Login
Newsletter
Werbung

Thema: EUPL immer beliebter

2 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Der Frag-würdige am Mi, 1. September 2010 um 08:51 #

In der EUPL wird ausdrücklich GNU/GPL v. 2 als kompatibel genannt. Wer erklärt einem Dummen (mir z .B. ;-) ) wo die Probleme mit v. 3 liegen und welche Auswirkungen das hat? Kann man z. B. eine Doppellizensierung EUPL / GPLv.3 durchführen oder nur mit v.2?

Der Frag-würdige

[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von Neuer am Mi, 1. September 2010 um 10:29 #

    Eine Dual-License kannst Du immer machen, egal wie inkompatibel es ist.

    Wenn die EUPL ähnlich zur GPLv2 ist, dann ist sie wie diese auch mit der GPLv3 inkompatibel, z.B. wegen den erweiterten Forderungen zu Patenten, die GPLv2 verbietet.

    Wenn man aber GPLv2 oder GPLv3 als Dual-License macht, dann kann sich ein "Angreifer" immer die schwächere Lizenz wählen. Also etwa Dich doch wegen Patenten verklagen, obwohl er Deine Software selbst nutzt(e).

    Generell sehe ich den Bedarf für eine EUPL nicht.

    Gruss,
    Kay

    [
    | Versenden | Drucken ]
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung