Login
Newsletter
Werbung

Thema: LightWork Rendering nun auch auf Linux

4 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Anonymous am Do, 24. August 2000 um 19:00 #
Ist bestimmt nicht so gut wie Hoops3d (Lib für Cad ala Pro/Engineer usw.)

Ansonsten OpenCascade :) ist mächtig und frei

[
| Versenden | Drucken ]
0
Von Horst am Fr, 25. August 2000 um 09:23 #
Ja - so ist es richtig, so sind wir es hier gewöhnt!!!
Immer erst mal alles negativieren, obwohl man es gar nicht kennt.
Der Sachverstand ist wieder mal umwerfend und nicht zu toppen.

MfG

[
| Versenden | Drucken ]
0
Von Anonymous am Fr, 25. August 2000 um 09:37 #
Sorry

aber LightWork laesst sich nicht mit
opencas oder proengineer vergleichen.
oder sind mofa und formel1 motoren auch
das gleiche ;-)

[
| Versenden | Drucken ]
0
Von Heute auch mal Anonymous am Fr, 25. August 2000 um 10:12 #
Verstehe ich das richtig, dass LightWorks hier die Mofa und Pro/E der Formel1-Renner sein soll? Letzteres Produkt in allen Ehren, aber es ist eine komplette CAD-Umgebung, die unter anderem auch nette Rendering-Features integriert hat, und LightWorks ist ein Renderer, der von Produkten verwendet wird, die einen aehnlichen Funktionsumfang wie Pro/E haben.

Mehr als nur rendern kann man natuerlich nicht mit LightWorks, aber das iust ja auch nicht gewollt. Und einen Vorteil hat man schon noch gegenueber anderen Implementationen: Es ist relativ schnell. Nicht das schnellste, was die Welt je gesehen hat, aber es muss sich nicht verstecken.

[
| Versenden | Drucken ]
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung