Login
Newsletter
Werbung

Thema: Debian und Ubuntu vertrauen SHA1 nicht mehr

3 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Julian Andres Klode am Do, 17. März 2016 um 01:38 #

Mache mich demnächst mal auf die Suche nach GPL-kompatiblen SHA3 Implementierungen in C(++). Selbstschreiben will ich die nicht.

Wäre schön, das schon in Debian stretch zu haben, dann können wir das für buster (stretch + 1) im Debian Archiv ausrollen; und APT würde dann sowohl SHA256 als auch SHA3-256 oder SHA3-512 verifizieren (also ist ein Hash falsch, ist die Datei fehlerhaft!).

GPG unterstützt noch kein SHA-3, das kann noch länger dauern... :( - aber wenn wir schonmal sonst bereit sind, ist doch alles gut :)

Pro-Linux
Traut euch!
Neue Nachrichten
Werbung