Login
Newsletter
Werbung

Thema: freiesMagazin 12/2012 mit neuem Programmierwettbewerb

5 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von Artikelsammler am Mo, 3. Dezember 2012 um 11:17 #

endlich eine Funktion, in der man von einzelnen Artikeln automatisch PDF Dateien erstellen lassen kann?

Es gibt im FM nämlich durchaus gute Artikel, die ich gerne archivieren würde, aber ich habe nicht vor
alles mögliche zu archivieren, denn das ist wenig hilfreich und hilft auch nicht bei der Suche nach einem bestimmten Thema.

Selbst die Wikipedia bietet so etwas für ihre WikiBooks an.

IMO wäre es sinnvoller gewesen, wenn man eine Implementierung so einer Funktion als Programmierwettbewerb angeboten hätte, denn das wäre dann wenigstens keine Zeitverschwendung und hätte hinterher dann für alle Leser einen Nutzen.


[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von HQ9+ am Mo, 3. Dezember 2012 um 12:19 #

    Leider ist hier der falsche Ort für Feedback ans freie Magazin.

    [
    | Versenden | Drucken ]
    • 1
      Von Artikelsammler am Mo, 3. Dezember 2012 um 12:26 #

      Das sehe ich nicht so, denn man kann das Feedback auch an das FM direkt senden, es ändert sich dadurch trotzdem nichts.


      Hier ist also ganz klar eher der richtige Ort, denn vielleicht gibt's hier jemand, der damit Liebäugelt am Programmierwettbewerb teilzunehmen und nun, nach meinem Posting auch der Meinung ist, das so ne Funktion wesentlich wichtiger wäre.
      Denn beim FM fehlen offenbar die Leut um das umzusetzen, bekannt ist es ihnen jedenfalls schon lange.


      [
      | Versenden | Drucken ]
    0
    Von BeCreative am Di, 4. Dezember 2012 um 19:53 #

    I do archive articles all the time, yes, as pdf, and yes, only the relevant pages of the magazine. There are tons of tools to cut pdf files. Or just print the relevant pages to a new pdf document.

    [
    | Versenden | Drucken ]
0
Von Lebensspiel am Mo, 3. Dezember 2012 um 12:24 #

Als Spieler sollte man versuchen, „ehrlich“ auf die Fragen zu antworten bzw. so, wie man es in der Rolle als Hisao für richtig hält. In vielen Fällen deuten die Fragen auch darauf hin, ob der Dialogpartner einem danach gut oder weniger gut gesonnen ist. Das macht auch den Reiz des Spiels aus, denn der Wiederspielwert ist so recht hoch.

Das ist doch nichts anderes, als ein Trainer fürs Leben, damit man lernt, wie man auf andere reale Personen reagieren soll, damit diese einem gut gesonnen sind.
Da geht dann die Ehrlichkeit flöten, man muss schließlich lernen sie anzulügen.

Ich glaube, der Pornoinhalt dieses Spieoles ist weit weniger brisant und für Kinder gefährlich, als dieses Verstelldich Spielchen.

Scheinfreunde die nicht bei der Wahrheit bleiben und sich mir gegenüber verstellen kann ich jedenfalls nicht gebrauchen.

[
| Versenden | Drucken ]
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung