Login
Newsletter
Werbung

Thema: Fedora verschiebt die Einführung von systemd

5 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von anonymous am Fr, 17. September 2010 um 18:47 #

... endlich mal PA sauber hinbekommen!

Besonders Fedora macht bei PA am meisten Probleme! Dieses A*loch hat mir schon Stunden gekostet. Was schreib denn um den Brei herum: Er ist ein Arschloch!

[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von mschwendt am Sa, 18. September 2010 um 21:48 #

    Leider ist der Autor derart intensiv mit systemd beschäftigt, daß Pulse Audio innerhalb der Fedora Distribution seit Monaten nicht betreut wird:

    * bug Liste
    * package Liste

    [
    | Versenden | Drucken ]
    • 0
      Von MB am So, 19. September 2010 um 00:00 #

      Ach, der Autor von systemd ist auch der von PulseAudio? Und dieses Pulse Audio wurde von fast allen Distributionen als wichtige Systemkomponente in ihren Gnome-Ausführungen übernommen, obwohl es außer den Entwickler nicht genug Manpower dahinter gibt? Das ist extrem dumm.

      Dementsprechend sollte man sich das mit systemd nochmal überlegen. Viele Vorteile gegenüber upstart soll es ja nicht haben und dafür ein zweites PulseAudio zu riskieren, ist schon sehr gewagt. upstart funktioniert jedenfalls ohne Probleme und wird verantwortungsvoll entwickelt.

      [
      | Versenden | Drucken ]
      0
      Von MB am So, 19. September 2010 um 00:00 #

      Ach, der Autor von systemd ist auch der von PulseAudio? Und dieses Pulse Audio wurde von fast allen Distributionen als wichtige Systemkomponente in ihren Gnome-Ausführungen übernommen, obwohl es außer den Entwickler nicht genug Manpower dahinter gibt? Das ist extrem dumm.

      Dementsprechend sollte man sich das mit systemd nochmal überlegen. Viele Vorteile gegenüber upstart soll es ja nicht haben und dafür ein zweites PulseAudio zu riskieren, ist schon sehr gewagt. upstart funktioniert jedenfalls ohne Probleme und wird verantwortungsvoll entwickelt.

      [
      | Versenden | Drucken ]
      • 0
        Von mschwendt am So, 19. September 2010 um 11:49 #

        http://pulseaudio.org/wiki/Community#People nennt einen weiteren Entwickler, und
        unter http://git.0pointer.de/?p=pulseaudio.git findet sich auch Aktivität (deren Ausmaß ich nicht beurteilen kann), ein Release hat es aber seit Nov 2009 nicht gegeben.

        Innerhalb von Fedora geht das soweit, daß F14 bislang die alten Pulse Audio Pakete von F13 enthält (durch Vererbung) und es seit dem Frühjahr auch keine Updates für F13 oder F12 gegeben hat. Bugs und Unzulänglichkeiten zu beheben gäbe es genug. Allerdings auch eine breite Userbasis, die nicht oder nicht schwer genug betroffen ist, um es als großes Ärgernis anzusehen bzw. um auf Knopfdruck Investitionen in Pulse Audio zu tätigen. Ist ja nicht trivial, mal eben rückwirkend (mehrere Monate!) in die (Weiter-)Entwicklung und Fehlerbehebung einzuspringen.

        [
        | Versenden | Drucken ]
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung