Login
Newsletter
Werbung

Thema: Debian passt erneut Standard-Desktop an

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von irgendwer am So, 26. Oktober 2014 um 09:26 #

Das stimmt, dass unstable durchaus eher diese Bedeutung hat.

Das hat aber weniger etwas mit der Übersetzung Englisch->Deutsch zu tun, denn unstable übersetzt sich ja tatsächlich zu instabil und meint auch im englischen durchaus eher etwas, das jederzeit umstürzen, zerbrechen oder in sich zusammenstürzen kann.

Was du umschreibst und was - dem stimme ich zu - im Falle der Distributionen der Begriff "unstable" umschreiben soll, muss man wohl auch im englischen weiter umschreiben, will man es nicht missverstehen. Vielleicht mit "volatile", "choppy" oder "erratic"... wobei das jeweils noch viel schlimmer klingt, weshalb das "unstable" als Gegensatz zum "stable" vielleicht gar keine so schlechte Wahl ist. ;-)

Ich find grad nichts, was dem deutschen "wechselhaft" richtig schön nahe kommt, das es - meine Meinung nach - gut umschreibt. Gerade dieser Artikel zeigt ja doch, wie schön wechselhaft die Entwicklung doch ist. gnome weg, xfce hin, und wieder zurück zu gnome und dann doch wieder xfce... usw. :-P

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung