Login
Newsletter
Werbung

Thema: Darktable 1.2 kennt jpeg2000

25 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von dirk am Mo, 8. April 2013 um 14:25 #

Aus diesem Jahr stammt das auch, und hat seit dem zurecht ganz genau … keine … relevante Verbreitung oder Unterstützung erfahren. Immerhin kann jetzt, mehr als 14 Jahre nach Einführung, zumindest Darktable damit umgehen.

[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von asdfghjkl am Mo, 8. April 2013 um 14:39 #

    > zumindest Darktable...
    und folgende andere Programme:
    ACDSee
    Adobe Photoshop
    Apple iPhoto
    Apple Preview
    BAE Systems CoMPASS
    Blender
    Chasys Draw IES
    CineAsset
    CompuPic Pro
    Corel Photo-Paint
    digiKam
    ENVI
    ERDAS IMAGINE
    FastStone Image Viewer
    FastStone MaxView
    GIMP
    GraphicConverter
    Gwenview
    IDL
    ImageMagick
    IrfanView
    KolourPaint
    Mathematica
    Matlab
    Mozilla Firefox via extension
    Opera via QuickTime
    Paint Shop Pro
    PhotoLine
    Pixel image editor
    Safari
    SilverFast
    XnView
    Ziproxy

    [
    | Versenden | Drucken ]
    • 0
      Von dirk am Mo, 8. April 2013 um 14:44 #

      Und jetzt noch mal bereinigt von Programmen ohne relevante Verbreitung (>2000000 Downloads in den letzten zwei Jahren) und von Windows-Programmen.

      [
      | Versenden | Drucken ]
      • 0
        Von asdfghjkl am Mo, 8. April 2013 um 15:07 #

        Ich wollte damit zum Ausdruck bringen, dass es wohl doch hier und da genutzt wird, und somit eine Unterstützung in Darktable nicht ganz so abwegig erscheint, wie du suggerierst. Übrigens: wieso sollte man Windows-Programme von der Liste ausnehmen? Da ist doch das eine oder andere mit "relevanter Verbreitung" dabei :)

        [
        | Versenden | Drucken ]
        • 0
          Von dirk am Mo, 8. April 2013 um 16:01 #

          Übrigens: wieso sollte man Windows-Programme von der Liste ausnehmen?
          www.pro-linux.de

          [
          | Versenden | Drucken ]
          • 0
            Von LH am Mo, 8. April 2013 um 17:11 #

            Das hat die Seite noch nie daran gehindert, auch über andere Themen zu berichten.
            Windows ist schon lange nicht mehr das große Böse, die Gefahren für die freie IT kommen heute aus ganz anderen Richtungen.

            [
            | Versenden | Drucken ]
        0
        Von LH am Mo, 8. April 2013 um 15:28 #

        Warum sollte man Windows-Programme bei der Frage nach Verbreitung ignorieren? Besonders beim Thema Bildbearbeitung hat Windows nun einmal mehr zu bieten als Linux. Das ist aber nicht die Schuld von JPEG2000.
        Genauso gut könnte man sich über PNG beschweren, weil zu wenig Linuxprogramme mit >2000000 Downloads es unterstützen.

        Das bedeutet nicht das JPEG2000 eine relevante Verbreitung in der Nutzung als Speicherformat erfahren hat, aber es können doch durchaus sehr viele, vor allem aber die relevanten, Anwendungen damit umgehen.

        [
        | Versenden | Drucken ]
    0
    Von Achtung am Mo, 8. April 2013 um 17:39 #

    Wer wirklich irgendwo Bilder im JPEG2000-Format findet, sollte das dringenst melden und nicht etwa gedankenlos per Stapelverarbeitung in irgendwas Geläufigeres konvertieren!!!

    Dafür interessieren sich sicher Archäologen!

    [
    | Versenden | Drucken ]
    0
    Von haha am Mo, 8. April 2013 um 17:43 #

    Einige Fotoentwicklungsdienste nutzen dieses Format zur Datenübertragung. Es ist eben besser in Qualität und Komprimierung als JPEG.
    Und zu etwas anderes als Datenübertragung oder Archivierung mit Qualitätsverlust kann man es auch nicht gebrauchen. Also ist es eben ein nice-to-have bei einem RAW-Entwickler.

    [
    | Versenden | Drucken ]
    • 0
      Von AC am Mo, 8. April 2013 um 18:01 #

      Dafür wäre png aber besser geeignet, denn das in jeder Hinsicht jpeg2000 überlegen.

      [
      | Versenden | Drucken ]
      • 0
        Von rtzz am Mo, 8. April 2013 um 18:20 #

        PNG ist beim Komprimieren sehr Rechenaufwendig und die Dateien sind um ein vielfaches größer im Vergleich zu JPEG-2000. Bei der obengenannten Anwendung Fotodienst also unbrauchbar, auf dem T60 meiner Mutter dauert das Komprimieren auch mit der jetztigen Komprimierung (vermutlich JPEG oder JPEG-2000) schon ein bisschen.

        PNG ist ca. das FLAC der Bildindustrie, verlustlos und einfach zu Decodieren aber sehr Aufwendig bei der Codierung. Mit dem Unterschied das PNG sehr verbreitet ist im Alltagsleben.

        [
        | Versenden | Drucken ]
        • 0
          Von IhrHabtBeideKeinenPlan am Mo, 8. April 2013 um 18:59 #

          PNG ist hauptsächlich für Diagramme und ähnliches, also ein Ersatz für GIF.
          Die Kompressionsverfahren in PNG ist darauf optimiert, Flächen gleicher Farbe zusammenzufassen.
          TIFF oder OpenRaster ist das FLAC der Bildindustrie.

          [
          | Versenden | Drucken ]
          0
          Von nano am Di, 9. April 2013 um 08:27 #

          "PNG ist beim Komprimieren sehr Rechenaufwendig"

          Aber doch nicht aufwändiger als PNG....

          [
          | Versenden | Drucken ]
        0
        Von haha am Mo, 8. April 2013 um 19:23 #

        Nein, nicht in jeder Hinsicht. Die Dateien sind ein vielfaches größer.

        [
        | Versenden | Drucken ]
    1
    Von Dirge am Mo, 8. April 2013 um 19:40 #

    Wow! Da kennt sich ja jemand aus!...NICHT!

    [
    | Versenden | Drucken ]
0
Von nano am Di, 9. April 2013 um 08:29 #

Gibts das auch wo fertig compiliert? In meinem Fall für Windows...

Ich habe keine Ahnung wie ich Quellcode übersetze aber würde das Programm gerne versuchen.

[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von Almin am Di, 9. April 2013 um 15:04 #

    "What about a Windows port?

    None of the developers use Windows, so a port of darktable to that operating system is very, very unlikely to happen.
    That being said, many things should already work, so the actual porting should be relatively straight forward. It's just that we won't do it. However, there is the "win" branch which kind of cross compiles using MinGW to generate a Windows version. It's still really buggy and might crash, kill kittens and eat your baby. You have been warned. You should read this blog post² before starting any work on a port; it has an extensive discussion about this topic as well."

    1. FAQ:
    http://www.darktable.org/faq/
    2. Link geht nach:
    http://www.darktable.org/2011/07/that-other-os/

    [
    | Versenden | Drucken ]
    • 0
      Von Ikke am Di, 9. April 2013 um 18:34 #

      In openSuse installiert, einen Bilderordner mit 20 Bildern importiert...
      ... Programm eingefroren. Das Problem hatte ich in der Vergangenheit auch schon bei Darktable. Auch unter einer anderen Distri.

      Frickelware.

      [
      | Versenden | Drucken ]
      • 0
        Von nano am Mi, 10. April 2013 um 09:27 #

        ok dann kann ichs mir sparen :-)

        [
        | Versenden | Drucken ]
        0
        Von Lo am Mi, 10. April 2013 um 21:23 #

        gut, dass du's bleiben lässt.

        Usern, die nach 4sec aufgeben mag nämlich auch keiner Support geben.

        [
        | Versenden | Drucken ]
        • 0
          Von dtuser am Di, 20. August 2013 um 14:07 #

          NUR 20Bilder?
          hab hier hunderte Bilder im Ordner, läuft wie 'ne eins - stabiler als vieles andere Linux-Zeugs - da ist manches andere viel wackeliger, z. B. incl. dem Fedora 18-Installer, über den ich mich letztens geärgert habe, weil der schon eingefroren war, bevor überhaupt eine nennenswerte Aktion erfolgte.
          Das Prog hat das Zeug, mich zum endgültigen Umstieg auf Linux zu bewegen.

          [
          | Versenden | Drucken ]
      0
      Von nano am Mi, 10. April 2013 um 09:27 #

      danke :-)

      [
      | Versenden | Drucken ]
0
Von annajo am Mi, 3. Juli 2013 um 09:29 #

darktable läuft NICHT unter Windows und soll so auch bleiben.

[
| Versenden | Drucken ]
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung