Login
Newsletter
Werbung

Thema: Evolution 0.5 veröffentlicht

22 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Anonymous am Do, 14. September 2000 um 00:33 #
Der letzte Schritt, um GNOME zum führendem Internet-Desktop zu machen, um die originale Meldung fortzusetzen. Das Teil ist nur mit selbst compilieren halbwegs stabil, da viele libs- Abhängigkeiten drin sind
[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von Stephan Tijink am Do, 14. September 2000 um 08:58 #
    Hi !

    Ich hole mir die neuste Version immer über den Helixcode-Updater. Meiner Meinung nach läuft das Programm recht stabil. So auch die Version 0.5, die ich gestern Abend kurz angetestet habe. Seit der Version 0.3 von Evolution verwalte ich meinen gesamten email-Verkehr über dieses Programm. Mit erfolg ;-)

    Greetz ... Stephan !

    [
    | Versenden | Drucken ]
    0
    Von Bodo Schulz am Do, 14. September 2000 um 09:24 #
    Anonymous:

    > Der letzte Schritt, um GNOME zum führendem Internet-Desktop zu machen, um die originale Meldung fortzusetzen.

    Ja,los komm, die letzten Diskussionen KDE<->GNOMe sind schon viel zu lange her!

    *kopfschüttelnd*

    >Das Teil ist nur mit selbst compilieren halbwegs stabil, da viele libs- Abhängigkeiten drin sind.

    Und genau dazu habe ich keinen Bock, mein stabil laufendes & sauberes System deswegen an die Wand zu fahren.
    Was brauche ich alles, um Evolution (oder Gnome-Prg. im allgemeinen) sauber zu kompilieren?
    Da rollen sich mir stellenweise die Fußnägel hoch.
    Nicht das ich dazu keine Lust habe, nächtelang vorm Monitor zu hocken um Abhängigkeiten aufzulösen.
    IMHO krankt GNOME stellenweise daran, daß zum Teil ziemlich viele Anwendungen libs benötigen, die noch im alpha-stadium sind, oder so instabil, daß das System fast unbrauchbar wird.
    Bei mir war es das kompilieren von sawmill ... und lief auf eine fast neuinstallation hinaus. :(


    Stephan:

    > Seit der Version 0.3 von Evolution verwalte ich meinen gesamten email-Verkehr über dieses Programm. Mit erfolg ;-)

    Wie sieht es denn mit der Unterstüzungvon IMAP aus? Läuft das auch damit?
    Da suche ich auch nochmal ein gute Alternative ...

    so long,
    B.

    [
    | Versenden | Drucken ]
    0
    Von Stephan Tijink am Do, 14. September 2000 um 09:32 #
    Hi Bodo !

    Ja, neben POP3 unterstützt Evolution auch das IMAP-Protokoll. Des weiteren ist eine Datensyncronisation mit einem Palm Pilot möglich, dies sei aber nur am Rande erwähnt ;-)

    Zu der Geschichte mit den Abhängihkeiten. Du hast da schon nicht unrecht. Ich habe auch zuerst versucht Evolution aus dem Quellcode zu kompilieren, was mich stundenlang an meinen Rechner fesselte. Dann, am selben Abend gab es die ersten RPM-Pakete von Evolution über den Helix-Updater zum Download (Evolution Version 0.2 war es glaube ich). Die haben dann auf anhieb funktioniert, da Helix nicht nur Evolution zum Download anbietet, sondern auch alle benötigten Bibliotheken wie Bonobo, gnome-vfs, oder auch gnome-print in einem Extra-Paket zum Download anbietet.

    Greetz ... Stephan !

    [
    | Versenden | Drucken ]
    0
    Von Kai Lahmann am Fr, 15. September 2000 um 18:37 #
    Ich muss Stefan voll und ganz zustimmen, die rpms von Helix Code sind wirklich gut!
    Und soo schlimm ist das mit den Libs bei GNOME nicht!!
    gtk+ und gnome-libs werden natürlich imme gebraucht. Dazu sollte man esound, ORBit, libglade, imlib und libxml haben, die aber schon lange stabil sind.
    Dazu kommen bei Apps von GNOME-1.2 und neuer noch gdk_pixbuf und gnome-print. Sawmill braucht dazu noch 2 weitere...
    die neuen Apps, wie Evolution oder Nautilus brauchen dazu noch bonobo, gnome-vfs, gtkhtml und libunicode. Das eizelne Apps zusetzliche Libs brauchen gibt es natürlich überall!
    [
    | Versenden | Drucken ]
0
Von Benj am Do, 14. September 2000 um 08:23 #
Wie ist das ganze System aufgebaut? Ist das ne Art Lotus Notes? Sind Workflows möglich?

cu
Benj

[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von Stephan Tijink am Do, 14. September 2000 um 09:03 #
    Hi Benji,

    Evolution ist eher mit Outlook unter Windows vergleichbar. Einige Funktionen wie die Kontakt-Verwaltung haben sogar eine nicht zu unterdrückende Ähnlichkeit mit dem MS-Pendaten. ;-)

    Greetz ... Stephan !

    [
    | Versenden | Drucken ]
    0
    Von Lenny am Do, 14. September 2000 um 12:03 #
    Kontakt-Verwaltung haben sogar eine nicht zu unterdrückende Ähnlichkeit mit dem MS-Pendaten.

    Wie soviele Dinge unter Gnome. Aber KDE ist ja eine Window-Kopie und Qt per se hässlich.

    Sorry, kein Flame, nur aufgestauter Ärger.

    [
    | Versenden | Drucken ]
    0
    Von Robert am Do, 14. September 2000 um 12:11 #
    Ärger?
    Warum Ärger?
    Keiner zwingt Dich doch KDE oder Qt zu bernutzen. Aus diesem Grund kann es auch keinen aufgestauten Ärger geben.
    Ich für meinen Teil habe das Envirnoment gefunden. Mit Gnome kann ich leider nicht sonderlich viel anfangen. Aufregen werde ich mich über Gnome aber nicht. Im Gegenteil. Ich freue mich immer wieder aufs neue, wenn Gnome eine gute Applikation herausbringt, weil ich diese genauso unter KDE nutzen kann.
    [
    | Versenden | Drucken ]
0
Von Benj am Do, 14. September 2000 um 09:12 #
kennt jemand eine freihe Software in der Art von Lotus Notes/Domino?

cu
Benj

[
| Versenden | Drucken ]
0
Von Freezer am Do, 14. September 2000 um 12:20 #
Ich find das Ding einfach geil :)

Schon lange bin ich auf der Suche nach einem Halbwegs anständigen E-Mail Client auf Linux...

Evolution scheint die Lösung zu werden.
Nicht zuletzt darum, weil verschiedene Entwickler in diesem Projekt am gleichen strang ziehen.

So codet z.B. Jeffrey Stedfast an der Mail-Implementation (dieser hat u.a. das Gnome-Mail Programm Spruce entwickelt).


Nun einigen Hardlinern wird es wohl nicht passen, dass da ein Ding aufkommt das aussieht wie M$ Outlook.

Ich jedoch geniesse den "Luxus" Mails so zu lesen wie sie die meisten User (die halt noch immer auf MS Outlook arbeiten) sie abschicken (HTML like).

Auch GnuPG ist z.T. schon implementiert !

GnuPG, HTML-View, ein Adressbuch...
...verklickert mir mal ein E-Mail Proggi das dies bringt ?!


Ausserdem sehen der eingebaute Kalender und das Adressbuch ganz toll aus :)


Weiter so !

[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von Markus am Do, 14. September 2000 um 18:06 #
    >GnuPG, HTML-View, ein Adressbuch...
    > ...verklickert mir mal ein E-Mail Proggi das dies bringt ?!

    Kmail.
    Netscape.

    Wobei ich nicht weis, wie's dabei mit dem Kalender aussieht.

    [
    | Versenden | Drucken ]
    0
    Von Markus am Do, 14. September 2000 um 18:09 #
    Da fällt mir gerade auf:
    Du meinst mit "Adressbuch" ein richtiges
    Adressbuch, nicht eine Email-Adressenliste.
    Das kann Kmail leider nicht.
    [
    | Versenden | Drucken ]
    0
    Von Johann am Do, 14. September 2000 um 19:10 #
    doch, doch, das kann kmail schon.
    [
    | Versenden | Drucken ]
    0
    Von Anonymous am Do, 14. September 2000 um 20:19 #

    >GnuPG, HTML-View, ein Adressbuch...
    > ...verklickert mir mal ein E-Mail Proggi das dies bringt ?!

    *Gähn*, gibt's schon länger: Kmail

    http://devel-home.kde.org/~kmail/kmailreview/

    [
    | Versenden | Drucken ]
    0
    Von Freezer am Fr, 15. September 2000 um 10:08 #
    aha da wären wir mal wieder...

    ich arbeite auf Gnome.
    Will heissen OHNE QT Libs.

    und da gibt es nunmal (noch) keine Alternativen.

    Schon gar nicht das angesprochene Netscape :(

    [
    | Versenden | Drucken ]
    0
    Von Anonymous am Fr, 15. September 2000 um 11:29 #
    ich arbeite auf Gnome. Will heissen OHNE QT Libs. und da gibt es nunmal (noch) keine Alternativen.

    Mit solchen impliziten Einschränkungen haben solche Aussagen keinen Wert.

    [
    | Versenden | Drucken ]
    0
    Von Anonymous am Fr, 15. September 2000 um 15:29 #
    > Will heissen OHNE QT Libs.
    > und da gibt es nunmal (noch) keine Alternativen.

    WAAAAAAS? Du meckerst hier, daß es bestimmte Software nicht geben soll und das nur weil Du zu faul bist die QT-libs zu installieren????
    Hey wie wär's damit kein X zu installieren und darüber zu meckern, daß es keine grafischen Mailclients gibt .... Oh man, bist Du hohl!

    [
    | Versenden | Drucken ]
0
Von Anonymous am Do, 14. September 2000 um 17:34 #
benutzt einer erfolgreich evolution?
bei mir meckert er wegen fehlender mbox files/direktorie.

mfg

[
| Versenden | Drucken ]
0
Von Waldgeist am Mo, 18. September 2000 um 00:26 #
Finde Helix genial.
Supereasy superfix genau für meine Distri vorkompiliert.
Und immer die wichtigsten Update sachen damit alles läuft auf der Homepage zum download.
Tolle Konzept weil: Auch der programmiertotaldumme (wie ich) kann damit sein Linx ganz easy aktuell halten.
Mir geht es dabei persönlich hauptsächlich um GIMP und XMMS und ein paar andere nette Sachen, die ich (ich gebe es zu *heul*) irgendwie auf anderen "normalen" Wege zu blöd war zum kompilieren ;o).
Der GIMP hat ewig gedauert und lief nachher auch fehlerhaft.
Naja ich gelobe Besserung aber wenn sich Linx auf diesem Pfad weiterbewegt wie Helix anfängt kann ich nur sagen super.
Schnell, stabil, einfach.
Das war es was ich immer wollte *freu*
Gruß
Waldgeist
der ab jetzt (bis was besseres kommt) totaler HElix fan ist
[
| Versenden | Drucken ]
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung