Login
Newsletter
Werbung

Thema: Erste Crusoe-Notebooks kommen

17 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Steffen am Fr, 23. Juni 2000 um 00:51 #
Gibt es eigentlich schon Gerüchte, was diese Notebooks
kosten werden?
Die kurzen Akku-Laufzeiten waren mir schon immer ein
Dorn im Auge. Ich hoffe nur, daß der Crusoe auch die hohen
Erwartungen erfüllen kann.
Gibt es eigentlich auch Pläne damit Desktop-PCs zu
bauen, die keinen Lüfter haben? Das stört mich an den
heutigen PCs am meisten, die werden nämlich zwar
immer schneller, aber auch immer lauter (Netzteillüfter,
CPU-Lüfter, inzwischen auch Festplattenlüfter, .... wahrscheinlich
hat in 10 Jahren der PC 20 Lüfter).
Die wenigsten (PC-Spieler ausgenommen) brauchen
einen Pentium 1000MHz, aber ein nicht hörbarer PC
wäre mal eine echte Neuheit (oder muß ich auf einen
IMac umsteigen?).
[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von Anonymous am Fr, 23. Juni 2000 um 17:58 #
    auch pc-spieler brauchen die neuen cpu's mitlerweile nicht mehr unbedingt. Dafür aber mächtige grafikkarten (leider auch mit kühler).

    Es wäre wirklich ein fortschritt diese antiquierten (weil mechanischen) lüfter aus den pc's zu verbannen. die stören nur das ohr.

    software rulez!

    [
    | Versenden | Drucken ]
0
Von Anonymous am Fr, 23. Juni 2000 um 03:08 #
SUPER NACHRICHT!!
ENDLICH! Solange gewartet..
Aber Moment.. die ThinkPad 240er Serie.. Da will wohl IBM wirklich nur mal 'sehen' ob es abnehmer gibt :(
Ich hoffe die anderen 3 namhaften Hersteller bauen die chips in bessere Notebooks rein.
Bin schon auf die 700MHz er Variante scharf *riesenfreu*
[
| Versenden | Drucken ]
0
Von Anonymous am Fr, 23. Juni 2000 um 04:15 #
Hallo,

Der Emulator ist ja eine software.
ist es möglich mit dem chip auch die Mac chips zu emulieren?

cu,

[
| Versenden | Drucken ]
0
Von Ixi am Fr, 23. Juni 2000 um 08:41 #
Yup, ein leiser PC könnte auch mich überzeugen! So eine kleine Kiste auf der stereoanlage, für MP3 und mal eben Email am fernseher lesen und ...
.. imho kommm ich mit meinem AMD-K6-2 350 voll aus, und wenn der crusoe die leistung eines PIII-500 hat ist die welt doch in Ordnung
[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von Steffen am Fr, 23. Juni 2000 um 19:29 #
    Genau, den Computer als MP3- und DVD-Abspieler
    verwenden. Nebenher könnte der Computer (wenn
    man gerade nicht da ist) noch Anrufbeantworter sein.
    Vielleicht mal eine kleine Mail lesen oder im Internet
    surfen. Mit einem 17 oder noch besser 19 Zoll-Monitor
    und TV-Karte kann man auch noch Fernseh schauen.

    Bisher störte mich immer, daß der PC eben so laut ist
    und wenn man denn Computer immer an hat sind die
    Stromkosten bei einem Pentium 1000 MHz auch nicht mehr
    ganz zu vernachlässigen (bei heutigen Netzteilen bis
    300 Watt!!!)

    Wenn jetzt allerdings ein PC mit dem Crusoe-Prozessor
    auf den Markt kommt könnte ich mir gut vorstellen
    ein solches "stilles Kästchen" neben meine Stereoanlage
    zu stellen. Wenn der PC für längere Zeit nicht gebraucht
    wird und in den Schlaf-Modus geht, dann dürfte der
    Stromverbrauch wohl zu vernachlässigen sein.

    Das wäre für mich ein großer Schritt. Aber warum braucht
    man da erst eine "kleine" Firma wie Transmeta - warum
    kommt Intel oder AMD nicht auf eine solche Idee?

    [
    | Versenden | Drucken ]
    0
    Von Peter am Sa, 24. Juni 2000 um 23:50 #
    Auch mich interessiert der Crusoe. Allerdings stimmt es nicht, dass "der PC eben so laut" ist. Neben mir flüstert ein Athlon. Wenn die Platte in meinem Powerbook anläuft, ist das ein Gewitter dagegen... ;-)
    Tip: Beim Selberbauen Komponenten besser aussuchen, beim Kaufen nicht unbedingt Aldi-PCs bevorzugen!
    [
    | Versenden | Drucken ]
    0
    Von Steffen am So, 25. Juni 2000 um 00:47 #
    Naja ich muß zugeben, daß die neuen Festplatten an sich
    schon leiser sind als die alten. Nur wenn mein Computer
    läuft während ich etwas lerne möchte, dann stört mich
    das gewaltig.
    Wenn die vielen PCs in Deutschland zu einem großen
    Teil mit Crusoe-CPUs laufen würden, wäre auch der Umwelt
    etwas gutes getan. In den meisten Büros ist doch
    ein 500 MHz-PC mehr als man braucht. Was man da
    an Strom sparen würde, da diese PCs den ganzen Tag
    laufen. ... vielleicht könnte man dann den Spritpreis auch
    wieder etwas billiger machen ;-)
    [
    | Versenden | Drucken ]
    0
    Von Peter am So, 25. Juni 2000 um 10:25 #
    Vollkommen richtig. Ich ernte zwar von Power-Gamern den einen oder anderen neidischen Blick, für 99% meiner Tätigkeit brauche ich aber keinen Athlon - ein 500er K6 ist schnell genug und auch der "idled" die meiste Zeit vor sich hin.
    Nun ist es aber leider so, dass die Hauptgeräuschentwicklung eines PC nichts mit der CPU zu tun hat. Und der Stromverbrauch ist zwar mit ca. 10% gegenüber den gängigen Prozessoren super-gering. Bei unseren Desktop-PCs und der Peripherie ist es aber leider so, dass selbst Geräte im "Standby-Modus" teils einen Verbrauch von 10-20 Watt haben und das haut, gesehen auf die Betriebszeit, richtig rein.
    [
    | Versenden | Drucken ]
0
Von Frank Arnold am Fr, 23. Juni 2000 um 10:54 #
Wie heisst es so schön " Klappern gehört zum Handwerk". Bisjetzt hat man ziemlich viel mit dem Crusoe "geklappert", nun wird es auch langsam Zeit den Versprechungen etwas "anfassbares" folgen zu lassen.

P.S. Ich will kein Schwarzmaler sein, aber in der Branche hat man schon grosse Worte gehört. Die ersten Praxistests des Notebooks werden über den Auftstieg oder Untergang von Transmetas Crusoe entscheiden...

[
| Versenden | Drucken ]
0
Von Peter Gerlach am Fr, 23. Juni 2000 um 13:22 #
.. also ich jubele jetzt noch nicht mit.
Erst, wenn die Kisten mit vorinstalliertem LINUX ausgeliefert werden.
Wenn nämlich wieder nur WinSch..
drauf läuft, ist mir egal, ob die Strom sparen :-)
[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von Anonymous am Fr, 23. Juni 2000 um 18:01 #
    der emulator (darf man das teil so nennen?) ist ein linux-derivat. von daher müßten die neuen kernel's wohl sehr gut damit umgehen können.
    [
    | Versenden | Drucken ]
0
Von Anonymous am Fr, 23. Juni 2000 um 21:54 #
Zum Thema vorinstalliertem Linux.
Hab im Laufe der Woche in linuxtoday.com gelesen dass IBM in zukunft ThinkPads mir vorinstalliertem Caldera Linux vertreiben wird. Der Aktienkurs von Caldera stieg um ca 20 % wenn ich mich recht erinnere.
Also eins koennt ihr mir glauben:
Wenn IBM ThinkPad's mit Crusoe Prozessoren vorstellt, wird das mit sicherheit sowohl mit vorinstalliertem Windows un AUCH vorinstalliertem Linux ( Calderas eDesktop ) sein.

Die Aktionnaere von Caldera werden sich freuen ...

[
| Versenden | Drucken ]
0
Von Anonymous am Fr, 23. Juni 2000 um 22:07 #
Intel hat 5 neue chips rausgebracht.
einer soll sich gegen den crusoe behaupten.
Ganau die gleiche menge an Watt fressend und auch für den gleichen Bereich gedacht(PDAs, Notebooks, usw. usf.)
ich würd trozdem den von transmeta nehmen.
intel hat jahrelang gepennt bis amd kam.
und wenn er keine besseren chisp rausgebracht hätte, wäre er nicht so erfolgreich.
(was beim gegener 'intel' nicht so schwer war 'damals')
[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von Anonymous am Fr, 23. Juni 2000 um 23:10 #
    nachtrag:
    hab vergessen zu sagen das der von intel nicht 1 Watt verbraucht wie der von transmeta
    die haben bei den test ein bischen gemogelt *g*
    Office anwendung ala 'tipitiptip' bei intels chip..
    im gegensatz dazu DVD Abspielen und mp3 hoeren beim crusoe chip test...
    Intel kämme beim gleichen test wie crusoe auf 6Watt!(6 mal mehr als der crusoe)
    *LACH* :)
    Was Intel da blos machen wollte? Sich selbst in eine peinlichere Situtaion begeben als der deutsche Adeliger der pipi gemacht hat..
    [
    | Versenden | Drucken ]
0
Von Anonymous am So, 25. Juni 2000 um 20:51 #
Tha mein Guter, das ist wie bei Schneewitchen:

Die Hexe ist beleidigt weil es da jemand gibt der schoener ist als sie, und spielt alle ihre Tricks aus und wenn sie noch so mies sind.
Dann kommt der schoene Prinz und schneewitchen wird geholfen und alles wird gut.

Wer sind aber nun die putzigen Tierchen ... die User etwa ?
Und wer ist hier der Prinz ? Wer ist die Hexe ? Intel ... oder doch Microsoft ?
Wenn schneewitchen ein Crusoe Prozessor ist dann heiszt der Prinz ja wohl Linus , oder doch Tux ?
Ergo: Lasset die User den Pentium von einer Klippe stossen und Microsoft im Ofen verbrennen, waerend Crusoe und Tux auf einem Pferd davonreiten.

Und wenn sie nicht gestorben sind dann leben sie noch heute ...

[
| Versenden | Drucken ]
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung