Login
Newsletter
Werbung

Thema: »FTP-Explorer« frei?

17 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von LH am Mi, 25. Oktober 2000 um 22:36 #
Erster :) (ich kann es nicht lassen)

Viel gücl nochmal für FFL . Einfach klasse die Leute

[
| Versenden | Drucken ]
0
Von Igor am Mi, 25. Oktober 2000 um 22:37 #
Ist doch ein Schritt in die richtige Richtung?
Ich hoffe, daß auch in der zweiten Instanz Vernunft vor Profit steht.
[
| Versenden | Drucken ]
0
Von Ingo am Mi, 25. Oktober 2000 um 22:44 #
Eigentlich gibt es zu der ganzen Sache nichts mehr zu sagen. Der gute Herr Grav*** macht wahrscheinlich ewig weiter. Wenn nicht mit dem Explorer, dann mit anderen Namensrechten.
Ich gratuliere aber Stefan Münz.
Weiter so !!!!
[
| Versenden | Drucken ]
0
Von Anonymous am Mi, 25. Oktober 2000 um 23:33 #
Dieser Gravenreuth(tm) ist eine Bedrohung für die deutsche IT-Landschaft. Solche leute müssen unbedingt gestoppt werden, wenn dieses Land jemals den Anschluss in Sachen IT finden will. Wenn solche Verbrecher weiterhin die netzgemeinde terrorisieren, werden wir ewig ein Entwicklungsland bleiben!
[
| Versenden | Drucken ]
0
Von Anonymous am Do, 26. Oktober 2000 um 03:06 #
jaja, der her v.gravenreuth. der tut schon seit jahren so, als hätte er das gesetz gefressen. schon in der 64er scene hat er versucht, alles zu untergraben. ...was ihm nicht gelungen ist. bei v.g. wundert mich, was manche leute so alles für geld tun.

ich hoffe, daß er irgendwann zu spüren bekommt, was er alles den "guten" leuten angetan hat.

tix.64 (schon etwas betrunken)

[
| Versenden | Drucken ]
0
Von hjb am Do, 26. Oktober 2000 um 07:21 #
Könnte man nicht Beschwerde bei der Anwaltskammer einreichen und Gravenreuth die Zulassung entziehen lassen?
[
| Versenden | Drucken ]
  • 0
    Von Descartes am Do, 26. Oktober 2000 um 08:48 #
    Auch wenn einem die v.G. Taktik auf die Nüsse geht;
    So weh es tut, er tut nichts unrechtes; Seit etlichen Jahren nutzt er nur die -- leider noch immer -- recht nebulöse/unklare Rechtslage im Bereich der Computertechnik konsequent an.

    Es wird jetzt langsam mal Zeit, dass ein Gericht entscheidet.
    Wenn ich einen Link auf ein Programm "FTP-Explorer" setze habe ich als Heise Verlag bzw. Stefan Münz der diesen Link in einem Bericht bzw. einer Anleitung/Dokumentation doch nicht primär ein kommerzielles Interesse.

    Eine andere Frage:
    Wer kannte denn diese Firma, für die v.G. den Begriff "FTP-Explorer" verteidigt bevor eben dieser Anwalt damit anfing ?

    [
    | Versenden | Drucken ]
0
Von no brain no pain am Do, 26. Oktober 2000 um 10:54 #
Es ist nicht richtig von einer Firma wie Symicron oder Menschen wie v.G. ...
[
| Versenden | Drucken ]
0
Von Dummerjahn am Do, 26. Oktober 2000 um 17:39 #
Ob mir mal jemand bitte erklärt, worum es geht? Danke
[
| Versenden | Drucken ]
0
Von Fr.v.Geldgeier am Do, 26. Oktober 2000 um 19:11 #
Ist doch eine lukrtive Sache mit den
Markenrechten...

Ich werde mir folgendes schützen lassen:

Computer, Internet, Web, Browser, Speicher, usw.....

Gruß
Fr.v.G.

[
| Versenden | Drucken ]
0
Von Günter Frhr.v.Gravenreuth am Fr, 15. Dezember 2000 um 21:35 #
Das OLG München (Az. 6 U 5012/00) hat soeben die Berufung gegen die „Serienabmahnungsentscheidung" des LG München I (Az. 1 HK O 8408/00) wegen des Downloadangebots der sog. „FTP-Explorer"-Software durch einen Provider verworfen. Bereits vorher hatte das OLG München in dieser Sache die Prozeßkostenhilfe wegen "fehlender Erfolgsaussicht der Berufung" versagt.


Vgl. ferner:

http://www.heise.de/newsticker/data/fm-28.11.00-000/


Mit freundlichen Grüßen

Günter Frhr.v.Gravenreuth
Rechtsanwalt, Dipl.Ing.(FH)
http://www.gravenreuth.de

[
| Versenden | Drucken ]
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung