Login
Newsletter
Werbung

Thema: HP baut Linux-Unterstützung aus

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von hjb am Di, 15. August 2000 um 17:48 #
Falsch. Text und Grafik lassen sich in exzellenter Qualität drucken. Doch gibt es durchaus Probleme. Hier sind die, die mir gerade einfallen:

1. Fehlende Treiber der Hersteller
Boykottiert Hersteller, die keine Open Source Treiber liefern, und die Sache hat sich bald erledigt.

2. Das veraltete Spooler-System
Es funktioniert zwar gerade noch so, aber ein Ersatz muß dringend her. CUPS und das Internet Printing Protocol sind wohl die Richtung, in die die Reise geht. CUPS gibt es schon, jetzt sind die Distributoren gefragt.

3. Druck in Fotoqualität
Ich vermute mal, daß es da Probleme gibt...

4. Farbmanagement
Da scheint es auch patentrechtliche Probleme zu geben, vielleicht kann es in nächster Zeit keine Open Source Lösung geben.

[
| Versenden | Drucken ]
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung