Login
Newsletter
Werbung

Thema: Freie Telefonanlage Gemeinschaft 5.0 veröffentlicht

24 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Neuling am Mi, 26. Dezember 2012 um 15:59 #

bisschen offtopic. aber weiss jemand ob ich meine 1und1 voip Nummern da irgentwie reinkriege ?

Hab leider nicht so viel Ahnung davon

  • 0
    Von Mir geht es genau so am Mi, 26. Dezember 2012 um 20:08 #

    Teste jetzt schon zwei Tage, aber irgendwie steige ich da noch nicht ganz dahinter, mir fehlt dazu eine Doku. Ein Wiki gibt es ja auf github, aber ziemlich allgemein gehalten.

    Bei Google+ gibt es eine Gruppe, da kann man wohl fragen stellen.

    Wahrscheinlich wird es da auch keine ausführliche Doku dazu geben, denn wenn ich mir die letzten Sätze auf der der Page von Gemeinschaft 5 lese, ist es wohl Opensource, aber Geld wird mit Support verdient, demzufolge wäre jede ausführliche Doku mit all seinen Tipps und Tricks wohl Gift fürs Geschäft.

    Hilft halt nur testen bis man dahinter gestiegen ist;)

    • 0
      Von Felix Schwarz am Do, 27. Dezember 2012 um 14:00 #

      wenn ich mir die letzten Sätze auf der der Page von Gemeinschaft 5 lese, ist es wohl Opensource

      Ich denke nicht, dass "Gemeinschaft" wirklich freie Software ist:
      "Veränderungen am Quellcode sind für private Enduser, Vereine, Schulen und Universitäten erlaubt. Diese Veränderungen dürfen aber nicht ohne Rücksprache mit der AMOOMA GmbH an dritte weitergegeben werden. "

      Ja, ich weiß, rein technisch ist "Open Source" die korrekte Bezeichnung. Offenbar kommt Amooma aber die (von vielen Nutzern angenommene) Implikation von Freier Software ganz gelegen (und das damit verbundene Image).

      0
      Von Ohmu am Do, 27. Dezember 2012 um 14:03 #

      Nach meiner Erfahrung wäre eine gute Doku eher das Gegenteil von Gift fürs Geschäft.
      Wahrsheinlinch ist hier eher das Problem, dass für Doku keiner zahlen will und Leute, die gut dokumentieren koennen, kosten auch Geld. Hatte das bisher leider bei vielen Projekten beobachten konnen :(

      • 0
        Von StefanO am Do, 27. Dezember 2012 um 14:41 #

        Ich würde es für durchaus legitim halten, für gute und vor allen Dingen umfassende Dokumentationen Geld zu verlangen - im Umkehrschluß also auch für eine gute Dokumentation Geld auszugeben.
        Auch das sollte im Bereich der OpenSource Software kein Tabu-Thema sein.
        Denn Ohmu hat absolut Recht: Gute Dokumentations-Autoren kosten mitunter auch gutes Geld.
        Oder liege ich da irgendwie mit meinen Überlegungen daneben?

0
Von blablabla am Mi, 26. Dezember 2012 um 20:25 #

Hey Leute auch wenn ihr opensource seid, so ein scheiss Symbol und Name....also bisschen attraktiver dürft ihr eurer projekt machen, eure Codequalität wird jawohl auch nicht so lausig sein oder? Zeigt das Ihr professionell seid, und ein deutscher name für software?? Stellt euch vor was ihr denkt über software die ein chinesischen name hat. Die designentscheidung gegen asterisk ist dagenen sehr professionel.

  • 0
    Von Hmmm am Mi, 26. Dezember 2012 um 21:56 #

    Was willst Du uns mit Deinen Sätzen sagen?

    • 0
      Von rudifaxe am Mi, 26. Dezember 2012 um 22:57 #

      Er will uns mit diesen Worten wohl "Frohe Weihnachten" wünschen. ;-)

      Fax
      :-)

      0
      Von Sprachpurist am Do, 27. Dezember 2012 um 09:36 #

      Deutsche Sprache ist uncool,
      wer den "Markt" bereichern will muss auch an die selbst-zentrierten anglo-amerikanischen Benutzer denken,

      Aber "Gemeinschaft" klingt wirklich etwas komisch ... da kommen sofort Gedanken wie "Solidaritaet", "Gegenseitige Hilfe" usw auf ....

      Vielleicht bieten sie ja ein Unterstuetzungs-Forum, wo sich die Benutzer gegenseitig helfen koennen / sollen - oder ebend nicht :)

      • 0
        Von Fahrer am Do, 27. Dezember 2012 um 10:23 #

        Ja, voll "uncool".

        Deshalb feiert Audi im englischsprachigen Ausland auch einen Verkaufsrekord nach dem anderen. Mit dem Werbespruch "Vorsprung durch Technik"...

        • 0
          Von blablabla am Do, 27. Dezember 2012 um 11:05 #

          Echt?? im nicht deutschen ausland bringen die den Spruch: Vorsprung durch technik (auf deutsch)??? Wohl eher weniger, übrigens engländer sind nach wie vor nicht den deutschen so zu getan...mal so gesagt ich glaub dir kein Wort.

          • 0
            Von Penguin Pusher am Do, 27. Dezember 2012 um 11:28 #

            Echt?? im nicht deutschen ausland bringen die den Spruch: Vorsprung durch technik (auf deutsch)???

            Yep, kann ich bestätigen. :)

            Wohl eher weniger, übrigens engländer sind nach wie vor nicht den deutschen so zu getan...

            Das hingegen kann ich so nicht bestätigen. Ich kenne die Engländer eher als offene und freundliche Leute, auch gegenüber den Deutschen. Klar, es gibt immer Ausnahmen, aber da habe ich bisher noch keinen davon getroffen :)

            mal so gesagt ich glaub dir kein Wort.

            Ich schon, weil ich es selbst erlebt habe ;P

            • 0
              Von blablabla am Do, 27. Dezember 2012 um 12:39 #

              Oke, geb mich geschlagen, aber der verkausschlager sind audis sicher nicht wegen diesem satz eher wegen...ja wegen was eigentlich? Trotzdem zum thema zurück...logo und name sind scheisse :-)

              • 0
                Von blablabla am Do, 27. Dezember 2012 um 12:42 #

                Naja in London gibts ja auch keine engländer mehr :-) wenns aber nach nordengland gehts werden deutsche immer noch als crouds bezeichnet, und zu unrecht immer noch mit hitler gleichgesetzt..auch wenn die allerwenigsten wissen das er ösi war, was den 2Wk angeht sind engländer nur minimal besser informiert wie amis.

            0
            Von Fahrer am Do, 27. Dezember 2012 um 15:54 #

            Wenn du es nicht glaubst:

            Audi Australia - Vorsprung durch Technik

            Außerdem gibt es noch:

            VW Australia - Das Auto

            Der "böse Deutsche" ist übrigens das allerbeste Verkaufsargument in Ländern wie Indonesien, welche den ehemaligen Kolonialherren aus England, Holland, Frankreich und USA eher kritisch gegenüberstehen:

            Audi Indonesia - Vorsprung durch Technik

        0
        Von openWeb am Sa, 29. Dezember 2012 um 10:49 #

        Deutsche Sprache ist eigentlich gar nicht soooo schwer und "uncool". Dazu gehört unter anderem auch das nette Wörtchen "eben"... Ohne "d" am Ende... Ist aber wohl ähnlich der "Art zu Stehen", sprich der unsäglichen Wortvergewaltigung "Standart"!!!

    0
    Von Aldi am Do, 27. Dezember 2012 um 11:24 #

    Also ich finde den Namen super und das Logo ist auch nett. Warum muss jeder Name in englischer Sprache sein?

    Wie würden Englisch-Muttersprachler das denn aussprechen? [Gimääinskääft]? Klingt doch gut :-)

    • 0
      Von blablabla am Do, 27. Dezember 2012 um 12:47 #

      Sicher NICHT...wo sollen sie nur die Ä's herkriegen?
      Bushdrum5
      RingRing5
      etcetc...aber Gemeinschafft5 klingt wie eine Sekte.

1
Von Felix Schwarz am Do, 27. Dezember 2012 um 14:04 #

Mir ist unklar, warum Pro-Linux über dieses Release berichtet... Im Kern handelt es sich um proprietäre Software/"Freeware" (siehe Abschnitt "Lizenz" unter http://amooma.de/gemeinschaft/gs5), nicht um freie Software und eine proprietäre VoIP-Distribution ist jetzt (gefühlt) nicht wirklich eine Nachricht wert, oder?

Zumal Amooma mir auch nicht wirklich sympathisch ist: Schon zu Asterisk-Zeiten hatte ich das Gefühl, dass sie mehr oder weniger beleidigt waren, dass sie mit Asterisk kein Lizenzgeschäft bei ihren Kunden machen konnten.

Interessanter fände ich dagegen einen Artikel über Asterisk vs. FreeSwitch und wie digium mit ihrem Kontrollansatz auch die User zu anderen Implementierungen treibt.

  • 0
    Von Ohmu am Do, 27. Dezember 2012 um 15:53 #

    Darf hier nur über GPL Software berichtet werden? Ich glaube schon ganz andere Beiträge gelesen zu haben.

    Das mit der Lizenz ist tatsächlich etwas schade, auch wenn es den Privatmann kaum betreffen wird.

    Man darf die Software z.B. nicht ohne Rückfrage mit Gewinn weitergeben. Es gibt von der Vorgängerversion auf Asterisk durchaus ein par interesante Forks (GPL sei Dank), die komerziell vertrieben werden.

0
Von Ranjid am Mo, 8. Juli 2013 um 09:55 #

Also ich weiß ehrlich gesagt nicht, von welchen Fehlern da gesprochen wird, die in Asterisk nicht behoben werden und zum zweiten weiß ich auch nicht, wieso man für eine Telefonanlage eine GUI-Parade braucht? Die Asterisk Telefonanlage kann man perfekt unter Linux konfigurieren ohne dass man dafür das "Zeigegerät" namens Maus braucht. :up:

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung