Login
Newsletter
Werbung

Thema: Poptastic: Verschlüsselter Chat über POP3

6 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
1
Von kontra am Di, 9. Dezember 2014 um 12:34 #

Dafür ist eigentlich SMTP zuständig. POP3 kann das gar nicht, mit IMAP könnte man zumindest eine Mail in ein Postfach legen, dessen Zugangsdaten man hat...

  • 0
    Von DarkKnigt am Di, 9. Dezember 2014 um 14:05 #

    Wenn es um anonyme und verschlüsselte Netzwerke sowie Instant Messaging auf openSource geht, scheint zur Zeit das OpenSource Programm RetroShare großen Zulauf zu bekommen. Mit der kommenden RetroShare 0.6 Version soll auch die Integration des TOR Netzwerk mit RetroShare funktionieren sowie die Verschlüsselung auf 4096Bit erhöht werden, dazu kommen noch weitere Funktionen wie verschlüsselte Videotelefonie sowie das erstellen von pseudonymen Accounts mit denen man anonym und verschlüsselt über die IP-Adresse der direkten Freunden mit anderen nicht direkt verbundenen Netzwerkteilnehmer chatten oder ggf. Dateien austauschen kann sowie viele weitere Optionen....

    http://de.wikipedia.org/wiki/RetroShare
    http://retroshare.sourceforge.net/

    Im allgemeinen schön zu sehen, dass sich auf diesen Bereichen was tut. Konkurrenz schadet für dessen Anwender nie :)
    Mal schauen welches verschlüsseltes/anonyme Netzwerke das rennen macht.
    Habe zwar GoldenBug, GNUnet, Freenet, TOR, sowie Stealthnet auch schon ausprobiert, doch entweder waren diese Netzwerke zu umständlich zu bedienen, zu langsam was den Traffic angeht oder die Sicherheit war vor Angriffen oder Überwachung zu gering.
    Halte I2P und RetroShare was diese Bereiche bisher angeht als optimal.

    • 0
      Von fragender am Mi, 10. Dezember 2014 um 10:24 #

      http://de.wikipedia.org/wiki/RetroShare#F.C3.A4higkeiten
      das liest sich ja großartig!!!!!
      warum ist dieses programm bis jetzt an mir vorbeigegangen?!

      was nervt ist das wenn man freunden ein programm empfiehlt und man merkt es fehlt doch noch ne funktion, freunden dann doch wieder was anderes empfehlen muss. mir macht das nichts aus. aber leute die feinde der IT sind gehen dann irgendwann wieder völlig entnervt zu whatsapp.

      warum setzt man sich nicht zusammen und entwickelt einen programmkern und die projekte können sich dann ihre gui drum basteln. ähnlich wie der linux kern.

0
Von clueless am Mi, 10. Dezember 2014 um 18:02 #

can't use retroshare, tor, pidgin, or anything else from work. tried goldbug and was able to chat with friends from work on acceptable ports
the other programs are bloated and ancient
we need new ideas

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung