufgefallen *NACHDEM* jemand einen Server missbrauchte...

    [
    | Versenden | Drucken ]
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung