Login
Newsletter
Werbung

Thema: KDE SC 4.12 freigegeben

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Fuddelfu am Do, 2. Januar 2014 um 19:23 #

Nun kann man irgendwelchen Businessidioten erzählen, dasss man was modularisiert, wenn man was in eine andere Datei schmeißt und anders benennt. Überhaupt ist Branding irrelevant.

Der Unsinn mit Plasma ist, dass keiner jemals Plasma wollte, sondern nur KDE, KDE, KDE. Und ein DE soll ideal einfach nur rockstabil und performant sein und sich gar nicht groß bemerkbar machen. Dann kommen irgendwelche Personen mit dem Bretterabitur in Marketingsprech und erzählen uns, dass KDE in Zukunft KDE SC heisst und KDE die community ist. Bla bla.

Das Problem ist und war, dass die Anwender von KDE betrogen wurden. Man hat KDE 3.5 beendet, von kleineren Updates abgesehen und dann was gebaut, was sehr verspätet kam und sehr lange nicht für den Produktiveinsatz funktionierte. Nein, es hat mir niemand gesagt, dass man 3 Jahre warten soll bis man KDE wieder benutzen kann. Wohlgemerkt, es gab schon alles für KDE 3.5. Das Susemenü war da, Dolphin war da.. Für das Desaster steht der Name Plasma, wollt ich nie und funktioniert nicht wie es soll. Oh, und wo ist die versprochene Plattformunabhängigkeit von KDE 4 hingeblieben? Wo kann ich mir KDE die Applikationen für den Mac runterladen? Ach so, gibt es nicht, ja, habt ihr nur gesagt... Wohlgemerkt, fast jede Gnome App ist portiert. Und Plasma heute? Immer noch nicht für den Produktiveinsatz geeignet. Vielleicht schafft das Razor-Qt mit seinen immerhin übersichtlichen Macken.

Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung