Login
Newsletter
Werbung

Thema: Kernel 2.4 verspätet sich weiter

3 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von win-king am Di, 10. Oktober 2000 um 10:42 #
da sieht man mal wie unfähig die sind.ein jahr verspätung ha ha.TECHNISCH GESEHEN IST DER KERNEL DOCH VON GESTERN.dann freut euch eben auf einen superstabilen kern von gestern.ich jedenfalls bevorzuge ein moderne und STABILES win2k von HEUTE.
[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von Anonymous am Di, 10. Oktober 2000 um 13:34 #
    > da sieht man mal wie unfähig die sind.

    Genau!

    > ein jahr verspätung ha ha.

    Eben! Nicht vergleichbar mit den viereinhalb Jahren bei NT 5. Da können die Linux-Kernel-Entwickler machen was sie wollen, so eine Glanzleistung in puncto Verspätung werden sie nie hinkriegen. Dazu sind die einfach zu unfähig.

    > TECHNISCH GESEHEN IST DER KERNEL DOCH VON GESTERN.

    Jawoll! Der von NT ist von vorgestern und der von Win9x/ME ist aus der Steinzeit. Mann, auch hier verlieren diese Linux-Flaschen gewaltig

    > dann freut euch eben auf einen superstabilen kern von gestern.

    echt. Schwachköpfe gibt's. Die arbeiten jetzt mít einem stabilen Kernel und freuen sich auf einen neuen stabilen Kernel. Die sollten doch mal nach Windowshausen schauen, da arbeitet man mit instabilen Systemen und freut sich auf geringfügig weniger instabile Systeme. _Das_ ist eine Leistung! Linux ist doch nur was für Weicheier, die Angst vorm ständigen booten haben

    > ich jedenfalls bevorzuge ein moderne und STABILES win2k von HEUTE.

    Wo gibt's das? Gibt's da ne special version? Die normale Verkaufsversion von Microsoft kannst du ja nicht meinen, das Win2k, das du im Laden kriegst, ist ja weder stabil noch modern noch von heute. Muß also ein anderes sein. Will auch haben so ein modernes stabiles Win2k. Sag mir doch bitte, wo's das gibt

    [
    | Versenden | Drucken ]
    0
    Von schlaffie am Mi, 11. Oktober 2000 um 06:18 #
    Habe meinen W2k Kernel nach ein paar patches neu compiliert und jetzt scheint der wirklich stabil zu sein.
    Naja, Spaß beiseite, die Betas von 2.4.0 kursieren ja schon lange rum. Wer up to date sein will, kann ja damit experimentieren. Ich habs mit pre4 versucht und bin schnell wieder zurück zu 2.2.16. War doch noch sehr buggy.
    Schuld ist nach meiner Meinung der enorme Aufwand an Hardwareunterstützung für jede Scheiße im Kernel. Der ist viel zu sehr aufgeblasen. Solange die Hardwareindustrie keine Treiber für Linux herstellt wird es so bleiben, leider. Solche Scheiße wie USB-printer, USB-scanner, soundsystem, dma für ide u.v.m. gehört raus aus dem Kernel.
    Übrigens für den Freund von W2k: Wenn Du einen USB-scanner mit Stromverorgung aus dem Hub einsetzen willst, dann brauchst Du bei W2k root-Rechte (root-HUB nennt sich das bei W2k), sonst kannste das Teil wegschmeißen. Wo gibts denn sowas? ;-)
    [
    | Versenden | Drucken ]
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung