Login
Newsletter
Werbung

Thema: LibreOffice 3.5.2 veröffentlicht

9 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Joe210 am Di, 10. April 2012 um 12:08 #

Habe mit erscheinen der Version 3.5 auf LibreOffice umgestellt (von OpenOffice) und bin an sich sehr zufrieden mit der Software. Eine Sache stört mich allerdings sehr, vielleicht geh ich die Sache aber auch nur falsch an:

Ich habe in Calc eine Tabelle, in der ich regelmäßig Daten hinzufüge, also eine neue Zeile mit Datum + einigen Werten. Zu diesen Daten habe ich ein Diagramm erstellt, um den Verlauf Grafisch verfolgen zu können.

In OpenOffice hatte ich ursprünglich den Datenbereich des Diagramm größer festgelegt, damit ich das Diagramm nicht jedes mal wenn eine neue Zeile hinzu kommt aktualisieren muss. LibreOffice lässt das aber gar nicht mehr zu?! D.h. ich muss jetzt jedes mal, wenn neue Daten hinzukommen auch alle Datenreihen im Diagramm um diese Zeile erweitern.

Kann mir da jemand einen Tipp geben? Kann man das in LO anders lösen?

Grüße, Joe.

  • 1
    Von Jurastudent am Di, 10. April 2012 um 14:41 #

    Ich werde meine Examensarbeit lieber mit der besseren Alternative schreiben.

    • 0
      Von a_name am Di, 10. April 2012 um 14:52 #

      Bei Examensarbeiten etc. sollte man Tex nutzen (unabhänging von der jeweils installierten Office Suite)

      0
      Von nico am Di, 10. April 2012 um 15:06 #

      mach das, nimm Quark.

      1
      Von HMEDW am Di, 10. April 2012 um 15:11 #

      Weißt du Paragraphenforscher eigentlich was Software ist?
      Oder ein Plagiat (Klaust du noch oder guttenbergst du schon?)?
      Diese ganzen Rechtsverdreher sitzen doch tagaus tagein
      im Büro und bedienen nur ihr Dikitiergerät.

      Und was die Typen an der Uni machen ist auch hinlänglich
      bekannt: Nach der Buchausleihe werden die Bücher mit
      geschwärzten Seiten zurückgegeben nach dem Motto: Ich
      hab's, die anderen nicht!

      > Ich werde meine Examensarbeit lieber mit der besseren
      > Alternative schreiben.

      Und von dir soll man sich später vor Gericht vertreten lassen?
      Naja, eins hast du noch vor dir: Die Examensnote mußt du
      dir vor Gericht erstreiten, und wehe du verlierst...

      0
      Von Mirakulix32 am Di, 10. April 2012 um 15:36 #

      Stimmt, LaTeX soll für Examensarbeiten besser geeignet sein.

      0
      Von Aldi am Di, 10. April 2012 um 19:46 #

      Okay, wenn Du OpenOffice 3.3. nimmst, dann ist das auch gut. Die einzige ernstzunehmende Alternative.

    0
    Von tuxcad am Di, 10. April 2012 um 15:22 #

    Hallo, leider habe ich nur Erfahrungen im Erstellen von statischen Diagrammen OHNE sich verändernde Datenlinien. Daher kann ich dir da jetzt leider nicht helfen.
    Wie ist es denn, wenn Du den Datenbereich größer wählst und zunächst mit Nullwerten füllst? Geht das auch nicht? Ist vielleicht ne blöde Idee, aber ich weiß ja nicht wozu Du dieses Diagramm nutzt.
    Ich habe gerade mal ein "aktives" Diagramm erstellt und die Felder der Zeitbereiche wo noch keine Messdaten vorliegen frei gelassen, funktioniert tadellos, wenn man nun Messdaten nachträgt werden diese sofort im Diagramm übernommen und angezeigt. ? ? ? Ich denke du wirst den Zeitverlauf (also den Zeitraum der Datenerhebung) von vornherein entsprechend groß vorgeben müssen, sonst musst du immer von Hand die Tabelle bzw. das Diagramm ergänzen.

    • 0
      Von Joe210 am Di, 10. April 2012 um 18:01 #

      Hallo tuxcad,

      danke für deine Antwort!

      Wenn man vorher schon die Zeitpunkte einträgt und nur die Werte nachträgt, dann kann man dem Diagramm einen größeren Bereich vorgeben und er behält den Bereich auch, das stimmt. Feste Zeitpunkte habe ich allerdings nicht... Mit Nullwerten aufzufüllen wäre auch eine Option, allerdings empfinde ich das auch nur als unschönen Workaround.

      Mit OpenOffice (und auch bei der Redmonder Konkurenz) kann man den Datenbereich auch größer machen, als wirklich Daten vorhanden waren. LibreOffice kürzt den Bereich beim nächsten Bearbeiten des Diagramms wieder auf die Größe, wie auch Daten vorhanden sind.

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung