Login
Newsletter
Werbung

Thema: Erneut ein Halloween-Dokument von Microsoft

1 Kommentar(e) || Alle anzeigen ||  RSS || Kommentieren
Kommentare von Lesern spiegeln nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wider.
0
Von Anonymous am Mi, 22. November 2000 um 12:58 #
Tatsache ist , dass die Vorgänge rund um den Linuxkernel jedenfalls von ihrer Anlage her nicht kommerziell ist.Es kann desshalb
nicht passieren , dass Hersteller von Produkten rund um die GPL pleite gehen
können.
Vom kommerziellen Teil aus ist Linux also nicht von M$ zu vernichten.
Es werden immer wieder Leute auftauchen,die das Eine oder Andere witerentwickeln,ohne
dass irgendwie Antipropagandistische Machenschaften eine Wirkung erzielen.
Pro-Linux
Pro-Linux @Facebook
Neue Nachrichten
Werbung